nnz-tv Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Mo, 12:11 Uhr
19.06.2017
Das Wetter - heute, morgen und übermorgen

Locker bewölkt bis sonnig

Heute Mittag und im weiteren Tagesverlauf scheint bei gering bewölktem bis wolkenlosem Himmel verbreitet die Sonne. Lediglich einzelne Quellwolken können sich im Tagesverlauf bilden. Niederschlag fällt daraus aber nicht. Die Tageshöchstwerte der Temperatur liegen zwischen 28 und 31 Grad, im Bergland um 26 Grad. Dabei weht schwacher Wind aus östlicher Richtung...

Wetter-Bild (Foto: Gernot Thelemann)

In der Nacht zum Dienstag bleibt der Himmel wolkenlos. Die Temperaturminima liegen zwischen 15 und 13 Grad. Dabei dreht der schwache Ostwind zunehmend auf Süd.

Am Dienstag kommt nach heiterem Vormittag von Norden her gebietsweise starke Bewölkung auf. Am Abend können vereinzelt Schauer auftreten. Das Gewitterrisiko bleibt eher gering. Der Wind weht vormittags schwach aus Südwest bis West, frischt im Nachmittagsverlauf aber auf und dreht dabei auf Nordwest. Die Temperatur erreicht Höchstwerte von 27 bis 30, im Bergland von 24 bis 27 Grad. In der Nacht zum Mittwoch ziehen anfängliche Schauer bis Mitternacht nach Südosten ab. Nachfolgend lockert die Bewölkung auf und es bleibt niederschlagsfrei. Bei schwachem Wind aus nordöstlicher Richtung sinkt die Temperatur auf 15 bis 11 Grad.

Am Mittwoch zeigt sich anfangs bei wenigen Wolken die Sonne. Im Tagesverlauf bilden sich jedoch zahlreiche Quellwolken, aus welchen es örtlich etwas schauern kann. Hierbei kommt es im Thüringer Wald zu einer geringen Wahrscheinlichkeit von kurzen Gewittern. Bei schwachem Nordwestwind werden Temperaturmaxima zwischen 24 und 27, im Bergland zwischen 20 und 23 Grad erwartet. In der Nacht zum Donnerstag wird es bei geringer Bewölkung und schwachem Westwind trocken bleiben. Die Luft kühlt auf 12 bis 8 Grad ab.

Am Donnerstag scheint zunächst ungestört die Sonne. Im Tagesverlauf ziehen jedoch Quellwolken auf, die für örtliche Schauer und Gewitter sorgen. Bei abseits der Schauer und Gewitter schwach wehendem Südostwind steigt die Temperatur auf 28 bis 31, im Bergland auf 25 bis 28 Grad. In der Nacht zum Freitag klingen die Niederschläge zögerlich ab und es wird dann gering bewölkt sein. Die Minima liegen zwischen 18 und 15 Grad. Der Westwind weht schwach.
← zum Nachrichtenüberblick
→ Druckversion

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.