nnz-tv Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Mi, 14:10 Uhr
14.02.2018
Fristverlängerung bis zum 31. Mai 2018:

Western Union entschädigt Betrugsopfer

Die Firma Western Union entschädigt Kunden, die als Opfer von Betrugsdelikten Zahlungen via Western Union geleistet haben....

Nach Ermittlungen der US Federal Trade Commission, dem Department of Justice und des US Postal Service stimmte Western Union zu, Entschädigungszahlungen in Höhe von insgesamt 586 Millionen Dollar zu leisten. Dies gilt für Delikte, welche im Zeitraum von 01.01.2004 - 19.01.2017 begangen wurden.

Zunächst gab Western Union bekannt, dass betrogene Kunden ihre
Ansprüche bis zum 12.02.2018 geltend machen können. Diese Frist wurde
jetzt bis zum 31.05.2018 verlängert

Geschädigte werden durch die mit der Verwaltung beauftragte
Kanzlei Gilardi&Co, LLC postalisch angeschrieben. Ihnen wird ein
teilausgefülltes Formular zur Anspruchgeltendmachung zugesendet.
Hierbei handelt es sich nicht um einen neuerlichen Betrugsversuch.
← zum Nachrichtenüberblick
→ Druckversion

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.