nnz-tv Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Mi, 10:32 Uhr
14.03.2018
Leinefelde

Neue Küche für Kindergärten und Senioren

Von vielen noch unbemerkt hat sich in den vergangenen Wochen und Monaten in unmittelbarer Nachbarschaft der Tankstelle an der Birkunger Straße eine Produktionsküche angesiedelt, die sich auf die Essenzubereitung für Kinder und Senioren spezialisiert hat. Heute werden für Partner und evtl. zukünftige Kunden die Türen geöffnet....

Neue Küche (Foto: RWS)
Dafür musste in den vergangenen Monaten einiges umgebaut werden, in der ehemaligen Halle eines Autohauses. An eine Küche gibt es strenge Anforderungen. "Wir haben sozusagen in die einstige Halle noch eine Halle gebaut, um den Anforderungen auch gerecht zur werden", erklärt mir Frank Stechbart, Regionalvertriebsleiter der RWS Cateringservice GmbH beim Rundgang durch die neue Einrichtung. Ihm ist es zu verdanken, dass nun ein weiteres Unternehmen sich in Leinefelde angesiedelt hat.

Und es ist ein besonderes Konzept, nach dem RWS arbeitet. Die drei Buchstaben stehen übrigens für Regional, Wirtschaftlich, Schmackhaft. Und daran hält das Unternehmen auch fest.

Hirse-Gemüse-Eintopf mit Geflügelfleischbällchen, Brot und Brötchen von der Bäckerei Hatzky aus dem nahen Buhla mit hausgemachter Kräuterbutter, frisch zubereitete Rohkostsalate und pikante Dips zu Gemüsesticks vom Fruchthof Northeim – solche kulinarischen Kostproben hält das fünfköpfige Küchenteam heute zur Eröffnung für seine Gäste bereit.

In der neuen Produktionsküche der RWS Cateringservice GmbH in Leinefelde-Worbis wird seit Jahresbeginn für Kita-Kinder und Senioren gekocht. Nun öffnen sich zur
Einweihungsfeier sämtliche Küchentüren.

Die RWS Cateringservice GmbH, ein auf Gemeinschaftsverpflegung in Kindertagesstätten und Schulen, Heimen und medizinische Einrichtungen spezialisiertes Unternehmen mit Hauptsitz in Sachsen, hatte Mitte vergangenen Jahres den Zuschlag erhalten, die Speisenversorgung für die Einrichtungen eines großen sozialen Trägers in Leinefelde-Worbis und Umgebung zu übernehmen.

Zu verpflegen sind die Bewohner eines Seniorenzentrums und einer Tagespflegeeinrichtung sowie die Sprösslinge in fünf Kindertagesstätten. Der Auftrag ist anspruchsvoll, da sowohl für mehrere Generationen altersgerecht und nach den modernsten Ernährungsrichtlinien zu kochen ist. Um dass zeitnah zu gewährleisten, übernahm zunächst die RWS-Küche in Bad Sachsa übergangsweise die Versorgung der Senioreneinrichtung und sicherte so einen zügigen
Lieferstart.

„Bei dieser Interimslösung sollte es aber nicht bleiben. Als Dienstleister setzen wir auf einen hohen Frischeanteil in unseren Speisen. Mit einer regional und saisonal zugeschnitten Versorgung wollen wir eine ernährungsbewusste Lebensweise bei Jung und Alt fördern“, erklärt Cornelia Härtel, Geschäftsführerin der RWS Cateringservice GmbH.

„Deshalb stand für uns von Anfang an fest, im Eichsfeld nach einem geeigneten Objekt für eine RWS Produktionsküche direkt vor Ort zu suchen.“ Der entscheidende Tipp kam schließlich vom Kunden selbst: Gefunden wurde ein äußerst verkehrsgünstig gelegenes ehemaliges Autohaus in Leinefelde, das lange leer
gestanden hatte. Auch der Eigentümer engagierte sich für eine sinnvolle neue Nutzung und kooperierte beim Umbau eng mit dem Gemeinschaftsversorger.

Der RWS Cateringservice investierte dafür 600 000 Euro ausschließlich aus Eigenmitteln und konnte langjährigen Erfahrungen bei der Einrichtung eigener Produktionsküchen nutzen. Eine Besonderheit des rund 500 Quadratmeter großen Objekts in Leinefelde: Die neue Küche wurde nach dem Raum-im-Raum-Konzept in die vorhandene Gebäudehülle quasi hineingesetzt.

Die kurze Bauzeit von zwei Monaten spricht für perfekte Vorbereitung und gute Kooperation aller Gewerke. Die Küche in der Leinefelder Lisztstraße ist nun mit einer modernen Photovoltaikanlage ausgerüstet und wurde energetisch aufgewertet. Im Inneren konzentrierten sich die Arbeiten auf den Einbau moderner Küchentechnik und die Sicherung optimaler Zubereitungsabläufe.

„Aus unserem Versorgungsauftrag folgt, dass wir hier eine Mischküche gestalten, in der in zwei Kochprozessen altersgerechte Menüs für Senioren und für Kita-Kinder
zubereitet werden können“, erläutert Christdore Grünert, Assistentin der Geschäftsleitung. Dennoch eine tägliche organisatorische Herausforderung für das Team
um Küchenleiter Armin Mischke.

Er und seine vier Mitarbeiterinnen kommen direkt aus
der Region. Gleiches gilt für etliche Lieferanten aus der näheren Umgebung – Voraussetzungen dafür, dass in der neuen RWS-Küche wirklich regional gekocht wird!

Die Lieferwege für die Mahlzeiten haben sich seit dem Produktionsstart in Leinefelde am 2. Januar 2018 erheblich verkürzt. Für die Kindertagesstätten werden täglich drei Wahlmenüs zubereitet. „Eines davon ist unsere spezielles Angebot RWS OptiMahl, das einem altersgerecht ausgewogenen und optimierten Ernährungskonzept für Krippen- und Kindergartenkinder folgt.

Ein weiteres setzt fast vollständig auf vegetarische Ernährung“, informiert RWS-Bereichsleiter Daniel König. Für die Senioren wird gesunde Vollverpflegung bereitgestellt. Das Angebot umfasst stets zwei Mittagsmenüs zu Wahl.

„Wir nutzen momentan Produktionskapazitäten für bis zu 900 Portionen täglich, die aber durchaus noch erweiterbar sind“, so Küchenleiter Armin Mischke.

Heute ist nun Gelegenheit, für die eingeladenen Gäste, Partner und zukünftigen Kunden die Eröffnung der neuen RWS-Küche gebührend zu feiern. Kita-Kinder haben für „ihre“ Küchenfeen ein kleines Programm einstudiert. Geladene Gäste können die Räume mit ihrer modernen technischen Ausstattung besichtigen, Fragen stellen und vom Eröffnungsbuffet kosten.

Die RWS Cateringservice GmbH mit Hauptsitz in Leipzig wurde 1999 gegründet und ist Teil der RWS Dienstleistungsgruppe. Als Gemeinschaftsversorger ist RWS auf die Speisenversorgung in Kitas und Schulen, Seniorenheimen und medizinischen Einrichtungen sowie Unternehmen spezialisiert. Um eine gesunde, nährstoffreiche Kost mit hohem Frischeanteil anbieten zu können, betreibt der RWS Cateringservice mehr als
40 eigene Produktionsküchen in fünf Bundesländern.

Das Unternehmen beschäftigt neben Köchen und Diätassistentinnen auch Ökotrophologen. Auf Basis der
Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung wurde eine optimierte Menülinie für die Mittagsversorgung der Jüngsten entwickelt, das Eigenangebot RWS OptiMahl. Auch Vollverpflegung für Senioren wird nach modernsten ernährungswissenschaftlichen Erkenntnissen und Qualitätsstandards zubereitet.
← zum Nachrichtenüberblick
→ Druckversion

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.