nnz-tv Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Mi, 20:49 Uhr
15.05.2019
Grenzlandmuseum Eichsfeld in Teistungen

Vortrag über Eichsfelder Wanderarbeit

Das Grenzlandmuseum Eichsfeld und der Heimatverein Goldene Mark laden am Montag, 20. Mai 2019, um 19 Uhr zu einem Vortrag von Gerold Wucherpfennig, Vorsitzender des Heimatvereins Goldene Mark herzlich ein....

Der Referent wird in der Bildungsstätte am Grenzlandmuseum die historische Eichsfelder Wanderarbeit „in der Fremde“ beleuchten, die zu den charakteristischen Erscheinungen der Wirtschafts- bzw. Sozialgeschichte der Region zählt.

Diese Wanderarbeit wurde durch tägliches Berufspendeln zwischen Wohn- und Arbeitsort ersetzt. Faktoren, die dazu maßgeblich beigetragen haben, sind die räumliche Nähe des Eichsfelds zu den Oberzentren Göttingen und Kassel bzw. deren Verflechtungsbereichen sowie die verkehrsstrukturellen Verbesserungen der vergangenen zwei Jahrzehnte.

Die Vortragsveranstaltung ist eine Kooperation mit dem Heimatverein Goldene Mark (Untereichsfeld) e.V.

Der Eintritt ist frei.

Der Eichsfelder Gerold Wucherpfennig war Amtsleiter für Regionalplanung und Städtebau des Landkreises Göttingen, bevor er 1991 als Leiter des Bau- und Umweltdezernates des Landkreises Worbis Verantwortung übernahm.

1993 wechselte er ins Thüringer Kultusministerium und wurde dort Leitender Ministerialrat. Weitere Spitzenämter folgten: Staatssekretär, Minister für Bundes- und Europaangelegenheiten und Chef der Staatskanzlei, anschließend Minister für Bau,
Landesentwicklung und Medien bis 2009 sowie gleichzeitig Vorsitzender der Verkehrsministerkonferenz Deutschlands.

Von 2004 bis 2009 war er Mitglied des Bundesrates und im EU-Ausschuss der Regionen in Brüssel. Als Mitglied des Thüringer Landtages engagiert er sich ehrenamtlich u. a. als Vorsitzender des Heimat- und Verkehrsverbandes Eichsfeld e. V., Vorsitzender des Heimatvereins „Goldene Mark“ und stellv. Vorsitzender des Vereins für Eichsfeldische
Heimatkunde e. V.

→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.