nnz-tv Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Do, 08:45 Uhr
16.05.2019
Aus dem Bistum Erfurt

Feier der Lebenswende

94 konfessionslose Jugendliche nehmen am kommenden Samstag, 18. Mai, an Feiern der Lebenswende im Erfurter Dom und in der Martinikirche im Brühl teil.....

Die Jungen und Mädchen der achten Klasse wollen die Schritte von der Kindheit zum Jugend- und Erwachsenenalter bewusst vollziehen und feiern, dies aber nicht bei einer Jugendweihe tun. Diese Alternative zur Jugendweihe wurde im Bistum Erfurt entwickelt und fand 1998 erstmals statt.

In anderen ostdeutschen Städten wie Berlin, Halle oder Leipzig hat man sich davon zu gleichen oder ähnlichen Feiern anregen lassen. In Erfurt beträgt die Teilnehmerzahl aller Lebenswendefeiern in diesem Jahr ca. 1.300.

Die 94 Jugendlichen haben sich seit November bei neun Treffen auf ihre Feier vorbereitet. In Gesprächskreisen und Diskussionen sind sie ihrem Traum und den Ideen von der Zukunft, ihrer kritischen und konstruktiven Sicht auf die Gesellschaft und die Welt nachgegangen. Außerdem standen Sozialprojekte auf dem Erfurter Hauptfriedhof und dem Domberg sowie in der Caritas-Suppenküche und einem Seniorenheim auf dem Programm. Begleitet wurden sie dabei von einem Team der Domberg-Gemeinde unter Leitung von Gemeindereferentin Cordula Hörbe.

Die Jugendlichen bringen sich auch aktiv in die Gestaltung ihrer Lebenswendefeier ein, in der Symbole eine große Rolle spielen. So stehen Tücher für die Lebensgrundlagen, die Eltern und Familie gelegt haben. Mit einem persönlichen Gegenstand zeigen die Jungen und Mädchen, wer sie bisher begleitet und was sie geprägt hat. Eine Kerze versinnbildlicht die Hoffnung auf ein gelingendes Leben. Am Ende Lebenswendefeier steht der Segen für einen glückenden Lebensweg die Bitte an Gott um eine gute Zukunft für die Jugendlichen und ihre Familien.
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.