nnz-tv Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Sa, 20:43 Uhr
08.06.2019
Musik- und Lichtshow im Kirchhof

Irland ganz nah mitten in Worbis

Eine Musik- und Lichtshow der besonderen Art erleben die Besucher im Kirchhof der evangelischen Kirche in Worbis am 22. Juni ab 19 Uhr unter dem Motto: Träumt euch in das Land der Mythen.....

Auf dem Kirchhof von „St. Peter und Paul“ Worbis wartet irische Musik auf höchstem Niveau auf euch. Mit dabei ist Louis Fitzmahony. Er stammt aus Dublin und ist ein echter Ire. Seit frühester Jugend macht er schon Musik. Als Hobbymusiker tingelte er mit seiner Gitarre durch die Dubliner Pubs und nahm in dieser Zeit auch an zahlreichen Sessions mit anderen Musikern teil. Louis ließ sich später in Berlin nieder, begann mit anderen Instrumenten zu experimentieren und beherrscht nun z.B. Whistles, Banjo, Mandoline und Bodhrán.

Das Repertoire seiner Soloauftritte besteht überwiegend aus traditionellen irischen Volksliedern: seine Bandbreite reicht von „Heimweh“-Liedern, melancholischen Liebesliedern bis hin zu bekannten Trinkliedern. Mit ihnen gewährt er uns Einblicke in die irische Seele, irische Schicksale und irische Mentalität.

Mit mal mitreißenden, mal melancholischen Tönen aus dem Dudelsack wird uns auch Elmar Redemann
verzaubern. Beide lassen Bilder von den einsamen Moorlandschaften Irlands, den rauen Klippen oder den majestätischen Weiten der irischen Bergzüge vor dem
geistigen Auge aufsteigen.

Die Lightshow „Celtic Dream“ sorgt für ein ganz besonderes Ambiente. Zu Irishen Klängen entführt der Lichtkünstler Dietmar Engelhardt im dann dunklen Hof des ev. Pfarramtes in die Welt der Lichter und Farben. Rasant, aber auch anmutig mit spektakulären Effekten ist die Lightshow ein besonderes Highlight des Events. Der Lichtjongleur hat sich seit Jahren auf diese spezielle Art der Shows rund um magische Effekte spezialisiert.

Unvergesslich machen den Abend „Greenhild“, sie erobern seit 2001 mit handgemachten „Electric Folk“ die Bühnen Deutschland und die Herzen eines generationsübergreifenden Publikums. Die grenzenlose Spielfreude, lebhafte Bühnenperformance sowie die unkomplizierte und offene Art der Grienhilder führen zu einem unvergesslichen Konzerterlebnis.

Die Musiker verbinden traditionelle mit populärer Musik. Dabei bewegen sie sich zwischen Celtic-, Deutsch- und Nu-Folk, wobei ein Faible für Irland unüberhörbar ist. Neben der Neuinterpretation von altbekanntem Liedgut und Traditionals erklingen mehr und mehr eigene Stücke. Bis dato veröffentlichen sie zwei Alben, „Little Beggarman“ und „Goes on“. Im Außenbereich werden Michael Kommer und Sebastian Bauer die angrenzenden Gebäude effektvoll illuminieren.

Der Kartenvorverkauf ist bereits gestartet. Tickets gibt es für 10 Euro (Abendkasse 12,-) im Kerzenshop, im Schreibwarengeschäft Schäfer und im Worbiser Bürgerbüro.

Irland, die grüne Insel zum Wohlfühlen mitten in Worbis.

→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.