nnz-tv Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Mo, 17:04 Uhr
05.08.2019
Das Deutschandwetter

Nach vielen Schauern ab Donnerstag wieder wärmer

Am Dienstag und am Mittwoch ziehen regional kräftige Schauer und Gewitter durchs Land, örtlich besteht Unwettergefahr. Ab Donnerstag beruhigt sch die Wetterlage und es wird wieder sommerlich warm.



Der Dienstag startet oft trocken und freundlich. Im Laufe des Tages entwickeln sich an einer Wetterfront vor allem vom Rheinland über Hessen bis nach Sachsen-Anhalt Schauer, teils mit Blitz und Donner. Auch in einem Gebiet vom Schwarzwald bis zum Bayerischen Wald ziehen Gewitter durch.

Vor allem dort drohen Unwetter mit Sturmböen, Starkregen und Hagel. Im Rest des Landes bleibt es ruhig, oft trocken und sonnig. Dabei zeigt das Thermometer in der Südosthälfte noch einmal Werte um 30 Grad an, im Nordwesten sind es eher um 25 Grad.

Am Mittwoch sind neben sonnigen Abschnitten im ganzen Land Schauer und Gewitter möglich. Am kräftigsten fallen diese voraussichtlich in der Südhälfte aus. Besonders dort besteht Unwettergefahr durch starke Regengüsse, Sturmböen und Hagel. Die Spitzenwerte liegen meist zwischen 22 und 25 Grad.

Ab Donnerstag beruhigt sich das Wetter wieder. Die Sonne erwärmt die Luft auf Werte bis zu 30 Grad. Schon am Freitag könnten im Nordwesten neue Schauer aufziehen. Das Wochenende sieht dann oft freundlich aus. Schauer entwickeln sich wohl vor allem am Rande eines Tiefs im Norden.
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.