nnz-tv Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
So, 09:51 Uhr
05.01.2020
von gruselig bis entspannend:

Ausflugsziele im Harz

Im Eichsfeld liegt der Urlaub direkt vor der Haustür: Der Harz lockt mit seinen zahlreichen Sehenswürdigkeiten, viel frischer Luft und einer malerischen Natur. Schöne Wanderwege, tiefe Wälder und felsige Berge schmücken sich mit touristischen Attraktionen und sehenswerten Städten. Zu jeder Jahreszeit gibt es Neues zu entdecken...

Bild von Gerald Friedrich auf Pixabay

Die Thale Erlebniswelt und der alljährliche Hexentanz
Viele Menschen denken ganz automatisch an den alljährlichen Hexentanz, wenn sie das Wort "Harz" hören. Tatsächlich gehört der Hexentanzplatz in Thale zu den beliebtesten Ausflugszielen in diesem Landstrich, und das nicht nur für weitgereiste Touristen.

Mit der Seilbahn geht es hinauf zur Thale Erlebniswelt, oben entfaltet sich bei entsprechend gutem Wetter ein herrliches Panorama. Das Bergtheater legt seine Aufführungen immer in die warmen Monate von Mai bis September: Wer hier zuschauen möchte, sollte sich im Voraus Karten reservieren. Ansonsten wandeln die Besucher hier auf den Spuren der heimischen Natur, nutzen die Allwetterrodelbahn für eine rasante Abfahrt oder besuchen die gruselige Walpurgisnacht am 30. April. Zu diesem Event ist eine Verkleidung so gut wie Pflicht, der gesamte Platz füllt sich mit Hexen, Teufeln, Magiern und Skeletten. Dazu die passende Musik und der Hexentanz ist perfekt!

Bad Harzburg mit historischem Charme und fesselndem Spiel
Am Nordrand des Harzes befindet sich das Städtchen Bad Harzburg mit seinen gerade mal 20.000 Einwohnern. Hier wartet ein anerkanntes Sole-Heilbad auf den erholungssuchen Gast. Insgesamt strahlt dieser Ort eine gelassene Gemütlichkeit aus, die bald schon auf den Urlauber übergeht. Doch nicht jeder verträgt so viel Ruhe auf einmal, darum ist die ortsansässige Spielbank hier genau richtig am Platz: Das historische Ambiente dieses kleinen aber feinen Etablissements sorgt dafür, dass man sich sofort wie zu Hause fühlt.

Typische Casino-Klischees wie verrauchte Bars und billiges Interieur werden hier nicht bedient. Stattdessen überzeugt das Casino in Bad Harzburg mit freundlichem Personal, attraktiver Auswahl an klassischen Spielen und hochwertigen Spielautomaten wie man es sonst nur von Online Casinos wie BetWay kennt. Angenommen wird das Programm gut, dementsprechend steht Bad Harzburg bei vielen Touristen und Einheimischen auf der Liste an Reisezielen.

Den Brocken erklimmen mit Fernglas und Wanderstiefeln
Wie hoch ist der höchste Berg Norddeutschlands? Wer jetzt über 1.000 Meter geraten hat, der liegt so ziemlich richtig. Der Brocken misst vom Scheitel bis zur Sohle exakt 1.141 Meter und ist schon allein deshalb eine echte Attraktion. Wer hinaufwandern möchte, dem stehen mehrere Wege zur Wahl, allesamt gut ausgebaut, aber teilweise ziemlich steil. Der fleißige Wanderer darf sich aussuchen, ob er nun 500, 390, 850 oder gar 950 Höhenmeter zu Fuß überwinden möchte.

Die letztgenannte Strecke nennt sich "Teufelsstieg", sie startet in Bad Harzburg, führt hinauf zur Scharfensteinklippe und dann steil nach oben auf den Gipfel. Auf einer solchen Tour lohnt es sich, hochwertige Wanderschuhe à la Mammutoder Meindl dabeizuhaben, um sich keine Blasen zu holen. Und auch das Fernglas sollte nicht zu Hause bleiben, denn damit lassen sich noch bei Weitem die besten Tierbeobachtungen machen.

Glasmanufaktur Harzkristall mit flinken Fingern und viel Talent
Und was ist noch untrennbar mit dem Harz verbunden? Richtig, das Kunsthandwerk! Die Glasmanufaktur Harzkristall in Derenburg hat sich als hervorragender Ort erwiesen, den flinken Fingern der Glaskünstler auf die Spur zu kommen. In Deutschland gibt es sie kaum noch, diese traditionellen Mundglashütten, die eine Glasherstellung nach uraltem historischem Vorbild praktizieren. Jede Stunde findet ein Erlebnisrundgang statt, die den Besucher ganz nah zu den glühend heißen Öfen führen. Die Glasmacher präsentieren ihre Arbeit auf spannende Weise, sodass die Gäste ganz gebannt zuschauen. Doch auch die Geschichte kommt nicht zu kurz, denn die Glashütte hat bereits etliche Jahrzehnte hinter sich, die teilweise sehr bewegend waren. Wer mag, darf zum krönenden Abschluss selbst versuchen, eine Glaskugel zu blasen, natürlich unter Anleitung eines geübten Experten. So erhält jeder Gast sein ganz persönliches Andenken an den gläsernen Harz.

Märchenwald Bad Harzburg mit Fantasie und Lebensfreude
Nahe Bad Harzburg existiert sogar noch ein echter Märchenwald, so wie viele Erwachsene ihn von früher kennen. Auf fantasievolle Weise werden dort die bekanntesten Märchen lebendig, mithilfe von zahlreichen handgefertigten Figuren und beweglichen Kulissen. Zu bestaunen gibt es außerdem eine authentisch nachgebaute Modellanlage der Brockenbahn und der Harzquerbahn inklusive einer sorgfältig gestalteten Mini-Landschaft. Im Märchenkettenkarussell begeben sich die Gäste auf sanften Höhenflug, während das Marionettentheater fantastische Geschichten präsentiert. Im Winter ist Rodelzeit angesagt: Steile Hänge und die passenden Schlitten gibt es ganz harzgerecht direkt vor Ort.
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.

→ Kommentare sind zu diesem Artikel nicht möglich.



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.