nnz-tv Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Mi, 21:40 Uhr
25.03.2020
Fernreise:

Die Top-Ziele weltweit

Wer träumt nicht davon, endlich wieder in die Ferne zu schweifen und den eigenen Horizont in anderen Ländern zu erweitern? Fernreisen haben nach wie vor Hochkonjunktur und schüren bei vielen Menschen Vorfreude. Wir werfen deshalb schon heute einen Blick auf die drei besten Ziele 2020, die jeder auf dem Zettel haben sollte...

Bild von Sasin Tipchai auf Pixabay

Thailand neu entdecken
Schon seit vielen Jahren nimmt Thailand in den Reiseplanungen der Deutschen eine wichtige Rolle ein. Durch seine Vielseitigkeit ist das Land jedoch nicht nur für einen einzigen Besuch geeignet. Wer bislang vor allem den maritimen Süden für sich erkundete, kann den Blick in den Norden lenken, der nicht nur mit einem besseren Verhältnis von Preis und Leistung besticht. Darüber hinaus fasziniert die dortige Bergwelt, über die sich an vielen Stellen der bis heute nicht berührte Regenwald schlängelt.

Durch seine vielen Besonderheiten eignet sich Thailand bestens für einen geruhsamen Aufenthalt. Auch in diesem Jahr wird das Land aus dem Grund unter den beliebtesten Reisezielen vertreten sein. Auch günstige Flüge und schnelle Verbindungen sprechen dafür, diese Chance nicht außer Acht zu lassen.

Das Land der unbegrenzten Möglichkeiten
Nach wie vor an der Spitze der Fernreisen befinden sich auch die USA. Dies liegt bereits an der vereinfachten Einreise, welche Menschen aus Deutschland dort genießen. Das elektronische Visum ESTA bietet die Gelegenheit, ohne einen allzu großen bürokratischen Aufwand einzureisen. Die Webseite www.travelicia.de bietet eine ausführliche Erklärung zum Vorgang, sodass dabei keine Probleme auftreten sollten.

Doch nicht nur eine einfache Einreise haben die USA in diesen Tagen zu bieten. Darüber hinaus haben Reisende hier die Möglichkeiten die landschaftlichen Besonderheiten dieses faszinierenden Staats für sich zu entdecken. Dazu zählen schroffe Bergwelten wie die Rocky Mountains, große Wüsten im Süden oder aber beeindruckende Nationalparks. Darüber hinaus ziehen die großen Metropolen nach wie vor viele Menschen an. Sie sind Start- und Endpunkt der Reise und liefern dabei besonders faszinierende Eindrücke. Es lohnt sich in jedem Fall, die Augen nicht vor diesen vielen Besonderheiten zu verschließen.

Kuba als neue Entdeckung
Erst seit der zunehmenden Öffnung des Landes ab dem Jahr 2016 spielt auch Kuba eine wachsende Rolle in den Reiseplanungen. Dieses ungewöhnliche Ziel lockt vor allem Entdecker, die auf der Suche nach dem ganz besonderen Flair sind. Dieses liegt vor allem an der ideologischen Nähe zur Sowjetunion, von der das Land bis heute geprägt ist. Sie führte zu einer Abschottung über viele Jahrzehnte, die einen Lebensstil entstehen ließ, wie er auf der ganzen Welt kein zweites Mal gefunden werden kann.

Obwohl sich das Leben der Menschen in Kuba durch die neuen Zeichen der Zeit inzwischen verändert, ist die Besonderheit des Orts nach wie vor spürbar. Umso mehr lohnt es sich, dem Land einen Besuch abzustatten und sich selbst einen Eindruck von diesen Besonderheiten zu verschaffen. Schon in den vergangenen Jahren wuchs die Bedeutung des Tourismus für das Bruttoinlandsprodukt des Landes. Diese Entwicklung wird nach der Meinung vieler Experten auch in den kommenden Jahren anhalten, was an der besonderen Anziehungskraft Kubas liegt, die den Menschen über viele Jahre nicht zugänglich war.
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.

→ Kommentare sind zu diesem Artikel nicht möglich.



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

digital
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.