tv nt eic kyf msh nnz uhz
Sa, 12:00 Uhr
23.10.2021
Aufgeschnappt

"Ich habe es satt..."

Prof. Dr. Knut Löschke ist laut Wikipedia ein deutscher Chemiker und Unternehmer. Und er ist Sachse und schon das könnte ihn vielleicht verdächtig machen...


Der 71jährige hat eine interessante Biografie und war - jetzt wird er richtig verdächtig - Gutachter für die AfD-Bundestagsfraktion für die Enquete-Kommission "Künstliche Intelligenz – Gesellschaftliche Verantwortung und wirtschaftliche, soziale und ökologische Potenziale". Der Mann hat sich auf seiner Facebook-Seite mal richtig Luft gemacht. Darauf machte aktuell unter anderem der Herausgeber der Fachzeitschrift "Autohaus", Prof. Hannes Brachat aufmerksam.

Der kommentiert den Post folgendermaßen: "Wichtig, dass da einer den Mut hat, das offen auszusprechen, was viele Bürger in Wahrheit denken, aber sich nicht mehr zu sagen trauen. Auf die freie Meinungsäußerung. Sie bildet ein wichtiges Fundament unserer Demokratie!"

Ich habe es satt!"
„Ich habe es satt, oder, um es noch klarer auszudrücken: ich habe die Schnauze voll vom permanenten und immer religiöser werdenden Klima-Geschwafel, von Energie-Wende-Phantasien, von Elektroauto-Anbetungen, von Gruselgeschichten über Weltuntergangs-Szenarien von Corona über Feuersbrünste bis Wetterkatastrophen. Ich kann die Leute nicht mehr ertragen, die das täglich in Mikrofone und Kameras schreien oder in Zeitungen drucken. Ich leide darunter miterleben zu müssen, wie aus der Naturwissenschaft eine Hure der Politik gemacht wird.

Ich habe es satt, mir von missbrauchten, pubertierenden Kindern vorschreiben zu lassen, wofür ich mich zu schämen habe. Ich habe es satt, mir von irgendwelchen Gestörten erklären zu lassen, dass ich Schuld habe an Allem und an Jedem – vor allem aber als Deutscher für das frühere, heutige und zukünftige Elend der ganzen Welt.

Ich habe es satt, dass mir religiöse und sexuelle Minderheiten, die ihre wohl verbrieften Minderheitenrechte mit pausenloser medialer Unterstützung schamlos ausnutzen, vorschreiben wollen, was ich tun und sagen darf und was nicht.

Ich habe es satt, wenn völlig Übergeschnappte meine deutsche Muttersprache verhunzen und mir glauben beibringen zu müssen, wie ich mainstream-gerecht zu schreiben und zu sprechen habe.

Ich habe es satt mitzuerleben, wie völlig Ungebildete, die in ihrem Leben nichts weiter geleistet haben, als das Tragen einer fremden Aktentasche, glauben Deutschland regieren zu können.

Ich kann es nicht mehr ertragen, wenn unter dem Vorwand einer „bunten Gesellschaft“ Recht und Sicherheit dahinschwinden und man abends aus dem Hauptbahnhof kommend, über Dreck, Schmutz, Obdachlose, Drogensüchtige und Beschaffungskriminelle steigen muss, vorbei an vollgekrakelten Wänden.

Ich möchte, dass in meinem Land die Menschen, gleich welchen Geschlechts, welcher Hautfarbe und gleich welcher Herkunft wertgeschätzt und unterstützt werden, die täglich mit ihrer fleißigen, produktiven und wertschöpfenden Arbeit den Reichtum der ganzen Gesellschaft hervorbringen: die Mitarbeiter in den Unternehmen, die Handwerker, die Freiberufler, die vielen engagierten und sozial handelnden Unternehmer der kleinen und mittständischen Wirtschaft.

Ich möchte, dass die Lehrer unserer Kinder, die Ärzte und Pfleger unserer Kranken und Hilfebedürftigen die Anerkennung, die Wertschätzung und die Unterstützung erhalten, die sie täglich verdienen. Ich möchte, dass sich die Jungen und Ungestümen in den wohlgesetzten Grenzen unseres Rechtsraumes austoben aber sich auch vor ihren Eltern und Großeltern, vor den Alten und Erfahrenen verneigen, weil sie die Erschaffer ihres Wohlstandes und ihrer Freiheit sind.“
Prof. Dr. Knut Löschke
Autor: psg

Anmerkung der Redaktion:
Die im Forum dargestellten Äußerungen und Meinungen sind nicht unbedingt mit denen der Redaktion identisch. Für den Inhalt ist der Verfasser verantwortlich. Die Redaktion behält sich das Recht auf Kürzungen vor.
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick



Kommentare

23.10.2021, 12.42 Uhr
Meltom | Super
Kann ich nur zustimmen.

29   |  10     Login für Vote
23.10.2021, 12.47 Uhr
A.kriecher | Wahrheit muss wahr bleiben.
Leider ist der Point of no return, laut unserer systemtreuen Wissenschaftler, überschritten.
Heißt aber nicht, es gibt kein Weg zurück.
Alles nur eine Frage des richtigen Systems.

18   |  12     Login für Vote
23.10.2021, 12.55 Uhr
Nachgefragt | Und wie recht er damit hat !!!
Was aber, und das sei nochmals ausdrücklich bemerkt, absolut nichts mit AfD oder rechtsextremen Denken zu tun hat. Meine Unterstützung hat Prof. Dr. Knut Löschke auf der ganzen Linie und ich weiß, dass er und ich damit nicht die Einzigen sind in diesem Deutschland. Man hat uns von Seiten der Politik über Jahre mit dem schlechten Gewissen ausgestattet, dass wir irgend einer Minderheit zu nahe treten könnte, wenn man mal eine andere Meinung zu deren Bedürfnis sich in der Gesellschaft wichtiger zu machen als man eigentlich ist, NUR um sich damit über den Rest der Welt zu stellen. UND immer gleich mit den Vorhaltungen "der Diskriminierung von Minderheiten" aufzuwearten, wenn mal einer aus der Masse der Normalbürger seine eigene Meinung klar und deutlich ausspricht. Dabei ist noch als schlimm zu bewerten, dass sich leider viel unserer Politiker sofort vor solche Karren spannen lassen, ohne einmal selbst darüber nachzudenken, wer die Masse der Gesellschaft bildet und diese alltäglich trägt. Und traurig macht mich weiterhin, dass wir in diesem Deutschland und der gesamten Welt so viele hochintelligente Menschen, wie Wissenschaftler, Forscher, Techniker, Fachkräfte und oftmals auch einfach nur Praktiker haben, die es vieles genauer wissen, wie die Welt gestrickt ist, ABER sich eben nicht mehr trauen, gegen die derzeitige Entwicklung in unserer Gesellschaft trotz ihres besseren Wissens anzutreten. Warum denken wir nicht einmal darüber nach diese Situation in unserer Gesellschaft wieder zu ändern, nicht jeden, der einmal anders denkt und sich äußert gleich als "minderheitenfeindlich, rechts oder AfD-Anhänger usw." zu diffamieren und auszugrenzen. Warum setzen wir als unsere "Anführer- also unsere Politiker- nicht Fachleute und Fachkräfte ein, die etwas von der Materie verstehen über die sie reden. Warum bestrafen wir nicht die, die grobe Fehler machen, Gelder verschwenden oder sich Dr.-Titel erschwindeln und entfernen sie aus ihren Ämtern? Ich für meinen Teil bin davon überzeugt, dass wir damit letztendlich der Gesellschaft, unseren Kindern, unserer Umwelt und dem zukünftigen Weiterbestehen der Menschheit viele gute Dienste erweisen würden. Es lohnt sich bestimmt darüber nachzudenken.

28   |  9     Login für Vote
23.10.2021, 13.05 Uhr
Betrachter | Super!!!!!!!
Besser kann man ja den alltäglichen Wahnsinn gar nicht beschreiben, der scheinbar stetig zunimmt.

31   |  10     Login für Vote
23.10.2021, 13.08 Uhr
Richard Z.& Paul | Ich auch
Dem ist absolut nichts hinzuzufügen!
Schönes Wochenende.

27   |  10     Login für Vote
23.10.2021, 13.25 Uhr
Fischkopf | Genau so
und nicht anders.
Meinen Respekt und volle Zustimmung.

26   |  9     Login für Vote
23.10.2021, 13.34 Uhr
Sigmund | Sehr gut
der Mann zeigt den Mut der so manchen fehlt. Von denmeisten Politiker/innen wäre es zu viel verlangt. Die können doch nur eins. Große Reden schwingen, aber nichts sagen.

26   |  10     Login für Vote
23.10.2021, 13.44 Uhr
Örzi | Also doch!
Kann nur ein Rechtspopulist sein. Wenn nicht gar ein Nazi. Auf alle Fälle ein alter weißer Mann.

16   |  11     Login für Vote
23.10.2021, 13.52 Uhr
tannhäuser | Respekt...
...manchmal werfen Bäume Echos für den einsamen Rufer im Wald...

Leider wird sich auch dieser Wissenschaftler, der kein Hochstapler im Expertenkostüm ist, in der Wüste wiederfinden, solange immer noch zu viele Mitteldeutsche Wanderwitz glauben und allgemein dieses Volk einem Handy-Am-Ohr-Im-Smart-Auf-Der-Autobahn-Schamanen wie Lauterbach folgt wie Hyänen einem von Löwen verschmähtem Rest verwesendes Antilopenfleisch.

18   |  11     Login für Vote
23.10.2021, 14.11 Uhr
Landarbeiter | Der wöchentliche Balsam
auf die Seele der 10 % Wahlverlierer in ihrer geschaffenen Blase. Aber wo ist die neue Erkenntnis?

Ein hochbetagter AfDler/AfD Fan schreibt sich seinen Frust für Seinesgleichen von der Seele und beschimpft dabei Andersdenkende. Nichts Neues!

Manche älteren Leute gehen einmal in sich und erkennen bei ihrer Analyse, dass das höher , weiter, schneller mit "Weiter so " nicht funktioniert. Das nennt man wohl Weisheit. Dieser Herr bestätigt das andere Klischee, er entwickelt sich wieder zum uneinsichtigen Kind!

13   |  36     Login für Vote
23.10.2021, 14.20 Uhr
emmerssen | Genau...
meine Meinung zu unserem ,,schönsten'' Deutschland was wir je hatten. Das hier ist nicht mehr mein Land.

28   |  10     Login für Vote
23.10.2021, 14.24 Uhr
Ungläubiger64 | Alle Daumen hoch
Dem Mann kann man nur höchsten Respekt zollen. Dem ist nichts hinzuzufügen.
Schönes Wochenende

26   |  10     Login für Vote
23.10.2021, 14.49 Uhr
Kritiker86 | Da hat
er Recht der Sachse und der Professor! Aber wie sehen die Lösungen aus? Die Demokratie hat ausgedient. Sie muss erneuert und überarbeitet werden. Leider ist sie momentan die einzige Form von Freiheit für den einzelnen die wir haben. Guckt euch China, Russland oder auch Brasilien an usw....die Menschen werden alle von Diktatoren beherrscht ohne Menschenrechte.

14   |  10     Login für Vote
23.10.2021, 15.16 Uhr
DonaldT | "Ich habe es satt..."
Genau.
Und warum macht Greta eigentlich hier in D so einen Rabatz?
Warum nicht bei sich zu Hause? Da ist wohl alles i. O.?
Um Baerbock etwas abzuwandeln:
Wir brauchen hier keine Kobolde, gilt auch für Baerbock und Co.

26   |  12     Login für Vote
23.10.2021, 15.22 Uhr
grobschmied56 | Der Mann spricht mir aus...
... der Seele. Im Prinzip eine Zusammenfassung dessen, was ich hier seit Jahr und Tag zusammenschreibsle, nur sehr viel besser und geschliffener formuliert. Der Mann hat Format. So einen würden sich wahrscheinlich viele Menschen in Deutschland als Bundeskanzler wünschen.
Aber es wird gut achtgegeben, daß so was nicht passiert und nur Luschen und Quietsche-Entchen ins Angebot kommen.

29   |  12     Login für Vote
23.10.2021, 17.42 Uhr
Leser X | Hit
Dieser Beitrag erreicht mich heute nun schon zum zweiten Mal. Jemand hat ihn mir heute ungefragt zuge"teilt". Ich habe ihm freundlich aber bestimmt mitgeteilt, dass mich dieses Geschnulze aus rechtem Populismus nicht nur nicht interessiert, sondern vor allem nicht überzeugt.

Das ist nicht mehr als ein neuer Quotenhit aus der Blase für die Blase. Um sich gegenseitig nach einer verlorenen Wahl bei Laune zu halten.

14   |  33     Login für Vote
23.10.2021, 17.49 Uhr
henry12 | Prof. Dr. Knut Löschke
Das sehe ich genau auch so. Was gesagt werden muss und was gesagt werden kann, wurde gesagt.
Jetzt kommt ein Kommentar, der Mann sei zu alt, um eine Meinung haben zu dürfen.
Sehr interessant. Die Generationenkarte wird wieder gezogen. Wohlstandsverwarloste Kinder sollen mit 16 Jahren wählen dürfen , ein Prof. mit 71 darf keine Meinung mehr äußern .
Ab wann genau geht das nicht mehr ?
"hochbetagter AfDler/AfD Fans" ab 60 ? Alle anderen ab 65 ?
Dann leg doch einfach ein Alter fest, wo die Leute weggesperrt werden, oder keine Nahrungsmittel mehr bekommen. Das wäre der nächste schritt bei solchen kranken Phantasien. Honnecker und Hitler hätten das auch so gemacht.

23   |  11     Login für Vote
23.10.2021, 17.49 Uhr
Envites | Der Prof. Lösche ignoriert Tatsachen, unglaublich
nehme ich mal das Beispiel Energiewende, in Deutschland das CDU Thema, der Christlich DU, also weg vom Atom, raus aus Kohle, da haben sich jahrelang Wissenschaft und Politik bemüht, und dieser Prof. , ich honoriere seinen Titel, stellt das mal eben so mit" ich habe es satt" alles in Frage. Gut, manches teile ich, aber Ignoranz zu mehr als 16 Jahren Bundespolitik, sagt mal ehrlich, da schreiben hier alle, ach so toll. Finde ich gar nicht, schwach! Womöglich will der auch nur zu Lesch oder ins Fernsehen, oder, ich empfehle das, er sollte etwas weniger von seinen Medis schlucken, und nochwas, Zweidrittel seiner Ignoranz-Meinung ist unbegründet, denn er wird ja in halb Deutschland fleißig mit seinem so ach intellektuellen Meinungsdriss geteilt! Merkt Ihrs noch?

13   |  37     Login für Vote
23.10.2021, 18.05 Uhr
Kama99 | Wäre ...
in dieser Darlegung nicht das Wort "AfD" gefallen, gäbe es keine Daumen runter. Da hätten diese Fraktion gedacht der Artikel käme von einem "Fan" der Altparteien.

Ich finde diesen Artikel voll getroffen und damit einen Daumen nach oben.

30   |  14     Login für Vote
23.10.2021, 18.17 Uhr
Lotterfee | Respekt
Die meisten Menschen haben aufgehört selbständig zu denken, ihnen genügt es zu gehorchen.

21   |  12     Login für Vote
23.10.2021, 18.43 Uhr
Leser X | Lotterfee
Ich fürchte, ich muss Ihnen ihren Vorwurf eins zu eins zurück geben. Es ist wohl eher so, dass diejenigen ein besseres Denkvermögen vorzuweisen haben als jene, bei denen es nur für einfache "Wahrheiten" reicht. Kommen Sie raus aus ihrer Blase und halten Sie nicht alle anderen für blöd.

11   |  25     Login für Vote
23.10.2021, 19.08 Uhr
diskobolos | In aller Kürze...
"Solch Unsinn zu reden brauchts Methode. Der Kerl scheint's hat promoviert."
Auch ein Professorentitel schützt nicht davor objektive Entwicklungen falsch wahrzunehmen. Die deutlich steigende Temperaturerhöhung auf unserem Planeten, das Schmelzen der Gletscher, die Abnahme des Eises an den Polkappen als "Klima-Geschwafel" abzutun ist einfach ignorant. Da handelt er wie ein Kleinkind, dass sich bei Gefahr die Augen zuhält.
Auf seine Unflätigkeiten einzugehen, spare ich mir hier. Kein Stil! Einem Akademiker unwürdig! Aber zur AFD durchaus passend.

16   |  30     Login für Vote
23.10.2021, 19.48 Uhr
jan-m | Echt hart für Knut, ...
Echt hart für Knut, da ist er so alt geworden und jetzt hat er alles satt.
Dabei scheint er eher Teil des Problems zu sein und weniger Teil der Lösung. Zumindest konnte ich keinen einigen Vorschlag zur Lösung aktueller Probleme ich seinem Textbeitrag entdecken.
Ich habe es satt, dass Menschen wie Knut immer nur schimpfen.

13   |  27     Login für Vote
23.10.2021, 21.37 Uhr
alf-gordon | Endlich jemand mit Mut
In der heutigen Zeit der Grünen Diktatur muss man vor jedem Respekt haben , der aufbegehrt. Viele haben resigniert und schwimmen in der grün-roten Doktrin mit.
So war das in der braunen und roten Diktatur auch , dann will es keiner gewesen sein.
Der Professor hat die Baustellen dieser Zeit und der Umgang mit diesen beschrieben.
Höchste Zeit wieder zur Normalität zurückzukehren..

15   |  9     Login für Vote
23.10.2021, 22.04 Uhr
Landarbeiter | Leute wie Knut habe ich auch satt,
als Aufsichtsrat der deutschen Bahn hat er aufgrund seines dicken Gehaltes sicher dafür gesorgt, dass die deutsche Bahn gut aufgestellt ist.

Was? Die deutsche Bahn ist nicht gut sondern schlecht aufgestellt? Die deutsche Bahn ist Verspätungsweltmeister? Die deutsche Bahn erfüllt ihren Auftrag im öffentlichen Nahverkehr nicht? Die deutsche Bahn ist im Güterverkehr weit hinten abgeschlagen unterwegs?...

Knut hat seinen bisherigen Job wohl doch nicht ganz so gut gemacht, wie hier vermittelt werden soll. Knut hat meiner Meinung nach versagt. Den braucht hier niemand mehr, außer die AfD als Gallionsfigur für Versagen im Job.

9   |  21     Login für Vote
23.10.2021, 22.07 Uhr
Echter-Nordhaeuser | "Beispiel Energiewende!!?@Envites"
Natürlich haben Wissenschaftler und Politiker sich bemüht aber was hat es den bis jetzt gebracht!?
Außer Preiserhöhungen und die Leute noch weiter in die Armut zu treiben mehr aber auch nicht.
Dazu kommt ja noch das hier sinnloser Weise Arbeitsplätze vernichtet werden. Energiewende und Klimaschutz ja aber in maßen und vor allem nicht auf die Kosten der Bürger. Und ja wir merken noch was und zwar das es nicht mehr so weiter geht.

11   |  8     Login für Vote
23.10.2021, 22.35 Uhr
Oberstudienrat | war ja klar....
....das sowas HIER veröffentlicht wird. Da versteht ein alter Mann die Welt nicht mehr und wird hier von anderen alten Männern, die genauso wenig verstehen dafür gefeiert. Nunja... das erledigt sich durch Zeitablauf.

8   |  26     Login für Vote
23.10.2021, 23.45 Uhr
Teja | Meinungsfreiheit
Es ist sehr interessant hier zu lesen , wie einige Kolchosniks ,A14 Pauker und Energetiker hier zur Meinungsfreiheit stehen.
Genau da ist der Punkt , sobald das Wort AFD fällt , müssen einige ins Sauerstoffzelt.
Ich musste auf Grund meines früheren Dienstverhältnisses in der DDR , mehrere Lehrgänge im vereinten Deutschland absolvieren , damit ich lerne , was wahre Demokratie ist .
Das was aber hier und heute darunter verstanden werden soll , hat mit dem damaligen Lehrstoff absolut nichts , aber auch gar nichts gemein .
Sicher habe ich da die Zeit verschlafen..........
Fakt ist aber , Demokratie ist auf dem Mehrheitsprinzip aufgebaut und nicht auf Diktatur durch Minderheiten.
Und übrigens , als Normalbürger stelle ich nur fest , das sich das Leben hier nur noch zum Negativen entwickelt , wer ehrlich ist , gibt das auch zu .
Alles andere ist für mich nur politisches Gerangel zum persönlichen Vorteil .
Und das alles auf Kosten der arbeitenden Bevölkerung und auf Kosten derer , die dieses Land nach dem Krieg wieder aufgebaut haben . Ihnen gehört Ehre und Anerkennung und nicht Minirenten und Preisgabe zur Missachtung , weil sie alt sind und mehr Erfahrung besitzen als die meisten jüngeren ,satten Weltverbesserer . Diese sollen erst mal das leisten , was ihre Eltern und Großeltern aufgebaut haben .
Und lasst endlich die Politik aussen vor , es geht hier um Fakten und nicht um Visionen oder Wunschdenken ohne Realitätsverwaschungen.
Ich habe es satt , immer mehr die Taschen durch diese Steigbügelhalter der Kapitalisten geleert zu bekommen !!!

15   |  3     Login für Vote
24.10.2021, 00.38 Uhr
grobschmied56
Der Beitrag wurde deaktiviert – Verhalten Sie sich bitte höflich gegenüber Anderen.
24.10.2021, 00.49 Uhr
grobschmied56 | Wer wie der Landarbeiter...
... die deutsche Bahn miesmacht, der hat überhaupt nichts kapiert. Ich kenne mehrere Eisenbahner und weiß, was die für einen harten Job haben. Schichtdienst mit Überstunden ohne Ende, Kilometer-Schrubben mit Privat Pkw um zum Dienstort zu gelangen...
Und dann muß man sich auch noch von FFF-Hopsern als Umweltsau und Klima-Killer beschimpfen lassen.
Das haben die Eisenbahner nicht verdient.

Anmerkung techn. Support:
Es ging eher um Knut seinen Beitrag, nicht um die Deutsche Bahn.

13   |  8     Login für Vote
24.10.2021, 06.17 Uhr
Rosi21 | Es müsste noch mehr Dr. Löschke geben!
Menschen, die über uns "regieren" und Vorschriften machen, unsinnige Gesetze erlassen haben haben meist nie gearbeitet, noch seltener was ordentliches gelernt oder studiert. Es soll sogar welche geben, die Trampolinspringen können!

15   |  8     Login für Vote
24.10.2021, 08.45 Uhr
katzenjaeger | Würg
ist ja zum Erbrechen der Artikel…

9   |  21     Login für Vote
24.10.2021, 09.19 Uhr
Kobold2 | Wie immer
da hat man wieder jemand ausgegraben, der erzählt, was man so gern hören möchte, dann wird nichts mehr hinterfragt und alle andern für blöd erklärt.
Die üblichen Phrasen von Diktatur und Armut dürfen nicht fehlen.
Wobei mit der Armut gehe ich noch mit, nur nicht mit der materiellen....
Bei den kommenden Kosten bitte nicht nur die jetzigen für die Umstellung /Wandel sehen sehen, sondern auch die kommenden für die Schäden und deren Begleichung.
Leider lässt sich der Großteil nun mal nicht über den Verstand zum Umdenken bewegen, Geld und Schmerz sind deshalb leider angebrachter.

6   |  22     Login für Vote
24.10.2021, 10.06 Uhr
diskobolos | @Teja
"Fakt ist aber , Demokratie ist auf dem Mehrheitsprinzip aufgebaut und nicht auf Diktatur durch Minderheiten."
Zweifellos! Deshalb gibt es Wahlen und die Regierung repräsentiert die Mehrheit im Parlament. Ihr Denkfehler besteht vermutlich darin, dass Sie die Blase, in der Sie sich bewegen und informieren für das Ganze halten. Bei der BT-Wahl hat die Partei, die Ihre Positionen vertritt nur 10% erreicht, weniger als vor 4 Jahren.

"Und übrigens , als Normalbürger stelle ich nur fest , das sich das Leben hier nur noch zum Negativen entwickelt , wer ehrlich ist , gibt das auch zu ."
Das ist doch objektiv nicht wahr: Nie zuvor haben die Menschen mehr verdient, höhere Renten erhalten und in besseren Wohnungen gewohnt. Es wurde eine Grundrente, die Mütterrente und ein Elterngeld eingeführt, das Kindergeld und vieles andere wurden erhöht. Das es keine Probleme gibt, hat niemand behauptet. Man sollte aber von der Realität ausgehen.

8   |  18     Login für Vote
24.10.2021, 10.16 Uhr
Richard Z.& Paul
Der Beitrag wurde deaktiviert – Beziehen Sie sich in Kommentaren auf den Inhalt des Artikels.
24.10.2021, 10.34 Uhr
UrLi | Totale Werteverschiebung und das Volk bleibt auf der Strecke
Ich muss vielen Punkten von Prof Löschke zustimmen. Entwickelt sich aber unsere Gesellschaft, auch getrieben durch die Macht der Medien, in eine Richtung, die zu einer totalen Werteverschiebung unserer Gesellschaft geführt und täglich weiter führt?
In einer solchen Situation bedarf es einer guten, fachkompetenten Führung mit klar formulierten Zielen und Aufgaben.
An dieser scheitern derzeit ein Großteil unserer Politiker total. Es gibt aber auch Ausnahmen und "Macher". Betrachtet man das für Deutschland, bedarf es zum Zählen dieser Personen maximal an 2 Händen!
Stattdessen diskutieren wir uns in unserer Demokratie, die in Wirklichkeit ein Diktatur des Geldes ist, ein bekannter TV-Prof. hat unser Zeitalter das Zeitalter des Kapitalozäns genannt, zu Tode.
Wir führen Scheindebatten und klopfen uns am Ende noch auf die Schulter.
Parallel zu diesem Wahnsinn wird unser Land einfach von der Welt überholt.
Wo und wie werden die künftigen Wertschöpfungen stattfinden, auf denen unser Wohlstand aufbaut? Wer behält im Auge, dass unsere Wirtschaft nicht in wichtigen Technologien abwandert, so dass wir in totale Abhängigkeit geraten?
Wann sitzen in Berlin und den Bundesländern wieder Politiker, die selbst Basiswissen besitzen und ihre Wirtschaft kennen, aber nicht imSinne von Klüngelei und Beraterprognosen und -meinungen?
Ich denke, das ist schon fast ein Wort "Zum Sonntag", aber noch mehr, zum Nachdenken!
Bitte aber mit Sinn und Verstand und ohne Schnellschüsse!
Gruß in die Runde!!!

16   |  6     Login für Vote
24.10.2021, 13.12 Uhr
Rob2000 | Da hat er
Aber recht. Egal ob afd oder sonst was.
Oder hat jetzt einer von euch schon mitbekommen das die Luft gleich viel sauberer ist seitdem der sprit teurer ist?
Das Eis schmilzt auch weiter im Norden...
Odachlose und drogensüchtige hängen auch noch an den Bahnhöfen in Großstädten rum, obwohl soviel für soziales übrig ist.
Der kleine Arbeiter kann sich immernoch kein Luxus leisten obwohl er knechtet bis zum abklappen.
Wer das alles nicht sieht, entweder kann derjenige nur von Amt leben den das alles nicht interessiert oder er ist Beamter und kassiert genügend oder er ist einer von diesen Chefs die denken sie bezahlen ihre Mitarbeiter zu gut.

10   |  7     Login für Vote
25.10.2021, 10.46 Uhr
kies/chri | Chris.62
Ich finde das einfach toll das sich einer so äußert, wir alten haben es doch verdient richtig behandelt zu werden. Aber die Jugend von heute ja die ist einfach faul.
Weiß nicht wo das noch hinführen soll.
Armes Deutschland und keiner tut etwas, schade eigentlich.
Herr Löschke hat in allem so was von recht, er ist sicherlich ein Mann der sich viel Gedanken der Zukunft macht.

9   |  5     Login für Vote
25.10.2021, 12.56 Uhr
emmerssen | Minderheit vs Mehrheit
Also ich habe mal gelernt, dass sich die Minderheit der Mehrheit unter ordnet. Leider ist es in Deutschland genau anders herum. Beispiel Thüringen, die 5 % Partei diktiert was gemacht wird. Ganz zu schweigen von der Minderheitsregierung. Was die Mehrheit möchte ist auch hier in den Kommentaren und Votings deutlich zu sehen. Da erkennt man die wahren Spalter der Gesellschaft.

10   |  6     Login für Vote
25.10.2021, 14.21 Uhr
diskobolos | Abgesehen von den letzten beiden Absätzen
schreibt Löschke eine Menge Unsinn. Was halt so ein Rentner denkt, der die Welt nicht mehr versteht. Passt auch ganz zu AFD, die mit D zurück in die 70-er wollen. Und nein, das sind keine Mehrheitsmeinungen (wie die letzte BT-Wahl gezeigt hat). Wahrscheinlich macht gerade das ihn so hasserfüllt und stillos.
Auf seiner Website schreibt er, dass er Mitglied des Hochschulrates und Aufsichtsratsvorsitzender des Uniklinikums Leipzig sei. Beides stimmt schon lange nicht mehr. Sollte jemand, den die AFD als Experte für KI ansieht, doch in Ordnung bringen können. Wo sich doch viele über das "Aufhübschen" von Lebensläufen aufregen.

5   |  15     Login für Vote
25.10.2021, 18.57 Uhr
Junge21 | Immer wieder interessant
Wie diffamiert wird. Unsinn oder alter Mann, sofort Afd. Wenn man zum Thema nichts fundiertes sagen kann, wird erstmal irgendwer beschuldigt. Diskobules, leider müssen Menschen Meinungen aushalten, wir alle. Ich Ihre und Sie andere.

8   |  4     Login für Vote
25.10.2021, 21.07 Uhr
diskobolos | Diffamierung?
Wenn Sie meinen, dass ich diffamiere, dann lesen Sie sich doch noch mal Löschkes Text durch. Da nennt er Menschen, deren Meinung er nicht teilt "gestört", "völlig ungebildet", "völlig übergeschnappt" usw. Mein Stil ist das nicht.

Wer Respekt von den jüngeren einfordert, sollte selbst respektvoll sein.

Der Zusammenhang zwischen Löschke und der AFD ergibt sich nicht daraus, dass er ein alter Mann ist, sondern steht im Text und aus seinen Einlassungen.

Den Maßstab der Sachlichkeit sollten Sie sich selbst zu eigen machen.

4   |  10     Login für Vote
27.10.2021, 07.49 Uhr
Linnert | Ja - aber ...
sicher ist es korrekt das "System" zu kritisieren. Gerne auch lautstark.
ABER:
Wer von den vielen "Kritikern" hier übernehmen denn mal selbst Verantwortung? Wie viele von denen stellen sich für ein Amt oder eine Wahl zur Verfügung und versuchen wirklich was zu ändern? Solange sich nur "Aktenkofferträger" zur Wahl stellen und gewählt werden, braucht sich niemand aufzuregen, dass das System nicht gut für uns ist. Scheinbar haben doch viele Menschen die "rot-grüne Diktatur" gewählt. Sonst wären die angeblich oberschlauen (blauen) Kandidaten jetzt an der Regierung! Aber da diese auch keine LÖSUNGEN anbieten und nur KRITIK üben können, sind sie wohl nicht die Mehrheit., wie ich sie hier in den Kommentaren erkenne.
Sowas nennt man DEMOKRATIE!
Also Herr Prof. Dr. Knut Löschke und alle Oberschlauen Fans von ihm: stellt euch zur Wahl, bietet alternative Lösungen (für Deutschland) an und vielleicht werdet ihr gewählt.
Bis dahin kann ich euer Gejammer nicht mehr hören!!!
[Ich denke mangelnde Verantwortungsübernahme ist eines der Grundprobleme in diesem Land!]

3   |  7     Login für Vote
27.10.2021, 08.24 Uhr
pseudonym | Linnert
erzählen Sie nicht so einen Unfug. Die von Ihnen geforderten Lösungen stehen im Wahlprogramm. Leider werden die Lösungen weder diskutiert noch einer breiten Masse durch die Staatsmedien kundgetan. Weiterhin würde mancher Lösungsvorschlag schmerzhaft für alle die, die an der Steuergeldzitze saugen und sich davon prächtig ernähren. Und das sind mittlerweile sehr viele in D. Die Staatsquote in D hat mittlerweile die 50% Marke längst überschritten. Deshalb findet sich solange keine Mehrheit dafür, bis die Steuerzitze nichts mehr hergibt . Aber dann wird es für alle noch viel schmerzhafter.

7   |  2     Login für Vote
27.10.2021, 08.24 Uhr
pseudonym
Der Beitrag wurde gespeichert und die Freigabe beantragt.
29.10.2021, 22.50 Uhr
Dr. B. | Wann wachen die Deutschen auf?
Prof. Löschke hat vollkommen recht. Leider werden die deutschen Schlafschafe erst aufwachen, wenn durch die "Energiewende" mehrtägige Blackouts entstanden sind und viele durch die energiepreisbedingte Abwanderung von Industriefirmen ihren Arbeitsplatz verloren haben. Dann merken sie, dass bei Dunkelflaute die hässlichen Windräder nutzlos sind und dass die Nachbarländer ihren Kohle- und Atomstrom nur dann an uns liefern werden, wenn sie ihn selbst nicht brauchen.
Und irgendwann merken sie vielleicht auch, dass man an den mehr als 200 Lehrstühlen, die sich mit dem Gender-Wahn beschäftigen, nichts lernt, was zu einem produktiven, sinnerfüllten Leben beiträgt.

6   |  1     Login für Vote
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Cookies

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.
Cookies akzeptieren
nur technisch notwendige