eichsfelder-nachrichten
Leinefelde

Automarkt so noch zeitgemäß?

Montag, 07. Mai 2018, 13:08 Uhr
Das schöne Wetter gestern animierte doch einige, sich den Automarkt in der Bahnhofstraße mit kultureller Unterhaltung, anzuschauen. Gesperrt war dafür von der Hauptkreuzung bis kurz vor dem Bahnhof....

Sperrung (Foto: Ilka Kühn) Sperrung (Foto: Ilka Kühn)


Es ist am ersten Maiwochenende in Leinefelde Tradition, dass die Autohändler ihre aktuellen Modelle vorstellen. Bislang war die Bahnhofstraße vom Haus Mitte bis zum Bahnhof gesperrt. In diesem Jahr war es anders, auf Grund der Baumaßnahmen in der Bergstraße konnte ja dort entlang keine Umleitung führen. Also konnte für den Automarkt auch schon die Fläche ab Kreuzung genutzt werden. Davon wurde aber kein Gebrauch gemacht. Die Händler dort waren wieder für sich. Sie stellten selbst dann Tisch und Bänke auf. Das Kinderkarussell vor Haus Mitte hätte gut auf den freien Platz gepasst.

Autos (Foto: Ilka Kühn) Autos (Foto: Ilka Kühn)

Vielleicht sollte für die nächsten Jahre überhaupt das Konzept des Automarktes überarbeitet werden. Ist es noch so wie vor Jahren, dass die Leute sich die neuen Autos auf einem Automarkt in einer Einkaufsstraße anschauen, wo sie sich doch bereits über die Modelle im Internet informieren und dann zielgerichtet ihr Autohaus ansteuern?

Sicher ist es gut, wenn man alle neuen Modelle auf einem Platz hat, sich nicht nur umschauen, sondern auch mal Probesitzen kann. Und außerdem kann man die jeweiligen Autohändler über dies und jenes ausfragen. Allerdings steht Aufwand und Nutzen nach Ansicht der Autovertreter nicht in einem gesunden Verhältnis. Sie müssen ihre Fahrzeuge vor Ort bringen für einen Nachmittag, viele Leute dafür einbinden.

Der Händler vor Ort in der Bahnhofstraße muss zwar auch Personal vorhalten, braucht aber um 13 Uhr nur seine Tür aufzuschließen und die Kunden hereinzulassen. Für die Autohäuser heißt es um 18 Uhr wieder, Autos aufladen und an die betreffenden Standorte bringen oder hinfahren.

Wanderbus (Foto: Ilka Kühn) Wanderbus (Foto: Ilka Kühn)

Doch der Automarkt soll ja auch Leute anlocken, die am Sonntagnachmittag mal in den Geschäften der Bahnhofstraße einkaufen wollen. Dazu ein bisschen Live-Musik und zu Essen und zu Trinken. Und bei dem schönen Wetter geht man doch gern mal ob allein, zu zweit oder mit der ganzen Familie - für Kinder gab es ein Kinderkarussell - spazieren und trifft den einen oder anderen. Der WanderBus des Eichsfeldes war auch in der Bahnhofstraße plaziert und präsentierte seine Angebote durch die Naturparkverwaltung Eichsfeld Hainich Werratal.

Hätte man in diesem Jahr den Anfang der Bahnhofstraße mit genutzt, so wäre die Triftstraße für den Verkehr evtl. freigewesen. Denn im Bereich Bahnhofsnähe stand sowieso nichts mehr.

Die Zeiten wandeln sich. Der Automarkt in den nächsten Jahren vielleicht auch.
Ilka Kühn





Autor: ik

Drucken ...
Alle Texte, Bilder und Grafiken dieser Web-Site unterliegen dem Urherberrechtsschutz.
© 2021 eichsfelder-nachrichten.de