eichsfelder-nachrichten
Thüringer Landesamt für Statistik

Fast 10 000 Gigawattstunden-Marke produziert

Montag, 15. Februar 2021, 11:17 Uhr
Im Jahr 2019 wurden in Thüringen 9 959 Gigawattstunden (GWh) Strom1) erzeugt. Nach vorläufigen Angaben des Thüringer Landesamtes für Statistik verringerte sich die erzeugte Strommenge um 1,8 Prozent gegenüber dem Vorjahr...

Statistik (Foto: TLS) Statistik (Foto: TLS)


Der Anteil der Stromproduktion aus erneuerbaren Energieträ- gern stieg jedoch um 3,8 Prozentpunkte auf 62,3 Prozent. Um den gesamten Strombedarf aller Thüringer Verbraucher decken zu können, muss jedoch Strom aus anderen Bundesländern importiert werden. Die Höhe des Stromimports kann erst mit der Gesamtenergiebilanzierung für 2019 be- stimmt werden.

Die Höhe der Ökostromproduktion ist größtenteils auf die Stromerzeugung aus Windkraft zurückzu- führen. Mit Hilfe der Windenergie wurden 3 082 Millionen kWh Strom gewonnen. Damit betrug ihr Anteil an der Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien 49,6 Prozent. Den 2. Platz bei der klimafreundlichen Stromproduktion nahm die Stromerzeugung in biomassebetriebenen Anlagen ein. Von ihnen wurden 1 580 Millionen kWh (25,4 Prozent) Strom bereitgestellt. Mehr als die Hälfte des Stroms aus biomasseverstromenden Anlagen wurde aus Biogas produziert.

Zu den eingesetzten Biomasseenergieträgern zählen neben dem Biogas die feste Biomasse wie Holz und Brennlauge, die flüssige Biomasse wie Rapsöl sowie der biogene Anteil des zu verstromenden Abfalls aus Haus- und Siedlungsabfällen.

Die Stromerzeugung mittels Photovoltaik erhöhte sich um 5,4 Prozent und betrug 22,0 Prozent an der Ökostromerzeugung Thüringens im Jahr 2019.
1) Netto-Stromerzeugung von Kraftwerken der allgemeinen Versorgung, Industriekraftwerken und Stromeinspeisung anderer Marktteilnehmer
Drucken ...
Alle Texte, Bilder und Grafiken dieser Web-Site unterliegen dem Urherberrechtsschutz.
© 2021 eichsfelder-nachrichten.de