eichsfelder-nachrichten
FDP fordert Freigabe von AstraZeneca-Impfstoff

Impfturbo für Thüringen?

Freitag, 26. Februar 2021, 13:43 Uhr
Die FDP-Fraktion im Thüringer Landtag spricht sich für eine Freigabe des AstraZeneca-Impfstoffs für über 65-Jährige aus. Negative Berichte seien etwa aus Großbritannien nicht bekannt...

Dazu erklärt Robert-Martin Montag, gesundheitspolitischer Sprecher der Fraktion: „Die Impfung ist der Weg zurück zur Normalität. Alle Anstrengungen müssen in die schnellstmögliche Impfung der Bevölkerung fließen. Jeder Tag ist entscheidend, um Menschenleben zu retten. Was wir jetzt schleunigst brauchen, ist die Zulassung des AstraZeneca-Impfstoffs für Menschen ab 65 Jahren. Die Studienlage dazu ist ausreichend und zeigt: Das Präparat wirkt auch bei Älteren hervorragend. Das Hospitalisierungsrisiko sinkt um 80 %.

In Großbritannien verimpft man das Präparat seit jeher an Personen über 65 Jahre. Von dort gibt es bisher keine negativen Berichte - weder in Bezug auf die Wirksamkeit noch auf die Sicherheit der Betroffenen. Noch immer warten etliche Personen über 65 Jahren auf ihre Impfung, weil es erhebliche Lieferengpässe bei BionTech- und Moderna-Impfstoffen gibt. Es ist ein Fehler, dass nicht alternativ der ausreichend vorhandene Impfstoff von AstraZeneca genutzt wird. Ein 80-Jähriger, der an Covid-19 erkrankt ist, hat gegenüber einem 30-Jährigen das 600-fache Risiko, zu sterben. Dieses Risiko können und müssen wir mit AstraZeneca erheblich senken.“
Drucken ...
Alle Texte, Bilder und Grafiken dieser Web-Site unterliegen dem Urherberrechtsschutz.
© 2021 eichsfelder-nachrichten.de