eichsfelder-nachrichten
Thüringer Landesamt für Statistik

Thüringen erzeugte letztes Jahr 808 Tonnen Speisefisch

Dienstag, 08. Juni 2021, 10:58 Uhr
Im vergangenen Jahr erzeugten 56 Thüringer Aquakulturbetriebe 808 Tonnen Speisefisch. Das waren nach Mitteilung des Thüringer Landesamtes für Statistik 81 Tonnen Speisefisch bzw. 11 Prozent mehr als im Jahr 2019...

Nach der langen Trockenheit in den Jahren 2018 und 2019 konnte nun wieder mehr Speisefisch in Aquakultur erzeugt werden. Von Regenbogenforellen wurden im letzten Jahr 506 Tonnen erzeugt. Das waren 148 Tonnen bzw. 41 Prozent mehr als im Jahr 2019 und 135 Tonnen (+36 Prozent) mehr als 2018.

Zudem lag die Regenbogenforellenproduktion 2020 erstmals seit Beginn der statistischen Erfassung im Jahr 2011 über 500 Tonnen. Der Anteil der Regenbogenforelle an der gesamten Erzeugung in Thüringen beträgt 63 Prozent.

Den zweitgrößten Anteil hat die Erzeugung von Karpfen mit 23 Prozent. Im Jahr 2020 wurden 186 Tonnen dieses Speisefisches erzeugt. Das sind 9 Tonnen (-4 Prozent) weniger als im Jahr 2019. Im Vergleich zur Erzeugung im Jahr 2018 kann dagegen ein Zuwachs von 13 Tonnen (+8 Prozent) festgestellt werden.

Weiterhin wurden in Thüringen 62 Tonnen Lachsforellen, 15 Tonnen Bachsaib- ling, 14 Tonnen Bachforellen und 3 Tonnen Schleie erzeugt.
Die Erzeugung von Krebstieren, Weichtieren, Rogen/Kaviar und Algen hatte in Thüringen eine geringe Bedeutung bzw. fand nicht statt.

Bei einer gesamtdeutschen Speisefischerzeugung von 18 596 Tonnen im Jahr 2020 lag der Anteil der Thüringer Erzeugung bei 4,3 Prozent (Anteil 2019: 3,9 Prozent).
Autor: red

Drucken ...
Alle Texte, Bilder und Grafiken dieser Web-Site unterliegen dem Urherberrechtsschutz.
© 2021 eichsfelder-nachrichten.de