eichsfelder-nachrichten
Deutschlandwetter

Viele Schauer, Donnerstag trockener

Dienstag, 27. Juli 2021, 16:00 Uhr
Am Mittwoch sollte man einen Schirm einpacken, denn fast überall sind Schauer oder Gewitter möglich. Anschließend sieht es trockener aus...



Am Mittwoch werden viele nass. Bereits am Morgen fällt in der Südhälfte schauerartiger Regen, der sich langsam nordostwärts ausbreitet und zum Beispiel auch Berlin erreicht. Zum Teil sind auch Gewitter eingelagert. Zugleich ziehen im Tagesverlauf von Benelux her Schauer oder Gewitter auf, die sich nachfolgend Richtung Nordsee ausbreiten. Dabei frischt der Wind spürbar auf. Die Temperaturen pendeln zwischen 20 Grad in Emden und 26 Grad in Leipzig.

Der Donnerstag wird für die meisten ein trockener und freundlicher Tag. Ganz ohne Schauer und Gewitter geht es aber dennoch nicht: Sie entwickeln sich unmittelbar an Nord- und Ostsee und können mit Sturmböen oder Starkregen einhergehen. Auch in den Alpen kann es nachmittags das ein oder andere Gewitter geben. Dabei werden im Norden nur Höchstwerte um 20 Grad erreicht und ein frischer Wind lässt es noch etwas kühler erscheinen. Im Südosten sind es um oder gar über 25 Grad.

Auch der Freitag bleibt bei den meisten trocken und in der Südosthälfte nah 30 Grad warm. Schauer gibt es vor allem im Süden sowie nachmittags im Westen. Am Wochenende bringt ein Tief vermehrt Schauer oder Gewitter, am trockensten kommt wohl die Landesmitte davon.

Starker Pollenflug
Nach wie vor dominiert der Flug der Gräserpollen. Dieser bleibt bei trockenem und warmem Wetter stark. Immerhin ist im Westen und Süden der Höhepunkt überschritten. Doch erst ab Mitte Juli nehmen die Pollenkonzentrationen merklich ab.

Ferner beginnt nun die Beifußblüte. Außerdem fliegen viele Wegerich- und Ampferpollen.
In den nächsten Tagen wäscht nur längerer Regen den Blütenstaub aus der Luft.
Autor: red

Drucken ...
Alle Texte, Bilder und Grafiken dieser Web-Site unterliegen dem Urherberrechtsschutz.
© 2021 eichsfelder-nachrichten.de