eichsfelder-nachrichten
FDP verlangt Aufmerksamkeit für den Mittelstand

Was wir gegen die düstere Stimmung tun können

Montag, 29. November 2021, 18:26 Uhr
Die Stimmung bei den ostdeutschen Unternehmen verschlechtert sich immer mehr. Der Geschäftsklimaindex des Dresdener Ifo-Instituts zeichnet ein düsteres Bild. Dazu erklärt Thomas L. Kemmerich, Sprecher der Freien Demokraten im Thüringer Landtag...

„Kein Wunder, dass sich allerorten Pessimismus ausbreitet. Der örtliche Einzelhandel sowie die Dienstleistungsbranche machen erneut die Erfahrung, dass sie zu den Leidtragenden des Pandemie-Managements der Thüringer Landesregierung gehören. Obwohl sie zuverlässige Hygienekonzepte umsetzen, dürfen sie nur noch Geimpfte und Genesene bedienen, nicht aber negativ Getestete.

Dazu kommt, dass im verarbeitenden Gewerbe viele Aufträge nicht oder nur schleppend abgearbeitet werden können. Hier macht sich besonders bemerkbar, dass Mitarbeiter zur Betreuung ihrer Kinder zu Hause bleiben müssen. Nach mehr als anderthalb Jahren Erfahrung mit der Pandemie sollte einer Regierung eigentlich klar sein, dass sie sich um die Belange aller Betroffenen zu kümmern hat. Warme Worte helfen wenig. Es müssen Taten folgen, und das sehr schnell. Wir müssen den durch die Pandemie gebeutelten Unternehmen so viele Steine als möglich aus dem Weg räumen, damit sie sich wieder dauerhaft positiv entwickeln können.“
Autor: red

Drucken ...
Alle Texte, Bilder und Grafiken dieser Web-Site unterliegen dem Urherberrechtsschutz.
© 2021 eichsfelder-nachrichten.de