nnz-tv Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung

Demo gegen Zerstörung der Artenvielfalt im Südharz

29.06.2019, 16.00 - 18.00 Uhr
Liebe Freunde der Südharzlandschaft!
Kommt zur Demo nach Ellrich am Samstag, den 29.06.2019 um 16.00 Uhr.
Empört euch darüber, dass ungeachtet der mehr als 2000 Unterschriften schon wieder hinter den Kulissen der Entwurf des Regionalplans zugunsten von noch mehr Gipsabbau verändert wird.
Momentan werden die Vorbereitungen getroffen:
- für den neuen Gipstagebau auf dem Kuhberg bei Harzungen,
- für die Erweiterung der Tagebaue „Rüsselsee“ und „Himmelsberg“ bei Woffleben und Niedersachswerfen zwischen den Naturschutzgebieten,
- für die Erweiterung des 30 ha großen Steinbruchs „ Ellricher Klippen“ in das Waldgebiet „Kammerforst“ und darüber hinaus,
- für die Erweiterung des Steinbruches „Hohe Schleife“ in Richtung Naturschutzgebiet „Hörninger Kuppen“,
- für neue Tagebaue bei Steigerthal und in der Rüdigsdorfer Schweiz,
- für die weitere Zerstörung des größten Waldgebietes im Thüringer Gipskarst, den
„Alten Stolberg“ mit potentiellen Auswirkungen nun auch auf Stempeda.
Am 29.06.2019 feiern die Südharzer Gipswerke mit vermutlich großer Teilnahme „150 Jahre Gipsabbau im Südharz“.
Für uns sind das 150 Jahre Zerstörung der Gipskarstlandschaft, 150 Jahre Tagebaue ohne Wiederherstellung der ursprünglichen Vegetation, 150 Jahre unwiederbringliche Vernichtung einer einmaligen, als Hotspot der Artenvielfalt ausgezeichneten Landschaft. Unsere Tourismusentwicklung scheitert an der Naturzerstörung. Der Naherholungswert unserer Landschaft verschwindet unterm Bagger.
Wir und unsere Kinder müssen das ausbaden, was diese Industrie und deren Hörige vernichten. Wir bezahlen die Sanierungen der Brücken und Straßen, die Hausfassadenerneuerungen, die Rissbildungen an den Wänden, die Auswirkungen auf unsere Gesundheit. Wir schlucken den Staub der Steinbrüche, die Abgase der LKW`s, wir fallen bei unseren Exkursionen und Radtouren von einem Steinbruch in den nächsten.
Das Ellricher Gipswerk feiert und Gäste aus nah und fern frönen einem exklusiven Abendprogramm. Über dem Buffet prangt der firmeneigene Slogan „Im Auftrag der Zukunft“. Wer bestimmt hier über unsere Zukunft?
Wir sind jedenfalls der Meinung, dass sich hier offensichtlich verschiedene Ansichten über die zukünftige Entwicklung unserer Südharzlandschaft offenbaren und unsere Bedürfnisse in den Konzernzentralen weitab dieser Region nicht berücksichtigt werden. Dagegen können wir etwas tun. Deshalb:
Beteiligt Euch an der vom BUND KV Nordhausen angemeldeten Demonstration am Samstag, den 29.06.2019 um 16.00 Uhr auf dem Gehweg in der Gipsstraße in Ellrich, an der Zufahrt zum Werk von CASEA. Transparente sind da, aber wer möchte, kann natürlich auch mit eigenen kreativen Methoden seine Meinung kundtun.
Achtung: Anfahrt bitte über Appenrode/Werna, da die Straße über Cleysingen gesperrt ist.
Wir demonstrieren friedlich, aber bestimmt. Musikinstrumente (Pfeifen, Triangel, Rasseln) können mitgebracht werden.
Termin:
29.06.2019, 16.00 - 18.00 Uhr
Ort:
Eingang CASSEA Gipswerke Ellrich (Pontelstraße 3), 99755 Ellrich
Veranstalter:
Aktionsbündnis "SÜDHARZ BLEIBT!"
weitere Infos:
← zum Terminkalender


Juli 2019
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
Heute ist Sonntag der 21.07.2019.

Weitere Termine für den 29.06.2019 und andere Tage finden Sie in unserem Terminkalender.


Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.