nnz-tv Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
So, 14:36 Uhr
11.11.2012

Rathaus erstürmt

Gar so manches Rathaus ist seit heute in Narrenhand. Punkt 11.11 Uhr ertönte es überall im Eichsfeld „Helau“ – die fünfte Jahreszeit ist eröffnet. Die Eichsfelder Nachrichten waren für Sie beim Sturm auf das Rathaus in Worbis mit dabei…



Ortsbügermeister Franz Jaworski und Bruder Bernhard (alias Bernhard Berkhahn) hatten sich im Gülden Creutz hinter dem verschlossenen Eisentor positioniert, bewaffnet mit einem Vorderlader und einer Lanze. Die Narren sollten kein leichtes Spiel mit ihnen haben und ganz so einfach wollten sich die beiden nicht ergeben. Am Eisentor zu rütteln machte keinen Sinn, das ließ nicht nach.

Die zwei Flaschen Bier, die der Ortsbürgermeister und Bruder Bernhard dem WCC durch das Gitter gaben, reichten denen noch lange nicht. Die Stadtkasse war ihr Begier. Was die nur mit der Stadtkasse wollen, meinte Franz Jaworski, die ist doch sowieso leer. Der Spruch ist uns nicht neu, erwiderte der WCC-Präsident, der kommt jedes Jahr.



Aber schließlich gewannen die Karnevalisten vom WCC, allen voran Präsident Thomas Rehbein, doch die Oberhand. Wie sollte es auch anders sein am 11.11. Flugs kletterte der Präsident über einen Nebeneingang und gelangte so in den Hof. Doch im Haus war man deshalb noch lange nicht, da hieß es noch eine Leiter zu erklimmen. Aber auch die Hürde wurde genommen. Auch von Prinz Silvio I. Seine Prinzessin Nina und Junior Tim folgten mit der ganzen Schar dann durch die geöffnete Tür.



Franz Jaworski hatte den Schlüssel dann doch widerstandslos hingegeben, vorher jedoch noch seine Bütt verlesen. In der spielte natürlich auch die Wipperwelle eine Rolle: „Munter schwamm ich noch ein paar Bahnen, wer weiß, ob es nicht die letzten waren. Und plötzlich hat ich die Idee, lasst uns abnehmen über Nacht, das vielleicht marode Dach. Dann reißen wir die Wände ein und dann kanns ein Freibad sein…“ Und weiter wurde verkündet: „Kein Tourist kommt in die Stadt, weil man sie umgeleitet hat…“

Die Frage nach dem Hallenbad griff auch der WCC-Präsident auf und sagte, dass diese Frage die ganze Stadt zu spalten scheint und er es schön finden würde, wenn die Stadträte mal neue Ideen fänden. Viel Lob gab es indes für das diesjährige Stadtfest, die 850-Jahr-Feier. Dem schloss sich auch Bruder Bernhard an, gab jedoch immer wieder einen kleinen Seitenhieb, da der WCC ganz ohne Musik angerückt war.

Er hatte indes aber auch viel Lob für den WCC und meinte zum Schluss, dass es für ihn eine schwere Bütt war, weil er sonst kaum am WCC etwas zu kritisieren hatte. Dank gabs auch für Jens Worm – „Einen Worbiser Briefmarkensatz zum Jubiläum gemacht, das hat noch kein anderer Ort fertig gebracht“, freute sich Bruder Bernhard und heftete im Anschluss noch einigen einen Krengeljäger ans Jacket.

Karneval Worbis (Foto: Ilka Kühn)
Karneval Worbis (Foto: Ilka Kühn)
Karneval Worbis (Foto: Ilka Kühn)
Karneval Worbis (Foto: Ilka Kühn)
Karneval Worbis (Foto: Ilka Kühn)
Karneval Worbis (Foto: Ilka Kühn)
Karneval Worbis (Foto: Ilka Kühn)
Karneval Worbis (Foto: Ilka Kühn)
Karneval Worbis (Foto: Ilka Kühn)
Karneval Worbis (Foto: Ilka Kühn)
Karneval Worbis (Foto: Ilka Kühn)
Karneval Worbis (Foto: Ilka Kühn)
Karneval Worbis (Foto: Ilka Kühn)
Karneval Worbis (Foto: Ilka Kühn)
Karneval Worbis (Foto: Ilka Kühn)
Karneval Worbis (Foto: Ilka Kühn)
Karneval Worbis (Foto: Ilka Kühn)
Karneval Worbis (Foto: Ilka Kühn)


Das neue Prinzenpaar für die neue Saison steht seit gestern Abend nun auch fest, es sind Prinz Mario und Prinzessin Claudia. Sie werden dann offiziell im Februar ihr Amt antreten.
Ilka Kühn
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.