nnz-tv Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Di, 15:29 Uhr
04.12.2018
Wetter-Ausblick

Aus Westen wieder Regen

Am Mittwoch breiten sich erneut Wolken und später Regen aus. Anschließend wird es windig, nass und sehr mild. Erst am Wochenende geht es langsam bergab mit den Temperaturen...

Wetterbild (Foto: WetterOnline)
Der Mittwoch startet in der Nordosthälfte freundlich, bei Temperaturen um den Gefrierpunkt ist es allerdings glatt auf den Straßen. In der Südwesthälfte ziehen hingegen schon wieder dichte Wolken auf, aus denen es am Nachmittag von Nordrhein-Westfalen bis zum Bodensee etwas regnen kann. Mit Spitzenwerten zwischen 3 Grad in den Mittelgebirgen und 9 Grad am Rhein ist es recht mild.

Am Donnerstag machen die Temperaturen überall einen Satz nach oben. Die Spanne reicht dann von 6 Grad an der Oder bis zu 12 Grad im Westen. Bei einem strammen Wind regnet es aus dichten Wolken dazu zeitweise. Am trockensten kommt man im Raum Berlin durch den Tag.

Nach einem sehr milden und verregneten Freitag ändert sich am zweiten Adventswochenende zunächst nicht viel: Bei einem stürmischen Wind wird in den Mittelgebirgen aus dem Regen allerdings wieder Schnee. Im Flachland bleibt es zunächst bei Spitzenwerten zwischen 5 und 8 Grad. Erst im Laufe des Sonntags dreht der Wind wohl auf Nord und es wird kälter.
← zum Nachrichtenüberblick
→ Druckversion

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.