eic kyf msh nnz uhz tv nt
Mo, 08:59 Uhr
31.12.2018
Flaschen-Sache

Wird er seinen eigenen Rekord brechen?

Ingo Petermeier hat bereits mehrere Rekorde aufgestellt und sich zuletzt selbst überboten. Fast 110 Tonnen des kleinen Blechs kamen in fünf Jahren bereits zusammen. Am 3. Januar nun wird wieder gewogen...

Ist hier ein neuer Rekord in Sicht? (Foto: Burda Stiftung) Ist hier ein neuer Rekord in Sicht? (Foto: Burda Stiftung)
Die Sammelergebnisse aus dem Jahr 2018 werden in Container geschüttet und zum Wertstoffhändler gefahren. Ob das Vorjahresergebnis von 43,7 Tonnen Kronkorken dabei überboten wird, ist für Ingo Petermeier aber nur der Bonus. Entscheidender ist, wie aus einem Abfallprodukt echte Hilfe für Betroffene werden kann.

Anzeige MSO digital
Und hier schaffen Ingo und seine Freunde, Helfer und Sammler jedes Jahr Unglaubliches. Dank der Hilfe aus ganz Deutschland, der Niederlande und Österreich, finden Millionen dieser nur zwei Gramm leichten Wegwerfartikel ihren Weg nach Wadersloh in Nordrhein-Westfalen. Hier wird aus dem sonst achtlos weggeworfenen Verschluss ein Wertstoff, der plötzlich einen Preis hat.

Und dieser Wertstoffpreis pro Tonne wird zur echten Hilfe für Betroffene: Der Erlös eines ganzen Sammeljahres geht an die patientenhilfe darmkrebs - eine gemeinsame Initiative der Felix Burda Stiftung, des Netzwerk gegen Darmkrebs und der Stiftung LebensBlicke.

Die patientenhilfe darmkrebs unterstützt Familien, die durch eine Darmkrebserkrankung in eine finanziell sehr prekäre Situation gelangt sind. Über 11.000 Euro konnte bislang allein die Kronkorkensammelaktion von Ingo Petermeier an die patientenhilfe darmkrebs spenden. Eine große und sehr willkommen Hilfe für viele Betroffene in ganz Deutschland. Und wer beim Wiegen dabei sein will, der kann sich hierhin auf den weg machen:

Das große Wiegen
03.01.2019 ab 8:00 Uhr.
Nuphusen 3
59329 Wadersloh
Autor: red

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.

Kommentare sind zu diesem Artikel nicht möglich.
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.
Anzeige MSO digital