nnz-tv Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Do, 11:17 Uhr
21.02.2019
Ein Blick in die Statistik

Thüringer mussten tiefer in die Tasche greifen

Die Preise sanken im Januar 2019 nach Mitteilung des Thüringer Landesamtes für Statistik gegenüber dem Vormonat Dezember um 1,0 Prozent. Während sich im Lebensmittelbereich Preisanstiege und Senkungen ausglichen, mussten Verbraucher in allen anderen Bereichen des täglichen Lebens im Jahresvergleich deutlich mehr bezahlen...

Die Jahresteuerungsrate verringerte sich von 1,6 Prozent im Dezember auf 1,3 Prozent im Januar. Begünstigt wurde diese Entwicklung durch rückläufige Preisentwicklungen im Bereich Post und Telekommunikation (-0,8 Prozent) sowie konstante Jahresteuerungsraten der Preise für Kraftstoffe, Nahrungsmittel und alkoholfreien Getränken.

Bei den Nahrungsmittelpreisen wurden die Preiserhöhungen gegenüber dem Vorjahr für Gemüse (5,8 Prozent), für Fisch, Fischwaren und Meeresfrüchte (3,9 Prozent) oder für Brot und Getreideerzeugnisse (2,5 Prozent) durch gesunkene Preise bei Obst (-7,6 Prozent), für Molkereiprodukte und Eier (-1,8 Prozent) sowie alkoholfreie Getränke (-1,6 Prozent), kompensiert.

Die Preise der alkoholischen Getränke und Tabakwaren erhöhten sich um durchschnittlich 3,6 Prozent, die Preise für Gaststätten- und Beherbergungsdienstleistungen um 2,1 Prozent sowie die Preise für andere Waren und Dienstleistungen um 1,9 Prozent. Hier verteuerten sich die Preise der häuslichen ambulanten Pflege im Jahresvergleich um 14,4 Prozent und das Essen auf Rädern um 7,7 Prozent.

Im Vergleich zum Vormonat sanken die Verbraucherpreise um durchschnittlich 1,0 Prozent. Im Wesentlichen wurde diese Entwicklung durch Preisrückgänge von Pauschalreisen (-24,6 Prozent), der Kraftstoffe (-8,9 Prozent), für Heizöl (-5,2 Prozent) sowie von Bekleidung und Schuhen (-3,4 Prozent)
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.