nnz-tv Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
So, 14:23 Uhr
14.04.2019
Geisleden

Beim gemeinsamen Frühjahrsputz aufgeräumt

Gestern lud die Gemeinde Geisleden alle Bürger zum gemeinsamen Frühjahrsputz ein. Aber schon in den Tagen davor konnte man überall im Ort fleißiger Helfer und kleine Gruppen beim großen Reinemachen beobachten....

So wurde das Gelände um die Pfarrkirche, um die Gemeindeverwaltung und der Friedhof gereinigt und die Blumenrabatten gepflegt.

Aufgeräumt beim Frühjahrsputz (Foto: Markus Janitzki)
Gestern nun wurden Wege, Gräben, das Gelände um den Wohnblock, am Über und am Liebengottshof gesäubert. Die Mitglieder des MSC Geisleden und der Jugendclubleiter kümmerten sich intensiv um die Motocross Strecke und das Vereinsgebäude am Berge. Der Sportverein nahm sich der Turnhalle und seinem Sportlerhaus an, hier wurde die alte Küchen ausgeräumt.

Müll (Foto: Markus Janitzki)

In diesem Jahr erfolgte eine intensive Sammelaktion im „Heibischtale“. Das Gebiet wird immer wieder zum Schauplatz illegaler Müllentsorgungen und bedurfte aus diesem Grund besonderer Aufmerksamkeit. Insgesamt wurden alleine in diesem Bereich zwei große Container mit Müll gefüllt.

Die Liste der Fundsachen ist lang, es wurden unter anderem Hausmüll, Gelbesäcke, Glasflaschen, Benzinkanister, Spraydosen, Autobatterien, Knochen, Erwachsenenwindeln, Altkleider, Elektrogeräte und 25 Altreifen beseitigt. Alle Helfer waren sehr verwundert über das angetroffene Ausmaß der Verunreinigung und hoffen doch das ihre Mitmenschen in Zukunft Abstand von dieser illegalen Müllentsorgung nehmen.

Bürgermeisterin Frau Dr. Marion Frant freute sich über die vielen fleißigen Helfer und dankt allen für die große Unterstützung bei der Mittlerweile jährlichen Aktion die zu einem festen Bestandteil des Gemeindelebens geworden ist.

→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.