nnz-tv Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
So, 11:10 Uhr
13.10.2019
50 Jahre Stadtrecht Leinefelde

Ein Festakt, der es in sich hatte

Ein festlich dekorierter Saal, eine Bühne, die nur erahnen ließ, was kommen sollte und Sitzplätze für 350 Gäste. Es sollte und wurde ein großer Höhepunkt im Rahmen der Feierlichkeiten 50 Jahre Stadtrecht Leinefelde am 11. Oktober…..


Leinefelde vereint auf wohl einmalige Weise alt und neu. Das bezieht sich vor allem auf das einstige Dorf bis 1969 und die danach mehr oder weniger künstlich geschaffene Stadt. Deren Existenz begann am 7. Oktober 1969. Und dieser Geburtstag sollte mit dem Festakt besonders gefeiert werden, mit Festrede, versteht sich. Doch die fiel anders aus, als man gewohnt ist.

Die Moderation übernahmen Daniela Poppe von der Stadtverwaltung und Leinefeldes Ortsbürgermeister Dirk Moll. Sie zitierte in der Einleitung Theodor Fontane der gesagt hat: Erst die Fremde lehrt uns, was wir an der Heimat haben und verwies darauf, dass in Leinefelde viele eine Heimat gefunden haben. Dirk Moll oblag es, die Gäste zu begrüßen. Die Liste war lang und man hatte das Gefühl, dass er jeden Gast einzeln begrüßen wollte. Es waren jedenfalls Vertreter aus Politik, Kommunalverwaltungen, Vereine, Partner, Unternehmen u.a. sowie die Gäste aus Japan zum Festakt gekommen.


Die beiden nebeneinander stehenden Rednerpulte ließen erahnen, dass zwei Festredner sprechen werden. Und so war es auch. Alt-Bürgermeister Gerd Reinhardt übernahm den historischen und den EXPO-Teil, während der jetzige Bürgermeister von Leinefelde-Worbis, Marko Grosa, vor allem auf das neuere Leinefelde und die Zukunft der Stadt einging.Passend dazu gab es per Leinwand auf der Bühne viele Fotos, die die Festrede besonders werden ließen. Selbst für diejenigen, die aus Leinefelde stammen oder hier wohnen, waren viele Infos neu. Gäste von außerhalb sahen durch diesen Vortrag Leinefelde in einem ganz anderen Bild.

Eine Stadt, die Höhen und Tiefen durchgemacht hat, die Superlative in sich vereinte, wie jüngste Stadt der DDR, jüngstes Durchschnittsalter aber auch dichtbesiedelste in Plattenbauten. Vieles ist Geschichte, Vieles steht noch bevor, auch das wurde im Festvortrag deutlich. Maßgeblich an der Entwicklung war die einstige Baumwollspinnerei, durch deren Existenz die Stadt einwohnermäßig förmlich explodierte. Dazu kam dann das Zementwerk Deuna, deren Mitarbeiter zu hoher Zahl in Leinefelde wohnten.

Mit der Stadt haben auch Leinefelder Geburtstag, einer davon ist Ralf-Helmut Mock. Er erblickte am 7. Oktober 1969 das Licht der Welt in Leinefelde. Ihm wurde auf der Bühne noch einmal besonders gratuliert. Zwei weitere Geburtstagskinder konnten nicht kommen, da sie im Kreis der Familie am Freitag feierten. Ralf-Helmut Mock, der in Birkungen lebt, erzählte uns noch, dass auch zu DDR-Zeiten immer mal in besonderen Rahmen gratuliert wurde.

Ein weiterer Höhepunkt beim Festakt war ein neuer Imagefilm über die Stadt, der selbst angefertigt wurde. Damit sich jeder vielleicht auch in Ruhe diesen Film anschauen kann, erhielt ihn jeder Gast auf einem Stick als Geschenk.


Und was wäre ein Festakt ohne Auszeichnungen? Dirk Moll machte es sehr spannend und stellte die Auszuzeichnenden mit informativen Texten vor. Für alle war es eine Überraschung. Mit der Ehrenmedaille der Stadt Leinefelde-Worbis wurden zum Festakt geehrt: (v.li.) Gerd Reinhardt, Dr. Schulze, Siegfried Klapprott, Helmut Funke, Harald Hundeshagen, Günter Helbing, Hans-Werner Wagner und Ilka Kühn.



Die Bacchus Harmonists mit Udo Nentwig, Bernhard Knauft, Thomas Reinhold und Ronald Schade gaben der Veranstaltung musikalisch die besondere Note. Das A-capella Quartett beweist nicht nur die hohe Qualität des Gesangs sondern zeigt auch, dass es bekannte Lieder durchaus mit ganz anderen Texten würzen kann und so mehr als ein Schmunzeln in die Gesichter der Zuhörer bringt.

Der Abend schritt voran und die Organisatoren hatten sich auch etwas einfallen lassen, was Grußworte betrifft. Sie wurden per Video übermittelt, auch wenn der eine oder andere, wie Landrat Dr. Werner Henning, unter den Gästen weilte.

Am großen Buffet konnten sich die Gäste stärken, bevor die als Hausband bezeichneten Thanas mit vielen Hits und Stimmungsmusik zum Tanz einluden. Zuvor gab es noch andere musikalische Einlagen, u.a. ein von einem Gast aus Japan in japanisch gesungenes Heidenröslein. Als Trio standen aber auch die drei Bürgermeister vorher auf der Bühne.


Den japanischen Gästen bereitete die Festveranstaltung große Freude. Der Bürgermeister der Partnerstadt Kanegasaki, Yoshiicho Takahashi, überbrachte auf der Bühne Marko Grosa von den japanischen Einwohnern Kanegasakis die herzlichsten Grüße und Glückwüsche auch an die Einwohner Leinefeldes. Beide gaben der Hoffnung Ausdruck, dass diese Partnerschaft noch lange bestehen möge.
Ilka Kühn

Festveranstaltung 50 Jahre Stadtrecht Leinefelde (Foto: Ilka Kühn)
Festveranstaltung 50 Jahre Stadtrecht Leinefelde (Foto: Ilka Kühn)
Festveranstaltung 50 Jahre Stadtrecht Leinefelde (Foto: Ilka Kühn)
Festveranstaltung 50 Jahre Stadtrecht Leinefelde (Foto: Ilka Kühn)
Festveranstaltung 50 Jahre Stadtrecht Leinefelde (Foto: Ilka Kühn)
Festveranstaltung 50 Jahre Stadtrecht Leinefelde (Foto: Ilka Kühn)
Festveranstaltung 50 Jahre Stadtrecht Leinefelde (Foto: Ilka Kühn)
Festveranstaltung 50 Jahre Stadtrecht Leinefelde (Foto: Ilka Kühn)
Festveranstaltung 50 Jahre Stadtrecht Leinefelde (Foto: Ilka Kühn)
Festveranstaltung 50 Jahre Stadtrecht Leinefelde (Foto: Ilka Kühn)
Festveranstaltung 50 Jahre Stadtrecht Leinefelde (Foto: Ilka Kühn)
Festveranstaltung 50 Jahre Stadtrecht Leinefelde (Foto: Ilka Kühn)
Festveranstaltung 50 Jahre Stadtrecht Leinefelde (Foto: Ilka Kühn)
Festveranstaltung 50 Jahre Stadtrecht Leinefelde (Foto: Ilka Kühn)
Festveranstaltung 50 Jahre Stadtrecht Leinefelde (Foto: Ilka Kühn)
Festveranstaltung 50 Jahre Stadtrecht Leinefelde (Foto: Ilka Kühn)
Festveranstaltung 50 Jahre Stadtrecht Leinefelde (Foto: Ilka Kühn)
Festveranstaltung 50 Jahre Stadtrecht Leinefelde (Foto: Ilka Kühn)
Festveranstaltung 50 Jahre Stadtrecht Leinefelde (Foto: Ilka Kühn)
Festveranstaltung 50 Jahre Stadtrecht Leinefelde (Foto: Ilka Kühn)
Festveranstaltung 50 Jahre Stadtrecht Leinefelde (Foto: Ilka Kühn)
Festveranstaltung 50 Jahre Stadtrecht Leinefelde (Foto: Ilka Kühn)
Festveranstaltung 50 Jahre Stadtrecht Leinefelde (Foto: Ilka Kühn)
Festveranstaltung 50 Jahre Stadtrecht Leinefelde (Foto: Ilka Kühn)
Festveranstaltung 50 Jahre Stadtrecht Leinefelde (Foto: Ilka Kühn)
Festveranstaltung 50 Jahre Stadtrecht Leinefelde (Foto: Ilka Kühn)
Festveranstaltung 50 Jahre Stadtrecht Leinefelde (Foto: Ilka Kühn)
Festveranstaltung 50 Jahre Stadtrecht Leinefelde (Foto: Ilka Kühn)
Festveranstaltung 50 Jahre Stadtrecht Leinefelde (Foto: Ilka Kühn)
Festveranstaltung 50 Jahre Stadtrecht Leinefelde (Foto: Ilka Kühn)
Festveranstaltung 50 Jahre Stadtrecht Leinefelde (Foto: Ilka Kühn)
Festveranstaltung 50 Jahre Stadtrecht Leinefelde (Foto: Ilka Kühn)
Festveranstaltung 50 Jahre Stadtrecht Leinefelde (Foto: Ilka Kühn)
Festveranstaltung 50 Jahre Stadtrecht Leinefelde (Foto: Ilka Kühn)
Festveranstaltung 50 Jahre Stadtrecht Leinefelde (Foto: Ilka Kühn)
Festveranstaltung 50 Jahre Stadtrecht Leinefelde (Foto: Ilka Kühn)
Festveranstaltung 50 Jahre Stadtrecht Leinefelde (Foto: Ilka Kühn)





→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.