nnz-tv Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
So, 20:12 Uhr
12.01.2020
Teistungen

Projektchor begeisterte in der Andreas-Kirche

Wenn hunderte von Menschen begeistert applaudieren und Bravo rufen, dann muss alles gut angekommen sein. Wie heute das weihnachtliche Konzert des Projektchores in der Teistunger St. Andreaskirche. Ein Sitzplatz war kurz vor Konzertbeginn schon nicht mehr zu bekommen….


Die Kirche war so dicht gefüllt, dass einige Konzertbesucher stehen mussten. Pfarrer Tobias Reinhold freute sich bei der Begrüßung über so viele Leute und sagte, es wäre schön, wenn die Kirche immer so voll wäre. Den Sängerinnen und Sängern wünschte er viel Segen und den Zuhörern einen weihnachtlichen Genuss. Und das war dann das Konzert auch.


Doch bevor es musikalisch nach dem Lied: “May the Lord send angels” so richtig losging, sagte Chormitglied Frank Friese noch ein paar Worte. Dieses Chorkonzert in Teistungen sei seit vielen Jahren zum festen Bestandteil geworden zum Abschluss der Weihnachtszeit. Das Thema in diesem Jahr: Gott wird Mensch und stiftet Frieden, sagte Frank Friese. Die Sehnsucht nach Frieden gäbe es nicht erst seit heute, sie sei so alt wie die Menschheit selbst.


Rund 90 Sängerinnen und Sänger erfüllten die Kirche mit klassischen wie auch modernen Liedern zur Weihnachtszeit und gaben auch Hits zum Besten, die von den Konzertbesuchern gern mitgesungen wurden. Der musikalische Leiter, Pfarrer Bernhard Streicher, hatte dazu angeregt. Vor zehn Jahren hat er sich selbst einen Traum erfüllt und diesen Projektchor, der immer zur Weihnachtszeit auftritt, ins Leben gerufen. Zunächst waren es 40 sangesfreudige Mitglieder, jetzt, genau zehn Jahre später, spricht man von 100. Rund 90 waren heute beim Konzert dabei. Ein Klangkörper, der nicht zu überhören war, einschließlich seiner Solisten.


20 Titel standen auf dem Programm, darunter solche wie “Hört, es klingt vom Himmelszelt”, “Mein ZIel”, “Halleluja”, “Ave Maria”, “His Name will Shine”, “Der Stern”, “Angels Carol”, “In dieser einen Nacht”, “Heil´ges Licht von Bethlehem”, “Der Heiland ist geboren”, um nur einige zu nennen. Krönender Abschluss war Happy Day und natürlich durfte eine Zugabe nicht fehlen: Tabaluga.


Ein tolles Konzert, eine tolle Stimmung, ein wunderbarer Abschluss. Dafür gab es viel Applaus für Chor, Musiker und Pfarrer Bernhard Streicher. Und letzterer bekam vom Chor noch ein besonderes Dankeschön. Der Chor wusste von einem heimlichen Wunsch ihres musikalischen Leiters. Er wollte immer mal zu einem Konzert von André Rieu. Jetzt kann er zu einem hinfahren. Der Chor macht es möglich. Und Daniel Kaufhold, der seit der ersten Stunde des Chores dabei ist und die musikalischen Arrangements schreibt, wird den Pfarrer begleiten.

Die Zuhörer waren heute begeistert und freuen sich schon auf die Konzerte im Dezember 2020. Viele der Besucher sind seit Jahren schon Stammgäste dieser besonderen Konzerte des Chores, der nur für die Weihnachtszeit zusammenkommt. Im September beginnen wieder die Proben für die Auftritte dann im Dezember und Januar 2021. Dann wird man sich wieder in Teistungen zum Abschluss einfinden. Und dann wird es auch eine neue CD geben, die derzeit aufgenommen wird.
Ilka Kühn
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.