nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Mo, 08:22 Uhr
23.03.2020
Abwehr in Zeiten von Corona, Grippe und Erkältungen stärken

Harte Zeiten fürs Immunsystem

Das Coronavirus gilt in Deutschland zurzeit als Gesundheitsgefahr Nummer eins. Doch auch die "normale" Grippe und viele Erkältungserreger gehen um. Gegen die Grippe kann man sich impfen lassen, bei den anderen Atemwegserkrankungen hilft nur: empfohlene Hygienemaßnahmen beachten und für einen möglichst guten Grundzustand und starke Abwehrkräfte sorgen. Wer auf beides achtet, hat schon viel für Gesundheit und Sicherheit getan...

Abwehrkräfte stärken (Foto: djd/www.sanitas.de/metamorworks - stock.adobe.com) Abwehrkräfte stärken (Foto: djd/www.sanitas.de/metamorworks - stock.adobe.com) Gegen den Angriff von gefährlichen Viren können Abstand und ein gutes Immunsystem helfen.

Am besten ist es, eine Infektion von vornherein zu umgehen. Das Vermeiden von Menschenmengen, mindestens ein Meter Sicherheitsabstand zu anderen, das Verzichten auf den Handschlag zur Begrüßung und die richtige "Niesetikette" - immer in die Armbeuge statt in die Hand - tragen dazu bei. Ganz wichtig: regelmäßiges Händewaschen - mindestens 20 Sekunden lang mit Seife und an allen Stellen.

Falls man doch in Kontakt mit Viren kommt, muss das körpereigene Immunsystem mit ihnen fertig werden. Für dessen Stärkung kann jeder auch selbst etwas tun. Ausreichend Schlaf ist zum Beispiel wichtig, damit der Organismus sich regenerieren kann. Auch Stress sollte man möglichst reduzieren, denn er schwächt die Abwehrkräfte.

Für eine gute Versorgung mit Vitaminen und Mineralstoffen sorgt die richtige Ernährung: Viel Obst und Gemüse ist hier wichtig, etwa Kohl, Broccoli, Möhren und Spinat, außerdem Knoblauch, Nüsse, rote Beeren und Zitrusfrüchte wie die Grapefruit, die eine echte Powerfrucht ist. Eine "kerngesunde" Extraportion Abwehrkraft liefern Extrakte aus Grapefruitkernen, die dank ihres Gehalts an biologisch aktiven Bioflavonoiden als immunstärkend und zellschützend gelten. Qualitativ hochwertige Extrakte gibt es in Apotheken, einige sogar in zertifizierter Bioqualität, etwa Grapefruitkernextrakt Bio.

Hochwertige Extrakte enthalten weder Alkohol noch Konservierungsstoffe, dafür neben den Flavonoiden auch noch reichlich vom "Erkältungs"-Vitamin C. Mehr Informationen dazu finden sich unter www.grapefruitkernextrakt.de. In der Naturheilkunde wird er schon seit Langem bei vielfältigen Beschwerden und zur Stärkung der körpereigenen Abwehr eingesetzt.

An die Luft fürs Vitamin D
Ein weiteres wichtiges Vitamin für das Immunsystem ist Vitamin D. Es wird bei der Einwirkung von Sonnen- beziehungsweise UV-Strahlung auf die Haut gebildet. Eine tägliche Runde an der frischen Luft bei Tageslicht unterstützt deshalb die Abwehrkräfte. Wer schon niest oder hustet, sollte dabei aber Abstand von anderen Menschen halten - so schützt man nicht nur sich selbst, sondern auch andere. Bildquelle: djd/www.sanitas.de/metamorworks - stock.adobe.com
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

25.03.2020, 20.25 Uhr
Berserkertom63 | Vitamine
China hat es geschafft die Ausbreitung des Corona Virus zu stoppen mit der Injektion hochdosiertem Vitamin C, an gefährdeten Personen bestätigt! Keine Reaktion sowie Meldungen in der BRD. Vitamin D3 wird von der Haut aufgenommen und da muss man schon komplett nackt spazieren gehen...vom Arzt empfohlen. Ich nutze Sonnenbaden jeden Morgen, wenn denn. Nackig mit Kaffee im Garten...grins.

0   |  0     Login für Vote
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

digital
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.