nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Do, 09:12 Uhr
02.04.2020
Service-Studie zu Staubsaugern

Saugroboter sind im Kommen

Staub in den eigenen vier Wänden ist so lästig wie unvermeidbar. Um diesem zu Leibe zu rücken, steht in einigen Haushalten ein Allerweltsstaubsauger, in anderen sorgen hochpreisige Geräte oder gar Roboter für Sauberkeit. Fakt ist: Fast jeder zehnte Verbraucher greift bei der Anschaffung eines neuen Staubsaugers sehr tief in die Tasche...

Aus Kundensicht ist das Preis-Leistungs-Verhältnis aber auch bei den günstigen Marken stimmig. Das zeigt eine aktuelle Befragung des Deutschen Instituts für Service-Qualität (DISQ).

Hohe Kundenzufriedenheit
Insgesamt erzielen die Staubsauger-Marken in der Befragung ein erfreuliches Gesamtergebnis: 16 der 17 Marken schneiden mit dem Resultat „gut“ ab, lediglich eine Marke kommt über ein befriedigendes Kundenurteil nicht hinaus. Dabei stößt insbesondere die Produktqualität auf Zustimmung: Eigenschaften wie die Reinigungsleistung und Langlebigkeit der Staubsauger überzeugen die Befragten am meisten.

digital
Bei der Wahl eines Staubsaugers spielt neben der Reinigungsleistung auch das Preis-Leistungs-Verhältnis eine wichtige Rolle. Diese beiden Kaufaspekte bewirken auch vergleichsweise häufig ein positives Erlebnis beim Kunden. Bleibt die Saugleistung dagegen hinter den Erwartungen zurück, sorgt dies am häufigsten für ein Ärgernis.

Verbraucher-Fakten
Ein Großteil der Kunden hat seinen Staubsauger in einem Elektromarkt (36,9 Prozent) oder bei einem Online-Händler (34,5 Prozent) erworben. Am Ende der Skala der Bezugsquellen stehen die Discounter, bei denen nur 1,5 Prozent der Befragten fündig geworden sind. Mit rund 37 Prozent der Befragten ist die Preisklasse zwischen 100 und 200 Euro am beliebtesten. Erstaunlich: Fast jeder zehnte Verbraucher hat für seinen Staubsauger 400 Euro oder mehr investiert. Und immerhin bereits rund 12 Prozent der Befragungsteilnehmer besitzen in ihrem Haushalt – teils als Zweitgerät – einen Saugroboter.

Markus Hamer, Geschäftsführer des Deutschen Instituts für Service-Qualität: „Obwohl die Anschaffungskosten für die Staubsauger teils stark variieren, wird das Preis-Leistungs-Verhältnis bei sämtlichen Marken von den Kunden insgesamt positiv bewertet. die Bereitschaft zur Weiterempfehlung ist allerdings nur bei den bestplatzierten Marken stark ausgeprägt.“

Die beliebtesten Staubsauger-Marken
Dyson erreicht die höchste Kundenzufriedenheit aller Marken und erzielt das Qualitätsurteil „gut“. In puncto Produktdesign sowie Image setzt sich Dyson im Vergleich an die Spitze. Einen hohen Zufriedenheitswert ergibt auch die Produktqualität mit 90,0 Prozent positiver Kundenbewertungen. Der Anteil an Befragten mit Ärgernissen fällt mit 5,0 Prozent gering aus. Zudem ist die Bereitschaft zur Weiterempfehlung mit einem Net Promoter Score (NPS) von +52,5 ausgesprochen hoch.

Rang zwei nimmt Vorwerk ein, ebenfalls mit dem Kundenurteil „gut“. Größte Stärke stellt mit einem Anteil von 95,0 Prozent zufriedener Kunden die Produktqualität dar. Darüber hinaus erzielt Vorwerk hinsichtlich Produktdesign, Kundenservice und Image der Marke jeweils die zweitbesten Bewertungen. Die Befragten zeigen zudem die im Markenvergleich höchste Weiterempfehlungsbereitschaft – der NPS beträgt +57,5.

Den dritten Rang belegt Miele (Qualitätsurteil: „gut“). Hohe Zufriedenheit bei den Kunden erreicht die Marke insbesondere in puncto Produktqualität sowie Image: Rund 94 bzw. fast 89 Prozent der Befragten wählen für diese Bereiche eine positive Antwortoption. Zudem ist die Ärgernisquote unter den befragten Miele-Kunden mit nur 3,8 Prozent im Vergleich am niedrigsten.

In die Online-Befragung flossen insgesamt 1.367 Bewertungen von Verbrauchern ein, die einen Staubsauger besessen und in den letzten sechs Monaten genutzt haben. Im Mittelpunkt der Panel-Befragung standen die Meinungen der Kunden zu den Aspekten Preis-Leistungs-Verhältnis, Produktqualität, Produktdesign, Kundenservice und Image der Marke. In die Gesamtwertung flossen zudem die Weiterempfehlungsbereitschaft und Kundenärgernisse ein. In der Einzelauswertung wurden alle Staubsauger-Marken berücksichtigt, zu denen sich jeweils 80 Nutzer geäußert hatten. Dies traf auf 17 von insgesamt 20 bewerteten Marken zu.
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

02.04.2020, 09.53 Uhr
Oberlehrer | Ich liebe meinen Saugroboter..
So ein Ding spart einfach Zeit. Seitdem ich das Teil habe, sauge ich fast täglich, was dazu führt, dass es kaum Staub in meinen vier Wänden gibt. Das viel lästigere Staubwischen auf Möbeln und Fensterbänken ist wesentlich seltener notwendig.

Es hat sich bezahlt gemacht, etwas mehr Geld auszugeben und einen wifi-fähigen Roboter anzuschaffen. Über die zugehörige App kann ich nun vom Büro aus daheim Staubsaugen... Und alles ist erledigt, wenn ich daheim bin.

Ein klassischer Staubsauger ist dennoch notwendig, um etwa Polstermöbel oder für den Saugroboter unzugängliche Stellen zu reinigen, kommt jedoch wesentlich seltener zum Einsatz.

Auch finde ich es praktisch, in der App den Roboter nor einzelne Bereiche reinigen lassen zu können... etwa den Koch- oder Essbereich, eben dort wo mal schnell ein paar Krümel auf dem Boden landen.

Tolle Sache, sehr zu empfehlen.

0   |  2     Login für Vote
02.04.2020, 15.06 Uhr
tannhäuser | Kann ich mir vorstellen...
...dass Sie das toll finden, Oberlehrer!

Der saugend-blasende Heinzelmann macht keine Behördengänge notwendig, will keinen Mindestlohn, muss nicht Angst haben, dass Sie ihm ein ein Visum zu Kim oder Putin besorgen und der Ramadan ist ihm auch egal ;))

2   |  1     Login für Vote
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.