nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Do, 08:51 Uhr
21.05.2020
Männerwallfahrt 2020 - Klüschen Hagis

Nach mehr als 60 Jahren nicht vor Ort

Seit 1957 zieht es die Männer am Himmelfahrtstag zum Klüschen Hagis bei Wachstedt. Über 10 000 beteiligten sich damals und bis 2019 an dieser Männerwallfahrt, bei der die Auffahrt Christis in den Himmel 40 Tage nach Ostern gefeiert wird. Heute wäre die 64. Männerwallfahrt gewesen. Sie wird wegen Corona anders begangen…..

digital
Wegen der Corona-Pandemie hat das Bistum Erfurt längst die Männerwallfahrt an Christi Himmelfahrt (21. Mai) und die Frauenwallfahrt am darauf folgenden Sonntag (24. Mai) abgesagt. Doch so ganz „wallfahrtslos“ sollen diese Tage nicht bleiben. Es gibt sogar Predigten des Erfurter Bischofs.

So lädt das Seelsorgeamt am Donnerstag die Männer ein, sich durch Beten und Bitten am Tag miteinander zu verbinden. Auf bistum-erfurt.de/mw20 findet sich dazu ein Gebetsblatt mit einem aktuellen Gebet angesichts von Corona und einer Einführung in den Tag. Außerdem ruft das Vorbereitungsteam dazu auf, Fotos zu schicken: „Wie begehen Sie den Himmelfahrtstag? Zuhause? Auf Wallfahrt? Allein? Mit der Familie? Machen Sie ein Foto, das einen Eindruck von Ihrem Tag vermittelt. So sind wir verbunden, auch wenn wir in diesem Jahr nicht gemeinsam ins Klüschen Hagis wallfahren“, heißt es auf der Webseite.

Die Fotos werden von der Onlineredaktion des Bistums (onlineredaktion@bistum-erfurt.de) auf bistum-erfurt.de/mw20 eingestellt. Dort kann man sich auch Fotos von den Männerwallfahrten der vergangenen Jahrzehnte anschauen. „Erinnern wir uns gegenseitig an gute Wallfahrtserlebnisse, an Menschen, die wir lange nicht gesehen haben, an prägnante Predigten, an witzige und nachdenkliche Anspiele oder einfach an unseren Nachbarn auf der Wallfahrtswiese“, schreibt das Vorbereitungsteam um Erwachsenenseelsorger Tobias Gremler. Dabei geht es nicht um Nostalgie. „Wir wollen für eine gute Zukunft beten, eine Zukunft, die mehr ist als das Fortschreiben dessen, was wir bis zu dieser Krise als erstrebenswert erachtet haben.“ Und das alles unter dem Wallfahrtsmotto: „Fragt, wo der Weg zum Guten liegt“ – ein Bibelzitat aus dem Buch Jeremia.

Auch wenn die diesjährigen Wallfahrten anders als gewohnt stattfinden – auf die Predigten von Bischof Ulrich Neymeyr müssen weder Männer noch Frauen verzichten. Die Bischofsworte finden sich ab 20. Mai als Podcast zum Hören und in Textform zum Nachlesen auf bistum-erfurt.de.


→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.