nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Sa, 09:00 Uhr
27.06.2020
Lichtblick

Kommt her, ihr Unperfekten!


Die Welt verlangt immer öfter Perfektionismus, unerschöpfliche Gesundheit, unbegrenzte Mobilität und vieles mehr von uns. In Zeitschriften, auf youtube-Kanälen und bei Instagram wird uns das in die Gehirne eingebrannt. Genügend Menschen sind schon psychisch, aber auch physisch an diesen Idealen zugrunde gegangen...

Aber das Leben wird uns immer wieder das Gegenteil beweisen: Nicht alles kann perfekt gelingen. Es ist nicht gut, ein ideales Menschenbild zu basteln und mit größtem Eifer all das auszusortieren, was nicht in diese Schablone passt.
Der Tod von George Floyd in Amerika; der Corona-Ausbruch bei Tönnies, der sicher auch auf die miserable Unterbringung der meist osteuropäischen Arbeiter zurückzuführen ist; aber auch der immer wieder aufkeimende Alltagsrassismus und Alltagssexismus in scheinbar locker gemeinten Sprüchen. All diese Beobachtungen der Ausgrenzung müssen uns alarmieren. Denn: es gibt keinen Ideal-Menschen. Vielmehr gibt es mehr als sieben Milliarden Menschen, die alle auf ihre ganz eigene Weise ideal, perfekt und von Gott geliebt sind.
Von Jesus gibt es den schönen Spruch: „Kommt her zu mir, alle, die ihr mühselig und beladen seid, ich will euch erquicken!“ Kommt her, ihr Zöllner und Gerber, ihr Prostituierten, aber auch ihr Kranken und Behinderten alle, die ihr von der Gesellschaft benachteiligt oder ausgestoßen werdet. Ich will euch das Herz leicht machen. Ich will euch von der Liebe und Zuwendung Gottes erzählen, die allen seinen Geschöpfen gehört. Es ist egal, was euer Berufsstand, eure politische Positionierung, eure sexuelle Identität, euer Lieblingshobby, euer Gesundheitsstatus oder eure Schuhgröße ist. Kommt her! Lasst euch an die Hand nehmen (ganz ohne „social distancing“)! Vertraut mir! Ich will euch einen Weg der Aufmerksamkeit, der Sanftheit und der frohen Hoffnung zeigen. Lasst euch einladen von Gott, der Schwere in Leichtigkeit und Ausweglosigkeit in Hoffnung wandeln wird! Und: Gebt diese Nachricht weiter!

Helfried Maas,
Pfarrer im Kirchspiel Wiehe und an der Ländlichen Heimvolkshochschule Kloster Donndorf

---

Pfarrer Helfried Maas
Evangelisches Kirchspiel Wiehe

Gemeindebüro:
Markt 10, 06571 Wiehe
Tel.: 034672/83132
Fax: 034672/83221
Email: pfarramt.wiehe@t-online.de
Internet: https://www.kirchenkreis-eisleben-soemmerda.de/wiehe

Direktkontakt:
Email: pfarrer.wiehe@web.de
Mobil: 0162/3219018
Internet: https://www.kirchenkreis-eisleben-soemmerda.de/maas
2 Anhänge


→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.

→ Kommentare sind zu diesem Artikel nicht möglich.



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

digital
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.