nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Mi, 10:11 Uhr
29.07.2020
Smartphone-Hersteller im Service-Test

Guter Service Mangelware

Über 16 Millionen Menschen haben sich hierzulande bereits die Corona-Warn-App heruntergeladen ein Smartphone ist hierfür unerlässlich und wird fast schon als Selbstverständlichkeit angesehen. Beratung und Hilfe sind aber gefragt, wenn ein Defekt auftritt oder ein Geräte-Neukauf ansteht. Das Problem: Die Hersteller zeigen in puncto Kundenorientierung in vielen Fällen Defizite...

Das zeigt eine aktuelle Studie des Deutschen Instituts für Service-Qualität. Das DISQ hat den Service von zwölf Smartphone-Herstellern getestet.

Lange Wartezeiten an den Hotlines
Der Service der Smartphone-Hersteller ist insgesamt nur knapp befriedigend. Lediglich zwei der zwölf getesteten Anbieter bieten einen guten Service für Kunden und Interessenten. Dagegen schneiden sechs Hersteller befriedigend ab; vier Unternehmen kommen nicht über ein ausreichendes Ergebnis hinaus.

digital
Größter Kritikpunkt beim Service am Telefon und per E-Mail sind die zu allgemeinen und wenig bedarfsgerechten Auskünfte, die zudem oft nur lückenhaft ausfallen. In puncto Freundlichkeit können die meisten Service-Mitarbeiter dagegen überzeugen. Und: Anfragen per E-Mail werden auch relativ zügig beantwortet. Nicht so am Telefon: Lange Wartezeiten von im Schnitt anderthalb Minuten bis zur Gesprächsannahme stellen Anrufer oft vor eine Geduldsprobe.

Direktkontakt per Chat nicht immer hilfreich
Elf von zwölf Smartphone-Hersteller bieten zur Kontaktaufnahme auch einen Chat auf ihrer Website an. Fragen werden hier zügig und meist fachlich korrekt beantwortet. Letztlich überzeugen können viele Hersteller aber auch in diesem Servicebereich nicht: In mehr als der Hälfte der Fälle sind die gelieferten Informationen nur oberflächlich und führen nicht zu einer einfachen Lösung des Anliegens. So wird teilweise einfach auf einen anderen Kontaktkanal, zum Beispiel die Hotline, verwiesen.

Markus Hamer, Geschäftsführer des Deutschen Instituts für Service-Qualität: „Die Websites der Hersteller können noch am ehesten überzeugen und eignen sich als gute Anlaufstelle für produktspezifische Informationen. Bei direkten Anfragen, zum Beispiel per Chat, sollten Kunden und Interessenten ihr Anliegen so konkret wie möglich formulieren, um nicht mit allgemeinen Informationen abgespeist zu werden.“

Die servicebesten Unternehmen
Testsieger ist Samsung mit dem Qualitätsurteil „gut“. Der Smartphone-Hersteller bietet den insgesamt besten Internetauftritt. Der Informationswert ist sehr hoch, Handys samt Zubehör können direkt online bestellt werden und als einziger Anbieter offeriert Samsung auch einen Rückrufservice an. Die Hotline-Mitarbeiter treten freundlich auf und beraten inhaltlich verständlich. Auf E-Mail-Anfragen erhalten Verbraucher vergleichsweise individuelle und bedarfsgerechte Antworten.

Den zweiten Rang erzielt Huawei (Qualitätsurteil: „gut“). Die Website des Herstellers überzeugt unter anderem in puncto Informationsgehalt und Bedienungsfreundlichkeit. Per Online-Chat erhalten die Interessenten kompetente, ausnahmslos fachlich korrekte Auskünfte. Die Beratung am Telefon umfasst nicht selten auch einen kundenorientierten Mehrwert.

Auf Rang drei positioniert sich Honor. Das Unternehmen bietet im Test den besten Service per E-Mail: Anfragen werden zügig bearbeitet und gut verständlich beantwortet. Im Chat werden Kundenanliegen kompetent behandelt. Zudem treten die Hotline-Mitarbeiter freundlich und souverän auf.

Das Deutsche Institut für Service-Qualität testete zwölf bedeutende Smartphone-Hersteller. Die Servicequalität der Unternehmen wurde anhand von jeweils zehn verdeckten Telefon-, E-Mail- und Chat-Tests, zehn Prüfungen der Internetauftritte durch geschulte Testnutzer sowie einer detaillierten Inhaltsanalyse der Websites ermittelt. Insgesamt flossen 452 Servicekontakte mit den Unternehmen in die Untersuchung ein.
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.