tv nt eic kyf msh nnz uhz
Di, 14:38 Uhr
27.10.2020
Zuverlässige Energieversorgung gesichert:

Lutter an Erdgasnetz angeschlossen

Modern, effizient und wirtschaftlich so wird die Energieversorgung von Lutter zukünftig sichergestellt. Als 79. Ort im Versorgungsgebiet der EW Eichsfeldgas hat die Gemeinde einen Erdgasanschluss erhalten. Mit einer symbolischen Fackelzündung wurde die neue Leitung jetzt offiziell in Betrieb genommen...

Bildunterschrift: Die symbolische Fackelzündung übernahmen Dirk Nehrkorn, Geschäftsführer der EW Eichsfeldgas, Raimund Müller,Bürgermeister von Lutter, Ulrich Gabel, Geschäftsführer der Eichsfeldwerke, und Landrat Dr. Werner Henning (v.l.) (Foto: Eichsfeldwerke Heiligenstadt) Bildunterschrift: Die symbolische Fackelzündung übernahmen Dirk Nehrkorn, Geschäftsführer der EW Eichsfeldgas, Raimund Müller,Bürgermeister von Lutter, Ulrich Gabel, Geschäftsführer der Eichsfeldwerke, und Landrat Dr. Werner Henning (v.l.) (Foto: Eichsfeldwerke Heiligenstadt)


Im April dieses Jahres begannen die Erschließungsarbeiten. Zuvor hatten die Experten der Eichsfeldwerke-Tochter in Abstimmung mit der Gemeinde die Voraussetzungen zum Anschluss analysiert und ein Konzept entwickelt. Für die Anbindung an das bestehende Netz war der Bau einer rund vier Kilometer langen Erdgasleitung von Uder nach Lutter erforderlich. Sie verläuft nicht im Straßenbereich, sondern über verschiedene Grundstücke und Felder, deren Eigentümer ihre Zustimmung gegeben haben. „Es herrschte von Anfang an im Ort eine positive Grundstimmung für den Anschluss an das Erdgasnetz“, betont Lutters Bürgermeister Raimund Müller.

032
Mehr als 60 Prozent haben mit der Fertigstellung des ersten Bauabschnitts bereits einen Hausanschluss erhalten. Für die Bewohner des Unterdorfs war somit pünktlich zum Beginn der kalten Jahreszeit die Grundlage für eine neue Heizung mit moderner Erdgas-Brennwerttechnik geschaffen. Der Anschluss der restlichen Haushalte soll in den kommenden beiden Jahren erfolgen.
Autor: red

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.

Kommentare sind zu diesem Artikel nicht möglich.
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.
Anzeige MSO digital