nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Mi, 13:18 Uhr
28.07.2021
Aus dem Landtag

Hochwasserhilfe muss es auch für den Osten geben

Von der angekündigten Soforthilfe für Hochwassergeschädigte muss auch der Osten profitieren, das fordert jetzt die Thüringer CDU. Auch die Kommunen des Freistaates sollten in die Soforthilfe einbezogen werden...

„Unbürokratische Hilfe, die schnell bei den Geschädigten ankommt, ist die richtige Antwort auf die Hochwasserkatastrophe.“ Das hat der umweltpolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, Thomas Gottweiss, heute in Erfurt gesagt. Allerdings müsse das Geld deutschlandweit allen Opfern der Überschwemmungen in diesem Frühjahr gleichermaßen zugutekommen. „Nicht nur in Rheinland-Pfalz und NRW haben viele Familien in fünf Minuten alles verloren, was sie besessen haben. Beispielsweise auch in Mosbach im Wartburgkreis stehen Menschen vor den Trümmern ihrer Existenz. Ihnen muss ebenfalls geholfen werden.“

Nach Gottweiss`Worten muss ein Teil der Gelder auch den Kommunen direkt für die Finanzierung eigener Notmaßnahmen zur Verfügung gestellt werden. „Es sind nicht alleine Bürger und Gewerbetreibende die durch die Fluten in große Nöte geraten sind“, so der Umweltpolitiker. Ebenso sind die massiven Schäden an der kommunalen Infrastruktur von den Kreisen und Gemeinden nicht alleine zu finanzieren. Die muss der Bund ebenfalls seiner Fürsorgepflicht gerecht werden. Das Land muss diese Programme kofinanzieren“, forderte Gottweiss weiter.
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

28.07.2021, 15.24 Uhr
DonaldT | Hochwasserhilfe muss es auch für den Osten geben
Mutti wird schon wissen, warum sie nur den Westen an ihrer finanziellen Brust nären will.
Gott-weiß allein warum.

5   |  3     Login für Vote
29.07.2021, 08.35 Uhr
Gehard Gösebrecht | Nein so nicht!
Jetzt kommt auch noch der Osten an und will schnell Geld haben.
So nicht.
Hochwasser ist nicht gleich Hochwasser.
Wenn es in der Eifel regnet, dann ist das schlimm.
Aber wenn es im Osten regnet...
Wir wollen hier mal auf dem Teppich bleiben.
Eine Schaufel Schlamm hier und ein Eimer Schlamm da und dann ist hier wieder alles gut.
Wichtig ist jetzt erst einmal Bayern RLP und NRW.
Beim Oderhochwasser hat der Osten genug Geld und Hilfe bekommen.
Irgendwann muss auch mal wieder gut sein.

1   |  1     Login für Vote
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Anzeige MSO digital
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.