tv nt eic kyf msh nnz uhz
Fr, 13:36 Uhr
26.11.2021
FDP drängt Landesregierung zu Entschädigungszahlungen

Hilfen müssen sehr schnell fließen

Die angekündigten Entschädigungsleistungen für Handel, Gewerbe und Gastronomie müssen sehr schnell fließen. Das verlangen die Freien Demokraten im Thüringer Landtag...

Anzeige MSO digital
Dazu erklärt Thomas L. Kemmerich, Sprecher der FDP:
„Viele Anspruchsberechtigte haben während der Pandemie erlebt, dass Hilfen erst mit vielen Monaten Verspätung ausgezahlt werden. Für etliche bedeutete dies den schleichenden Tod. Ein solches Szenario darf sich auf keinen Fall wiederholen. Der Wirtschaftsminister muss seine Behörde dahingehend ertüchtigen, dass jeder Antrag binnen einer Woche entschieden wird. Das Geld sollte zeitnah auf dem Konto landen. Zugleich kommt es darauf an, die Hilfen an die aktuelle Corona-Verordnung anzupassen. Durch Maßnahmen wie die 2G-Pflicht in weiten Teilen des Einzelhandels sowie durch die Sperrstunde in der Gastronomie werden die Umsatzeinbußen enorm sein. Den Betroffenen muss es möglich sein, nicht nur Fixkosten geltend zu machen, sondern auch Vorlauf- und Betriebskosten.“
Autor: osch

Kommentare
Halssteckenbleib
26.11.2021, 20.08 Uhr
Die Hilfen kommen
ganz schnell wird versprochen.Schnell ist aber nicht gleich schnell.Schnell kann auch langsam bedeuten bei diversen Menschen...
Kommentar hinzufügen
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.
055

Cookies

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.
Cookies akzeptieren
nur technisch notwendige
Javascript muss aktiviert sein.