eic kyf msh nnz uhz tv nt
Fr, 12:46 Uhr
14.01.2022
Nordhausen

Bühnenball wird abgesagt

Der große Nordhäuser Bühneball 2022 wird storniert. Das teilte jetzt das Nordhäuser Theater mit. Als Ersatz will man einem dreiteiligen Show-Abend als Alternative anbieten...

"Wir haben uns alle so auf den Nordhäuser Bühnenball 2002 gefreut. Nun ist im § 30 Absatz 6 der letzten Thüringer Verordnung zu den Infektionsschutzmaßnahmen zu lesen, dass "Tanzlustbarkeiten und vergleichbare Angebote" nicht gestattet sind. Unser Bühnenball fällt diesen Maßnahmen zum Opfer.", teilt die Pressesprecherin des Theater, Renate Liedtke mit.

Anzeige MSO digital
"Aber James Bond, der Frauenheld mit immer einem coolen Spruch auf den Lippen, verliert niemals die Contenance und findet auch aus den kniffligsten Situationen heraus. So auch wir: Mit "JAMES BOND IN CONCERT", einem dreiteiligen "Show-Abend mit 007", erklingen – auch am 11. und 12. März 2022 – die berühmtesten Filmmusiken der Bond-Filme dennoch, und das Ballett TN LOS! zusammen mit Gästen und Solisten des Musiktheaterensembles unter Beteiligung des Loh-Orchesters Sondershausen werden singend, tanzend und steppend für Begeisterung sorgen."

Für Getränke und kulinarische Gaumenfreuden wird während den Pausen gesorgt. Die Ball-Termine vom 11. und 12. März 2022 müssen leider storniert werden. Karten für »JAMES BOND IN CONCERT« können ab dem 25. Januar gebucht werden.
Autor: red

Kommentare
Leser X
14.01.2022, 14.10 Uhr
Tanzlustbarkeiten
So unschön der Hintergrund des Beitrages auch ist. Aber dieses aufregende Wort, das ich eher im Spät-Mittelalter verorten würde, hat mich doch sehr amüsiert.
Icefire
14.01.2022, 15.44 Uhr
Mittelalterliche Begriffe
Es erinnern doch viele Dinge momentan ans Mittelalter. Ablasshandel (heute Impfung); medizinische Wundermittel auf dem Jahrmarkt (Bratwurstimpfen; Helloweenimpfen...); an den Pranger stellen (mediales Diffamieren von Maßnahmekritikern); Sperrstunden, Ausgangssperren, Kontaktsperren - nur galten diese dann früher aber wahrscheinlich für alle, nicht nur für die, welche die Wundermedizin ablehnten; Hexen / Ketzer (heute Spaziergänger); Brunnenvergifter (heute die Querdenker).
Die Tanzlustbarkeiten passen da vom Begriff her doch prima dazu...
diskobolos
14.01.2022, 18.19 Uhr
Mittelalter?
Der Vergleich von Impfung mit Ablasshandel hinkt auf beiden Beinen. Bei Ersterem konnte man sich mit Geld von Sünden freikaufen. Das Impfen verringert die Wahrscheinlichkeit ernsthaft zu erkranken und andere anzustecken. Geld wird heute nur von denen gezahlt, die sich auf kriminellem Weg Impfbescheinigungen beschaffen.

Das Esotherisch-Religiöse findet man doch heute eher auf Ihrer Seite. Genau so wie eine Wissenschaftsfeindlichkeit.
Die Impfungen sind zwar kein "Wundermittel", aber sie haben bisher geholfen die Pandemie einzugrenzen. Wenn Sie ein besseres Mittel oder wirksamere Maßnahmen haben, dann nur her damit.
tannhäuser
14.01.2022, 19.43 Uhr
Das Mittelalter war nicht toll!
Ich habe über Weihnachten "Krieg der Sänger" von Robert Löhr gelesen.

Schöne Lektüre für jeden, der in der Schule etwas über Wolfram von Eschenbach oder Walter von der Vogelweide gehört hat.

Und Luthers Dispute mit dem Teufel als Rahmenhandlung sind genial. Aber das ist wirklich keine Werbung für eine Zeitreise auf die Wartburg im Minnesänger-Zeitaler.
Halssteckenbleib
14.01.2022, 20.50 Uhr
Bühnenball abgesagt
Warum das denn schon wieder?Ersatzweise eben was anderes.Als ob was anderes ein Bühnenball ersetzt.Alles wird gestrichen und die Zahlen werden immer länger.Vieleicht sind woanders Bühnenbälle gewesen und nun haben wir den Salat.Irgendwie nur noch krank....
Kommentar hinzufügen
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.
Anzeige MSO digital