tv nt eic kyf msh nnz uhz
Fr, 14:24 Uhr
05.08.2022
Die Polizei warnt:

Achtung vor Trickbetrügern!

In den vergangenen Wochen kam es vermehrt zu Betrugsanzeigen bei der Nordthüringer Polizei. Die Geschädigten erhielten über geläufige Messengerdienste wie Facebook, Whats-App, Instagram u.a. Nachrichten, in denen vermeintliche Familienangehörige um eine Überweisung bitten, da Rechnung zu begleichen sind...

Anzeige MSO digital
In anderen Fällen erhielten Betroffene sogenannte Schockanrufe, in denen sie über einen Unfall ihres Kindes informiert werden. Diese Betrugsmaschen erstreckt sich mittlerweile auf alle Social-Media-Dienste. Die Polizei möchte dahingehend sensibilisieren, dass es sich um Betrugsmaschen handelt. Auf keinem Fall sollten Überweisungen oder Geldübergaben erfolgen.
Autor: red

Kommentare
Kama99
05.08.2022, 15.33 Uhr
Der Beitrag wurde deaktiviert – Gehört nicht zum Thema des Beitrages
tannhäuser
05.08.2022, 23.11 Uhr
Verstehe ich nicht ...
...sind ältere Menschen, die angeblich nicht wissen, wie viele Enkel sie haben und wie diese heißen wirklich Kunden von Messenger-Diensten?

Ich halte mich noch für fit im Kopf und werde sicherlich keiner fremden Tochter, die auftaucht und behauptet, ich hätte Sie vor 35 Jahren als Gefreiter im Ausgang von der Kaserne betrunken gezeugt, Geld übergeben.

Aber ich habe trotzdem weder Whatsapp noch Facebook noch Instagram noch Twitter.
Herr Taft
06.08.2022, 00.14 Uhr
....
...hab nur ein Kind von dem ich weiß... aber wer weiß :-D
Kommentar hinzufügen
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.
055