tv nt eic kyf msh nnz uhz
Do, 20:30 Uhr
11.08.2022
Debatte

Nein!

"Die Einschränkungen sind nur der Anfang" - Die Deutschen werden sich auf eine neue Definition von Wohlstand einstellen müssen, glaubt Grünen-Politikerin Katrin Göring-Eckardt. Dazu Wolfgang Jörgens mit einer klaren Antwort...


Nein!, sehr geehrte Frau Göring-Eckardt, diesem von Ihnen aktuell geäußerten Gedanken kann man nicht folgen. Die Generationen meiner Eltern, meine eigenen Generation und die unserer arbeitenden Kinder, wir alle die am Wohlstand in unserem Deutschland mitgearbeitet haben, werden uns unsere Lebensqualität durch eine verfehlte, durch "16 Jahre Merkelpolitik" vorbereitete und einer aktuell erkennbaren Innen- und Außenpolitik nicht zerreden und nehmen lassen.

032
Ich erinnere Sie an Ihren Redebeitrag am 30. September 2014 aus Anlass des "Parlament der Einheit" auf der Wartburg. Sie sprachen zu den Anwesenden aus Thüringen und dem Raum Hamburg. Am Ende ihres Redebeitrages sagten Sie:

"Die Politik, die Medien und Sie als Abgeordnete des Parlament der Einheit sollten dafür werben, was Demokratie ausmacht. Demokratie als Herrschaft durch das Volk, als Teilhabe der Menschen an allen politischen Entscheidungen. Demokratie als das Recht, seine Meinung laut sagen zu dürfen, und als die Freiheit, Vielfalt leben zu können. Ermutigen Sie Menschen sich zu beteiligen: In Kommunen, an Schulen und Universitäten, bei Volksentscheiden, in den Bundesländern und auch auf Bundesebene. Greifen Sie nach der Macht und machen Sie verantwortungsbewusst davon Gebrauch."

Soweit der Auszug aus Ihrer Rede in 2014 auf der Wartburg. Sehr geehrte Frau Göring-Eckardt, erinnern Sie sich an diese Worte, heute in 2022, wo Sie aktuell darauf hinweisen, die Deutschen werden sich auf eine neue Definition von Wohlstand einstellen müssen, wie aus den Medien zu erfahren ist.

"Demokratie als Herrschaft durch das Volk, als Teilhabe der Menschen an allen politischen Entscheidungen", so Ihre Worte an die Teilnehmer am "Parlament der Einheit". Fragen Sie aktuell die Menschen in unserem Land, was sie von der derzeitigen Politik der "Ampelregierung" halten. Fragen Sie, haben Sie Vertrauen in diese Politik? Die Antwort kann gegeben werden. Am 04. Juli 2022 endete eine Umfrage in der NNZ zu eben dieser "Vertrauensfrage".

An der Umfrage haben sich 2.176 Leser der NNZ beteiligt. immerhin 93,1 Prozent der Befragten haben mit Nein, 6,0 Prozent mit Ja entschieden, und 0,9 Prozent hatten keine Meinung. Die Mehrheit der Bürgerinnen und Bürger ist unzufrieden. Sie sind unzufrieden damit, dass sie an wichtigen Entscheidungen, die unser Land betreffen nicht über Volksentscheide analog dem "Schweizer Modell", beteiligt werden.

Auch dazu ein Umfrageergebnis vom 04. Juli 2022 in der NNZ. Insgesamt 2.176 Leser haben ihre Meinung abgegeben. Immerhin 93,1 Prozent haben sich für das "Modell Schweiz" entschieden. Sie sehen, sehr geehrte Frau Göring Eckardt, die Bürgerinnen und Bürger in Deutschland wollen gefragt und beteiligt werden, bevor wichtige Entscheidungen für unsere schöne Heimat getroffen werden. Wenn die Politik dies wichtige Element der Demokratie vernachlässigt, wird der Souverän nicht zulassen den Begriff Wohlstand neu zu definieren, nur weil politische Entscheidungen durch "Parteienpolitik" geprägt sind und in nicht wenigen Fällen gegen unser Grundgesetz verstoßen.

Der Souverän wird nach der Macht greifen und verantwortungsbewusst davon Gebrauch machen, wenn die Politik weiterhin über die Köpfe des Souverän regiert.
Wolfgang Jörgens
Autor: psg

Anmerkung der Redaktion:
Die im Forum dargestellten Äußerungen und Meinungen sind nicht unbedingt mit denen der Redaktion identisch. Für den Inhalt ist der Verfasser verantwortlich. Die Redaktion behält sich das Recht auf Kürzungen vor.
Kommentare
Harzer66
11.08.2022, 21.04 Uhr
Es reicht ...
...dieser ganze medienaffine Machtapparat gehört auf den Scheiterhaufen
Symbolisch natürlich. Täglich wird uns der von seinem Ministeriumsaufgaben keine Ahnung habende Habeck als der gewolltere Kanzler nach Umfragen präsentiert. Währenddessen Kriegsministerin Baerbock auf unsere Kosten um die Welt jettet um jeder und jedermann den Beistand Deutschlands zu jedem und allen Problemen zu garantieren. Jetzt erst mit China angelegt. Die können uns relativ schnell sterben lassen. Keine Wirkstoffe von denen für Arzneimittel. Schon sind wir hin. TROSTPFLASTER.. Die Corona Flatrate kommt aus Mainz. Meine Hoffnung! HEISSER. Herbst. Die Ampel zerfleischt sich und eine der drei Farben verlässt dieses Dilemma. Sei es auch nur darum irgendwie mit blauem Auge, hoffentlich zwei davon, irgendwie weiter zuwurschteln.
Frank Tabatt
11.08.2022, 21.15 Uhr
Die Stellung der Politiker zum Volk
Wolfgang hat den Nagel auf den Kopf getroffen. Die Mehrheit unserer Politiker hat sich schon so weit von "Ihrem" stimmbringenden Volk entfernt , das ihnen die Probleme des Volkes eigentlich egal sind. Wichtig ist das Herausposaunen von Parteiprogrammen und persönlichen Befindlichkeiten um sich wichtig zu machen und zu fühlen. Ich hatte mich vor ein paar Tagen an alle Grünen Bundesminister mit einer Frage zum eigenen praktischen Anteil zur Schaffung regenerativer Energien gewandt. Zunächst kam das übliche Gewäsch in der mail der Bundesumweltministerin und dann der Hinweis das sich aus persönlichen und Schutzgründen dazu keiner äußern möchte und das mich eigentlich auch nichts angeht.
Leute Augen auf , bei den nächsten Wahlen stehen genau dies Typen vor uns und buhlen um unsere Wählerstimmen.
Paulinchen
11.08.2022, 21.27 Uhr
Nun, verehrte Frau...
... Göring - Eckhardt, Sie reden viel von Einsparungen und Enthaltsamkeit, welche auf UNS zukommen wird. Dabei vergessen Sie aber leider, dass das Stimmvolk inzwischen die Schnauze bis obenhin voll hat, wenn man gerade Ihre Parteifreunde im Bundestag schlafend im Schaukelstuhl pennen sehen muss. (A. HOFREITER) Sie, die Person, welche sich im TV über die Zuwanderung der vielen Flüchtlinge aus dem afrikanischen Raum geäußert hat, dass wir ehemaligen DDR Bürger im Prinzip froh darüber sein könnten, dass wir 90 in einer Zahl von über 16 Millionen Menschen in der Bundesrepublik Deutschland auch reingelassen wurden. So etwas aus Ihrem Mund? Haben Sie vergessen, wo Sie hergekommen sind? Waren Sie nicht einfach ebenso ein "Flüchtling" wie wir es ALLE waren, oder sind Sie etwas Besonderes gewesen? Ich warte auf den Tag, an dem der Deutsche Bundestag endlich abgespeckt wird und Sie darunter sind, bei denen, die ihr Bündel nehmen müssen und uns keine Steuergelder mehr kosten. Ihre Partei, hat uns in diese missliche Lage manövriert. Ihr Parteifreund Habeck hat sich vor den Scheichs verbeugt und uns mitgeteilt, dass wir nun das Problem Gas aus Russland lösen können. Vorgestern aber tönt die Presse, aus Katar kommt kein Hauch von Gas nach Deutschland. Ausser Spesen nichts gewesen. Sie wollen aus der Kernenergie mit allen Konsequenzen und scheuen sich nicht, uns dabei zu belügen, was eine Laufzeitverlaengerung betrifft. Haben Sie evtl. den TÜV für das Gutachten beeinflusst? Jetzt gibt es ein neues Gutachten, dass bestätigt eine Verlängerung der Laufzeit. Was nun Frau KGE? Waren Sie nicht mal eine große Pazifistin, gewesen, weshalb haben Sie die Seite gewechselt und sind für den Krieg? Was für einen Posten versprechen Sie sich für diese Kehrtwende? Ihre Partei führt Deutschland in den Ruin, weil Ihnen und Ihrer gesamten Partei dafür jegliche Qualifikation fehlt! Ich sehe Sie noch auf dem Stuhl bei P Hahne, als er Sie als Kollegin ansprach, es da eine Weile, bis Sie sich dazu entschlossen haben, die Wahrheit zu sagen. Von da an, wussten wir, ausser Abi ist da nichts. Aber Sie sind nicht allein in Ihrem Club, es gibt noch andere, die ebenso qualifiziert sein wollen. Leider!
Psychoanalytiker
11.08.2022, 21.34 Uhr
Lieber Wolfgang Jörgens ...
Sie können Frau Göhring-Eckardt ja gerne mit der Floskel "sehr geehrte ..." anreden, für mich ist sie eine Grüne ohne Beruf oder abgeschlossenen Studium, die uns Allen jetzt eher ihre Ideen von grüner Politik aufzwingen will.

Dabei weiß zumindest ich nicht mehr, was grüne Politik eigentlich ist. Erneuerbare Energien als einzigstes Mittel beschwören und dann doch wieder Kohlekraftwerke einschalten. Windräder und Solarzellen hofieren, aber nicht wissen, dass diese erst einmal energieintensiv (mit Hilfe russischen Erdgases) hergestellt werden müssen (Glas schmelzen, Zement herstellen, Stahl walzen, Glasfasern und Harze produzieren ...), Pazifismus predigen und schwere Waffen in die Ukraine schicken.

Auch dass Rentner und Studenten die Energiepauschale nicht bekommen sollen, entspringt in erster Linie grünem, und erst in zweiter Linie rot/gelbem Gedankengut.

Diese Frau vertritt heute (neben anderen) diejenigen, die die FDP einst als "Besserverdienende" bezeichnete, und keiner bemerkt es, weil Opportunismus gerade "in" ist. Und die junge Generation glaubt an diese Politik, weil man ihr diese erfolgreich vorgaukelt.

Und dazu, nur mal zur Information, noch folgende Wikipedia-Daten:

Katrin Göhring-Eckardt (Bundestagsvizepräsidentin): Abitur in Gotha, abgebrochenes Theologie- Studium Uni Leipzig

Ricarda Lang (Bundesvorsitzende ...):
Abitur in Nürtingen, abgebrochene Studien der Rechtswissenschaften an den Unis Heidelberg und Berlin, ohne Abschluss.

Omid Nouripur (Bundesvorsitzender):
Abitur in Frankfurt /M.
Nicht abgeschlossene Studiengänge auf den Gebieten Deutsche Philogolie, Politwissenschaft und Rechtswissenschaft, Soziologie, Philosophie und Volkswirtschaftslehre an der Uni Mainz.

Das sind drei führende "Politgrößen" der Grünen, die laut Wikipedia einzig und allein mit abgeschlossenem Abitur, aber ohne Berufs- oder Studienabschluss jetzt mitbestimmen, wo es in Deutschland lang gehen soll ... .

Einfach mal nachlesen und tiefgründig darüber nachdenken !
Im Nu
11.08.2022, 21.41 Uhr
Widerstand...
....ist das Gebot der Stunde. Der aktuellen Politik muss endlich Einhalt geboten werden. Schon jetzt würde es schwer genug werden, die Karre aus dem Dreck zu ziehen.

Wie vor einigen Wochen schon mal zitiert, ist der folgende Spruch aktueller denn je: "Stößt Du auf Stahl, zieh Dich zurück, stößt Du auf Brei, mach weiter" ....die Politik wird uns immer mehr nehmen, bzw. aufladen, wenn wir als Volk uns sich nicht wehren.
Kandesbunzler
11.08.2022, 21.45 Uhr
Aufpassen, Herr Jörgens,
wenn Sie sich auf eine nnz-Umfrage berufen, handelt es sich nicht um ein mehrheitsvotum der Bürger, sondern um ein Mehrheitsvotum der abstimmenden nnz-Leser. Das dieses nicht unbedingt den Meinungsquerschnitt der deutschen Bevölkerung repräsentiert sollte Ihnen bereits aufgefallen sein.
Kama99
11.08.2022, 21.48 Uhr
Der Beitrag wurde deaktiviert – Verstoß gegen AGB.
grobschmied56
11.08.2022, 22.00 Uhr
Klares, lautes, für ALLE vernehmbares...
... NEIN! Wir brauchen die grünen Welt-Retter nicht!
Wir brauchen ihren Dogmatismus nicht!
Wir brauchen ihren Schwachsinn nicht!
Schon gar nicht ihre Verbote von alles und jedem.
Wir brauchen ihren irrsinnigen Drang nicht, Deutschland ins vorindustrielle Zeitalter zu bomben.
Ihre verlogene und scheinheilige Ideologie - die können sie sich dorthin stecken, wo die Sonne nur gelegentlich reinschaut!
Alles verbieten, was zuverlässig und stetig Energie erzeugt - und die Wärmeversorgung im nächsten Winter mit Bio-Gas aus Einhorn-Gepupse und die Stromerzeugung mit Dynamos, angetrieben von Hamster-Laufrädern organisieren. So sieht GRÜNER Dummfug aus.
Wenn sich die 'REALOS' unter den Grün:_Innen durchsetzen, dann bekommen wir mit etwas Glück genug KOHLESTROM aus Polen und ATOM-STROM aus Frankreich, ungefähr zum doppelten oder dreifachen Preis, zu dem es unsere eigenen, inzwischen stillgelegten und ZERSTÖRTEN Kraftwerke gekonnt hätten. Das werden Herr Habeck und Frau Baerbock dann als einen gewaltigen Sieg über den pöhsen Putin feiern!
Man kann in Deutschland inzwischen zu dämlich sein, einen Eimer Wasser umzuschubsen.
Man säuft ihn aus und behauptet, das sei gut für den KLIMASCHUTZ! Schon ist der Applaus sicher.
Was für eine grün-verblödete Deppenplantage ist aus Deutschland geworden?
Schlimm.
Deshalb:
NEIN!
NEIN!
NEIN!
Harzer66
11.08.2022, 22.51 Uhr
Die Person ist
Über die Landesliste Thüringen im Bundestag . Tatsächlich wohnt sie mit ihrem Neuen irgendwo in Berlin oder Brandenburg. Dort landet auch ihr v Steuerzahler alimentiertes Salär für Konsum und Lebenshaltung. Die ist genauso ein Abgeordnetensöldner wie Carsten Schneider von der SPD Hier wählen lassen und bei Berlin leben. Der Kontext der Kommentare stimmt. Die Grünen müssen weg. Alsbald.
Bubo bubo
11.08.2022, 23.06 Uhr
Der Beitrag wurde deaktiviert – Gehört nicht zum Thema des Beitrags
fso2020
11.08.2022, 23.22 Uhr
Grüne, Linke, SPD
fahren unser Land mit Vollgas vor die Wand, treiben das Volk in überwunden geglaubte Kriegshysterie und demontieren unsere wirtschaftlichen und sozialen Errungenschaften der letzten 77 Jahre nach Kriegsende in nur wenigen Monaten Regierungsverantwortung.

Wann steht das deutsches Volk - und nicht nur im Osten - endlich auf und beendet diesen Wahnsinn mit hoffentlich dann immer noch friedlichen Mitteln?
Es ist noch nicht zu spät!
Psychoanalytiker
11.08.2022, 23.30 Uhr
Ich glaube, es gibt in dieser Zeitung tatsächlich
"Hobby-Daumen-runter-Geber", die einfach und immer (wieder) jegliche Fakten nicht wahrhaben wollen und offensichtlich politische Scheuklappen angelegt haben. Hobbymäßig eben ...
grobschmied56
12.08.2022, 00.09 Uhr
Wes Geistes Kind die Leute sind...
... die uns allen Ernstes Wasser predigen (öffentlich) und bei ihren internen Feten Schampus saufen, sich übers blöde, gemeine, zahlende Volk schimmlig lachend - das kann man gerade an der ehemaligen ARD- Intendantin Frau Schlesinger life und in Farbe studieren.
Sie ließ sich in einem Audi A8 mit sündhaft teurer Sonderausstattung ( u.A. Massagesitz) chauffieren.
Den Umbau ihres Büros durfte der Zwangsgebührenzahler schon mal mit 650 000 € (in Worten sechshundertfünfzigtausend Euro mitfinanzieren.
(da zahlt man doch gerne ein - für die DEMOKRATIE-ABGABE! - so haben das ein paar ganz irre Träumer tatsächlich mal definiert! DEMOKRATIE-ABGABE.)
Mit dieser Demokratie-Abgabe läßt sich dann eine RBB-Fürstin dann eben mal in ihrem Residenz-Saal, ähem pardon, falsch, in ihrem Büro von einer italienischen Nobelfirma Parkett für ca. 17 000 Euro verlegen.
Wer gegen solche merkwürdigen Praktiken die Stimme erhebt, wie der Grobschmied, ist natürlich nach wie vor verdächtig, ein RRäächter, Faschist, oder gar ein NAZI zu sein.

P.S. Wenn es denn ein Kennzeichen für einen Faschisten ist, gegen maßlose Verschwendung von Beitragsgeldern und Gebühren beim ÖRR zu sein, zum sparsamen Umgang mit unseren Mitteln zu mahnen und einen bescheideneren Lebens-Stil - auch für großartige RBB-ARD-Intendan:_*Innen anzuregen - dann macht es mir nicht allzuviel aus, FASCHIST zu sein. Die Link:_*Innen und Grün:_*Innen werden mich dafür in die Hölle wünschen.
Geschenkt, da geht es mir gut.
Schlimmer wär das Himmelreich.
Mark Twain hat's auf den Punkt gebracht:
'Der Nachteil am Aufenthalt im Himmel besteht darin, daß man die gewohnte Gesellschaft vermissen wird'.
Fönix
12.08.2022, 09.39 Uhr
Ich warne hier schon seit Jahren!
Schön, dass es langsam Raum greift in immer breiteren Kreisen der Bevölkerung, wie gefährlich es für unser Land ist, wenn man die in der Mehrzahl ihrer Führungskräfte minderbemittelten (im Sinne offensichtlich fehlender fachlicher Aus-/Bildung) DUNKELGRÜNEN mit ihrer ideologiegetriebenen heuchlerischen Politik an die Hebel (und Fressnäpfe) der Macht lässt. Jetzt haben wir den Salat (bildlich und wörtlich!!!). Hoffentlich ist es noch nicht zu spät …

Beschämend ist in diesem Zusammenhang auch die feige, traurige Rolle der sogenannten "etablierten" Parteien. Schade, dass es bisher keine wirkliche Alternative gibt. Es wird Zeit ...
Marino50
12.08.2022, 10.05 Uhr
Unsere Regierungen...
...egal ob in Thüringen oder Berlin werden nicht von selbst gehen bzw. zurücktreten. Sie werden alle brav weiter mitmachen, egal in welche Richtung es geht. Denen geht es um ihren eigenen Job bzw. ums eigene Geld. Dazu sind alle viel zu egoistisch. Es wird zusätzlich verdient durch Impfungen, Masken, Kriegsmaterialien usw. Wir bezahlen das alles durch höhere Preise und Kosten und Vater Staat kassiert die Steuern. Was denkt Ihr denn, wer das 9- €-Ticket letztendlich bezahlt? Wir selbst durch die Steuern. Die derzeitige Inflation ist doch nur einseitig. Das Volk bekommt doch nicht mehr Geld. Dafür muss gestreikt werden. Siehe auf Flughäfen. Ich weiß nur, dass mir der Staat bisher noch keinen Cent geschenkt hat. Mein Vertrauen in diesen Staat habe ich nach Zwangsverrentung schon sehr lange verloren.
roni
12.08.2022, 11.08 Uhr
Widerstand !!!! JETZT!!!!!!
ImNu hat Recht..... gehen wir auf die Straße und zeigen wir diesen ...... wer das Volk ist !!!!!! Bevor es zu spät ist...... es ist 5 nach 12......
HisMastersVoise
12.08.2022, 11.43 Uhr
Mit der zweiten Gehirnhälfte denkt man besser!
Revolution soll es also sein gegen die Regierung ! Vielleicht hilft das ja im Paralleluniversum von Pipi Langstrumpf. Hier und heute geht es um Realitäten. Die Menschen wollen nicht begreifen, daß sich nun das ausschweifende Leben in Saus uns Braus der letzten Jahrzehnte rächt. Brot und Spiele waren den meisten Bundesbürgern genug. Die Zeit ist leider zum Glück vorbei. Aber als Sündenbock die neue Regierung heran zu zerren, ist so dumm wie polemisch. Seit dem Amtsantritt konnte das Parlament nur reagieren auf die coronabedingte Weltwirtschaftskrise, den Ukrainekrieg und die Folgen des Klimawandels. Und Ihr fordert eine neue Regierung. Wer soll denn da übernehmen. Die Truppenteile, welche den Mist erst verbockt haben oder die Polemiker, welche sich für keine Schlammschlacht zu schade sind, solange sie ihre Opferrolle weiter bedienen können. .... Tatsächlich ist dies das Ende der Spaßgesellschaft und das ist gut so. Wir finanzieren 2 000 000 Bettler im Land. Und ich rede nicht von Flüchtlingen. Unsere Wälder brennen, unsere Flüsse trocknen aus und Ihr wollt Revolution. Für mehr Regen oder was ? Hier und heute gilt es, sich auf die neuen Bedingungen einzustellen. Mal das Gehirn einzuschalten und sich selbst und sein Tun zu hinterfragen. Aber das ist halt schwer. Dann doch lieber so weiter machen und die Schuld bei den Anderen finden. Das ist so armselig und wird schon bald nicht mehr genügen!!!
Paulinchen
12.08.2022, 11.44 Uhr
Vielleicht ist es...
... langsam an der Zeit, dass wir ALLE der GEZ die Einzugsermaechtigung für unsere Konten entziehen. Was im Moment ans Tageslicht kommt, ist der Beweis von Betrug und Abzockerei in den höchsten Dimensionen. Niemand kontrolliert diesen korrupten Club, dessen Spitzen nur noch nach Luxus am Arbeitsplatz und im privaten Leben streben. Siehe RBB und jetzt auch BR. In Anbetracht der verschwendeten Gelder, dürften diese Raffkes für die nächsten 5 Jahre, weder Gehalt noch Gebühren von uns bekommen. Ein Buhro und die anderen schon pensionierten haben keinen Anspruch mehr auf die Rente, welche sie sich selbst organisiert haben. An jedem Fahrzeug, welches auf Öffentliche Rundfunk und TV Anstalten zugelassen ist, gehört absofort in großer Schrift der Name Senders. Fahrgeuge(PKW) der Ober und Luxusklasse haben bei ARD und ZDF nichts verloren. Die Sender haben sich einen angemessenen Fuhrpark einzurichten, aus denen die Fahrzeuge mit Fahrer, abgerufen werden können Die Haltepflicht der Fahrzeuge ist auf mindestens 6 Jahre vorgegeben. Eine private Nutzung ist generell untersagt. Fahrten ins europäische Ausland sind mit der Bahn, oder Fluggesellschaft max. 2.Klasse vorzunehmen. Begleitende Familienmitglieder zahlen die anfallenden Kosten selbst. Es gibt auch Videokonferenzen, denen der Vorzug einzuräumen ist. Mit Sicherheit, können dann die Gebühren für die Bevölkerung um mehr als 50 Prozent gesenkt werden. Die genannten Sender haben sich absofort durch Werbung zu 80 Prozent selbst zu finanzieren und in 5 Jahren, zu 100Prozent!

Hier ist der Spruch: "Die fetten Jahre sind vorbei, " absolut gerechtfertigt.
Somit bleibt dem Bürger schon mal ein minimum von sinnlosen Ausgaben im Geldbeutel erspart. Und der Staat kann einen größeren Obolus drauflegen. Der Bürger hat ein Recht darauf, zu wissen, was mit seinen Gebühren finanziert wird! Also bitte einmal im Jahr, ein im TV öffentlicher Kassensturz!
N. Baxter
12.08.2022, 12.26 Uhr
Gruene
sind nicht Teil der Lösung, sondern des Problems selbst.

Ursprüngliche Kernthermen wie Pazifismus und erneuerbare Energien sind Geschichte.

Ideologisch getriebene Ideen und Schreie aber ohne ein belastbares Konzept! Man stelle sich vor, nur die Hälfte der PKW wäre heute elektrisch, dann hätten wir bereits jetzt den black out.

Alternative Regime sollen nun unser Öl und Gas liefern? Putin lacht sich schlapp. Wer mag kann gern RadarApps nutzen und einfach mal die Ostsee auf Tanker scannen welche von Russland nach UAE unterwegs sind...
tannhäuser
12.08.2022, 13.05 Uhr
HMV!
Ich verzichte lieber auf meine 2. Gehirnhälfte, solange meine Erste mir noch Schreiben, Sprechen und Toilettengänge ermöglicht, als wie Sie über eine zu verfügen, die bei jedem Thema vor Hass, Häme und Verachtung gegen Andersdenkende überquillt und 2.000 000 Schon Länger Hier Lebende als Bettler tituliert, aber Illegale Kriminelle und Clanmitglieder davon ausnimmt!

Ist klar, wer mit Waffengewalt Schutzgeld von Kleinhändlern oder Sex von Kindern FORDERT, BETTELT natürlich nicht.

Mit Ihrer Logik sind Sie wirklich prädestiniert für einen Posten als Richter oder Integretaionsbeauftragter.
roni
12.08.2022, 13.43 Uhr
Mitläufer
oder HMV profitiert von diesem System....anders kann ich mir so einen Schwach..... nicht erklären.....selten so einen .... gelesen !!!
Paulinchen
12.08.2022, 14.09 Uhr
Darf ich...
... das vielleicht noch loswerden, weil es aus meiner Sicht so treffend ist: Bei der Benennung von Farben, hat man offenbar schon eine Vorahnung gehabt und zwar bei der Farbe grün . FLASCHENGRÜN

Vielleicht gibt es ja eine Ausnahme, wenn es denn auch nicht ganz zum Thema passt
Mister X
12.08.2022, 14.17 Uhr
Politiker
Überall wird über die Politikerkaste gemeckert. Ich will ihnen hiermit einen Politiker vorstellen, der dem Anschein nach, auf der Seite der Bürger steht. Wenn seine Äußerungen ernst zu nehmen sind. Es handelt sich um den Innenminister von Nordrhein-Westfalen. Er sagt folgendes „Die Bürgerinnen und Bürger wollen sicher leben und da haben sie recht und wir von der Politik müssen uns darum kümmern, dass das bestmöglich geht. Mir macht sorgen, dass die Menschen zunehmend dem Staat nicht mehr vertrauen glauben, dass wir die Aufgaben nicht gelöst kriegen. Und ich möchte beweisen, dass wir sehr wohl in der Lage sind, für mehr Sicherheit zu sorgen. Mir ist wichtig, dass wir Calnkriminalität, organisierte Kriminalität, Finanzkriminalität genauso bekämpfen wie Wohnungseinbrüche.“
Bin gespannt, was daraus wird und ob er politisches Fehlverhalten genauso behandelt?
Romikon
12.08.2022, 14.46 Uhr
also dass man mit der zweiten Gehirnhälfte besser denkt bezweifle ich.Die Kommentare von HMV
lassen das einfach nicht zu.Scheinbar ist das sein Erfolgsrezept für die vielen Daumen.
Kobold2
12.08.2022, 15.29 Uhr
Den Zweifel
teile ich, weil es gar nicht erst versucht wird, aus Angst,
das die eigene Blase nicht platzt.
Lautaro
12.08.2022, 15.53 Uhr
Nun, was Frau Katrin Dagmar Göring-Eckardt da mal wieder abgesondert hat....
Entspricht den üblichen verbalen Vorkommnissen in ihrer Vita.
Wir Arbeiter waren ihr ohnehin schon egal. Nachdem sie den Agenda 2010 "Ruck" ihres grossen Führers ohne jede Skrupel folgte und langjährige Schichtarbeiter in die Armut schickte, bahnte sich dann ein neues demographisches Problem an.
Ihre Ausbeuter bekamen keine Sklaven mehr. Mehr Menschen gingen in Rente und die Sklaven wurden weniger. Manche Firmen mussten sogar Menschen ü50 einstellen und denen anständige Löhne zahlen. Aber so ging es nicht weiter.
Also .....Syrien, Afghanistan, Nordafrika.....nehmen wir gern ,passt doch.
Macht Arbeit billiger und wohnen teurer. Dazu der Spruch, daß wir Ossis ja auch nichts anderes sind.....perfekt.
tannhäuser
12.08.2022, 16.18 Uhr
Zu KGE darf man nicht vergessen:
Diese Frau wurde damals als so genannte Bürgerrechtlerin und vermeintliche Pfarrerin von der selbsternannten Thüringer Heimatzeitung namens TA, die nach einer internen Säuberungsaktion u. a. den damaligen Chefredakteur Lochthofen rauswarf und dann von der SPD-treuen Westdeutschen Zeitungsgruppe und nun der unsäglich staatsnahen Funke-Media-Gruppe vertrieben wird, fast bis zur Seligsprechung gehypt und verehrt.

Andere Medien haben dann aufgedeckt, dass sie als Pfarrersfrau ohne abgeschlossenes Theologiestudium und eigene Gemeinde bzw. Berechtigung zum Predigen im Gottesdienst im Gemeindehaus residierte als wäre sie Pfarrerin.

Es war dann allerdings kein Thema mehr für den "investigativen Journalismus" des von KGE mit ihrer theologischen Fake-Karriere blamierten selbsternannten "Heimat"-Blattes.
Lautaro
12.08.2022, 16.49 Uhr
Der Beitrag wurde deaktiviert – Kein Chat.
Lautaro
12.08.2022, 16.56 Uhr
@Tannhäuser
Danke für die Info ! Dass diese böse alte Frau an der Entsorgung eines Journalisten beteiligt war, der für mich der einzige Grund war, die TA überhaupt noch zu lesen....ist mir neu.
Ich bitte sie, dieses Satzungetüm zu entschuldigen ! :-)
Lautaro
12.08.2022, 17.13 Uhr
@Tannhäuser
Danke für die Info ! Dass diese böse alte Frau an der Entsorgung eines Journalisten beteiligt war, der für mich der einzige Grund war, die TA überhaupt noch zu lesen....ist mir neu.
Ich bitte sie, dieses Satzungetüm zu entschuldigen ! :-)
Lautaro
12.08.2022, 17.29 Uhr
Der Beitrag wurde gespeichert und die Freigabe beantragt.
Psychoanalytiker
12.08.2022, 18.55 Uhr
Wenn man sich so umschaut, dann ...
... bemerkt man schnell, dass Unreifes in äußerst vielen Fällen "GRÜN" ist ... .

Das ist nicht nur in der Natur so, das ist zumindest auch in der deutschen Politik so.

Leute, klärt Eure Enkel mal auf, wie die Welt so funktioniert, damit die nicht auch "Grün hinter den Ohren" bleiben und vielleicht eine der eher schwachsinnigsten Parteien Europas, mit Studium-abbrechenden Abiturienten an der Spitze wählen. Keinen Beruf erlernt, aber "La Paloma" pfeifen, den Anderen ihre Ideologie aufzwingen und dafür noch eine Menge Geld kassieren, das ist Bündnis90/ Die Grünen !!!
0Bock
12.08.2022, 19.01 Uhr
Leute,
was Ihr euch jetzt aufregt.... wer hat sie denn gewählt???
diskobolos
12.08.2022, 19.56 Uhr
Ach Grobschmied,
"ein RRäächter, Faschist, oder gar ein NAZI zu sein."

Es scheint ihr größter Wunsch zu sein in diese Schublade gesteckt zu werden, wenn Sie das hier ständig wiederholen. Offenbar tut Ihnen aber niemand diesen Gefallen. Auch ich kann da nicht helfen. Tauschen wir doch lieber sinnvolle Argumente aus.

Andere Kommentatoren scheinen ihre kleine Minderheit mit dem "VOLK" zu verwechseln. Das Volk hat vor weniger als einem Jahr gewählt. Das scheint mancher nicht akzeptieren zu können.
tannhäuser
12.08.2022, 20.33 Uhr
Vermissen Sie "Das Volk", Diskobolos?
Fragen Sie doch mal bei Funke Media nach einer Umbennung der TA in Ihren Wunschnamen.

Inhaltlich obrigkeitskriecherisch wird das keinen Unterschied zu vor 89 machen.
Wie Bitte
13.08.2022, 04.58 Uhr
Ich verstehe diese Bettelei nicht,
dieses: "Ich bin gegen die GEZ und ich mag unsere Regierung nicht, jetzt nennt mich doch endlich 'rechts' und 'Nazi'!".

"Rechts" oder "Nazi" wären Sie, wenn Sie sagten, "an der GEZ sind die Flüchtlinge schuld!", aber dass das vollkommener Blödsinn ist, wissen Sie ja selbst, da haben Sie ja schon die Regierung als Schuldige ausgemacht.
Nur, weil man nicht mit allem einverstanden ist, ist man nicht "rääächts". Da wird doch zu gern was zusammengeworfen.
tannhäuser
13.08.2022, 09.29 Uhr
@ Wie bitte!
Sie haben wohl verpasst, wie das Innenministerium und Verfassungsschützer jetzt schon vor Demonstrationen und Umsturzversuchen warnen?

Wer wegen seiner kalten Bude demonstrieren will, macht sich gemein mit Nazis, welche schon angeblich die Corona-Demos instrumentalisierten und unterwanderten.

Nebenbei ist man dann auch noch gegen Muslime, Flüchtlinge, PoCs, Queere etc.

Begreifen Sie bitte, dass uns das Grundrecht auf Meinungsäußerung (Sowohl im Internet bei regierungskritischen Äußerungen als auch auf der Straße bei Demos) schon im Voraus durch Sippenhaft ("Bleibt daheim, friert, duscht kalt, denn Räächte Umstürzler laufen mit Euch!") entzogen werden soll durch übelste Propaganda und Denunziation!
Wie Bitte
13.08.2022, 11.05 Uhr
@tannhäuser
Ich habe nichts verpasst, ich finde nur dieses ständige "bitte nennt mich Nazi!" etwas seltsam.
Ich würde den Teufel tun, sowas ständig rauszuhauen, aber das muss jeder für sich selbst entscheiden.
tannhäuser
13.08.2022, 11.31 Uhr
Das ist ein Stilmittel, Wie Bitte!
Das sollte man nicht überbewerten, denn von meiner Einstellung her müsste ich mich auch als Nazi bezeichnen.

Man muss nicht mal Mitglied der AfD sein...Allein, sich als Wähler dieser Partei zu bezeichnen oder es absurd lächerlich zu finden, dass Björn regelmäßig als Bernd tituliert wird, reicht doch schon.

Natürlich gehe ich davon aus, dass Sie sich über die Warnungen von Faeser und Kramer informiert haben.

Ich war bei keinem Corona-Spaziergang dabei und weiß deshalb nicht aus eigener Erfahrung, ob da Reichskriegsflaggen geschwenkt wurden.

Aber schon im Voraus Menschen, die Einschränkungen der Lebensqualität befürchten, weil eine ehemals pazifistische Partei in der Regierung plötzlich die aussenpolitische SA/SS mimen will und die beiden anderen Ampelclowns ihre soziale oder liberale Herkunft verraten haben, zu verunglimpfen in ihrem Demonstrstionsgrundrecht, egal, wer mitläuft, ist demokratieunwürdig und degradiert Deutschland auf ein von Asien, Afrika oder Südamerika bekanntes Diktatur-Niveau.
Mister X
13.08.2022, 12.24 Uhr
diskobolos
Hier wird geschrieben, „Das Volk hat gewählt“. Aber laut Habeck von den „GRÜNEN“ gibt es kein Volk. Da frage ich mich wer hat den nun wirklich so Gewählt? Oder war die GANZE Wahl nur eine Veralberung des Volkes welches es ja nicht gibt?
Kommentar hinzufügen
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.
055