tv nt eic kyf msh nnz uhz
Di, 19:50 Uhr
16.04.2013

Zweimal Gold in Bernau geholt

Am vergangenen Samstag fuhr der Leinefelder Ju-Jutsu Verein nach Berlin, um am 17. Bernauer Vereinsturnier teilzunehmen. Der Bernauer Ju Jutsu-Verein hat sich dazu entschieden, sein traditionsreiches Turnier dieses Mal international zu gestalten. Hierzu wurden Gäste aus den Niederlanden und Belgien eingeladen....

Turnier in Bernau (Foto: Gerald Eckert) Turnier in Bernau (Foto: Gerald Eckert)

Madlen Schumann (r, blau) mit Halbkreisfußtritt

Arnim Lepperhoff kämpfte in der Altersklasse U12 (bis 32 kg). Seinen ersten Kampf konnte er souverän für sich entscheiden. Den zweiten verlor er jedoch unglücklich. Den Halbfinalkampf gewann Arnim durch sehr gute Leistung. Im Finale stand er erneut seinem zweiten Gegner gegenüber. Auch dieses Mal war es sehr knapp. Mit nur einem Punkt Unterschied unterlag Arnim seinem Gegner.

Janine Herting trat in der U15 (bis 40 kg) an. Sie kämpfte auf sehr hohem Niveau, sodass sie sich einen schnellen Sieg gegen ihre erste Kontrahentin sichern konnte. Auch ihren zweiten Kampf dominierte Janine von Beginn an und holte sich zur Belohnung einen Sieg durch ein technisches K.O. Somit sicherte sie sich die Goldmedaille.

In der U15 (bis 44 kg) trat Madlen Schumann an. Madlen ging sehr zögerlich in ihren ersten Kampf. Erst gegen Ende des Kampfes kam sie zum Zug, sodass es nicht mehr für einen Sieg reichte. Den zweiten und dritten Kampf konnte Madlen jedoch für sich entscheiden, sodass sie verdient auf dem zweiten Platz landete.

Tamara Sebastian musste sich in der U15 (bis 52 kg) schweren Gegnerinnen stellen. Durch eine souveräne Kampftaktik und große Entschlossenheit konnte sie alle Kämpfe für sich entscheiden und landete somit auf Platz eins.

Michelle Gerbig kämpfte in der Altersklasse U15 (bis 48 kg). Nach starkem Einstieg in den ersten Kampf, ließ sie jedoch schnell nach und unterlag ihrer Gegnerin. In einem starken zweiten Kampf konnte Michelle siegen und sicherte sich somit den zweiten Platz in der Gesamtwertung.

Bei den jüngsten Kämpfern hatte Jonas Schlöbe erneut ein schweres Los gezogen. Nach der regulären Kampfzeit stand es unentschieden. Jonas behielt jedoch auch in der Verlängerung die Nerven und fuhr so einen Sieg ein. Durch viel Pech verlor er den zweiten Kampf knapp, zog aber trotzdem noch ins Halbfinale ein. Dort unterlag er jedoch seinem Gegner. Dennoch hat es für einen Platz auf dem Treppchen gereicht.

Der Pechvogel des Tages war Oliver Schicke, der in der U18 (bis 60 kg) im ersten Kampf gegen einen Gegner aus Belgien antreten musste. Der Belgier war sehr souverän und siegte gegen Oliver durch ein technisches K.O. Am Ende des Kampfes verletzte sich Oliver, sodass er für dieses Turnier gesundheitlich ausschied.
Autor: en

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.

Kommentare sind zu diesem Artikel nicht möglich.
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.
Anzeige MSO digital