tv nt eic kyf msh nnz uhz
Mo, 12:53 Uhr
30.09.2013

Was auf den Straßen geschah

Relativ hoher Sachschaden entstand bei einem Wildunfall heute Morgen gegen 7:00 Uhr, als eine 19jährige Mercedes-Fahrerin zwischen Küllstedt und Dingelstädt mit einem Reh zusammenstieß...

Das Tier blieb verletzt auf dem angrenzenden Feld liegen und wurde durch einen Beamten mit einem Schuss von seinen Qualen erlöst, da der zuständige Jagdpächter nicht erreicht werden konnte. Sachschaden: ca. 3.000 Euro

Eine 61jährige Renault-Fahrerin wollte gestern gegen 18:25 Uhr in Heiligenstadt, Bahnhofsvorplatz auf einen Parkplatz fahren und stieß aus bisher unbekannter Ursache gegen ein am Ende befindliches Geländer. Dabei beschädigte sie noch einen Schaukasten der Deutschen Bahn AG. Der Schaden am Pkw wird mit ca. 2.000 Euro und der Schaden am Geländer bzw. Schaukasten mit ca. 1.000 Euro angegeben.

Leicht verletzt wurde ein 31jähriger Kradfahrer gestern kurz nach 18:00 Uhr bei einem Unfall auf der Landstraße zwischen Gerbershausen und Hohengandern. Ein 25jähriger VW-Fahrer kam aus Richtung Gerbershausen und wollte ca. 1 km vor der Ortslage Hohengandern an einem Jogger vorbei fahren. Dabei übersah er den entgegenkommenden Motorradfahrer und stieß mit diesem seitlich zusammen. Der Kradfahrer kam zu Fall und verletzte sich leicht. Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab bei dem VW-Fahrer 0,63 Promille. Daraufhin wurde eine Blutentnahme angeordnet und der Führerschein sichergestellt. Sachschaden: ca. 4.000 Euro

Am 29.09., 15:40 Uhr war eine Motorradfahrergruppe (Fahranfänger) mit zwei Fahrlehrern auf der ehemaligen B 80 von Beuren in Richtung Heiligenstadt unterwegs. In einer langgezogenen Rechtskurve (Kurvenbereich Weimarskamp) kam aus unbekannter Ursache eine 33jährige Suzuki-Fahrerin auf die Gegenfahrbahn und geriet nach über 50 m nach links von der Fahrbahn ab, wo sie wiederum über 60 m im Straßengraben zurücklegte. Nach einem Überschlag endete ihre Fahrt abrupt. Sie wurde schwer verletzt mit einem Rettungshubschrauber in das Klinikum Göttingen gebracht. Sachschaden: ca. 1.000 Euro
Autor: en

→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick


Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.

→ Kommentare sind zu diesem Artikel nicht möglich.



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Cookies

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.
Cookies akzeptieren
nur technisch notwendige