tv nt eic kyf msh nnz uhz
Mi, 17:17 Uhr
06.08.2014

Was Männer stört...

Beziehungs-Nerv: 70 Prozent der Männer stört, dass Frauen in Rätseln sprechen. Doch wie sehen das die Frauen? Eine Umfrage der Single-Börse Bildkontakte hat es herausgefunden....

Welche Fraueneigenheiten stören, darüber sind sich Männer einig. Nerv-Faktor Nummer eins ist für 70 Prozent die Tatsache, dass Frauen ihre Bedürfnisse nicht klar formulieren „man muss erraten, was sie will“. Dies ist das Ergebnis einer Befragung, die die Top-5-Singlebörse bildkontakte.de unter ihren mehr als drei Millionen Mitgliedern durchgeführt hat.

Erst ziemlich weit abgeschlagen folgen weitere Nerv-Faktoren: dass sie mit Freundinnen über intime Dinge tratscht (32 Prozent) oder Kritik an seinen Freizeitaktivitäten oder Kumpels übt (29 Prozent). Dass Frauen die Sachen ihres Partners nicht wieder auffindbar beiseite räumen, empfinden hingegen nur 15 Prozent der Männer als nervig.

Frauen wiederum stören sich an Kommunikationsdefiziten: „Er hört nicht richtig zu“, finden 64 Prozent. Dass er nicht gerne spricht und man ihm jedes Wort aus der Nase ziehen muss, sehen 58 Prozent als nervige Eigenheit. Seine ständige Rechthaberei raubt immerhin noch 44 Prozent der Frauen den Nerv. Dass er keine Lust auf Shoppingtouren hat, können Frauen am ehesten verzeihen nur 5 Prozent stört es.

Männer finden sich ab Frauen wollen erziehen

Während Männer geneigt sind, die nervigen Eigenheiten ihrer Partnerinnen hinzunehmen, weil „Frauen nun mal so sind“ (64 Prozent), sind Frauen dazu viel weniger bereit: Über die Hälfte (52 Prozent) greift lieber zu Erziehungsmaßnahmen, um Männern unliebsame Eigenheiten abzugewöhnen oder sie beenden eine Beziehung sogar, wenn Nerv-Faktoren überwiegen.
Autor: en

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.

Kommentare sind zu diesem Artikel nicht möglich.
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.
Anzeige MSO digital