nnz-tv Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
So, 10:41 Uhr
02.12.2018
Gernrode

Rolf Berend spendet für Kindergarten

„Wenn Ihr mich nach Geschenken fragt: Mir macht Ihr mit Eurem Besuch zu meinem 75. Geburtstag das schönste Geschenk." So äußerte sich Rolf Berend vor seinem Geburtstag. Warum er auf Geschenke verzichtete, das erfahren Sie hier....

Spendenübergabe (Foto: Privat)
Einen Spendenscheck über 1.125 Euro für den Kinderspielplatz in Gernrode übergab Rolf Berend an Bürgermeister Gerhard Hellrung.

Er ließ seinen Freunden, Bekannten und der Familie wissen: "Wer aber darüber hinaus mir eine Freude machen möchte, der kann das in Form einer kleinen Spende für die Neuerrichtung des Kinderspielplatzes meiner Heimatgemeine Gernrode tun“, und lud am 1. Oktober Verwandte, Freunde, Bekannte und Weggefährten aus Politik und Gesellschaft in den Gemeindesaal von Gernrode ein.

Und es wurde eine großartige Feier mit vielen kulturellen Darbietungen der Kinder und Enkelkinder, des Chores, des Karnevalvereins, der Musikkapelle Kaltenhäuser als Nachbarn und vielen Bildern aus dem bewegten Leben des Jubilars.

Nach der Idee „ Spende-Kinderspielplatz“ befragt, antwortete der Gastgeber: „Seit Jahren ist das ein Thema im Gemeinderat, die Notwendigkeit und der Wille waren vorhanden, doch immer wieder machten uns die Finanzen einen Strich durch die Rechnung. Jetzt, wo junge Väter unseres Gemeinderates sich des Themas Neuerrichtung eines Kinderspielplatzes annehmen, kam mir die Idee: Lasst doch den Geburtstag auch ein Beitrag sein, damit unsere Enkel in Zukunft einen modernen Spielplatz in Gernrode haben.

Kurzum: Feiern für die junge Generation! Dass ich dafür 1.125,00 Euro Bürgermeister Gerhard Hellrung übergeben konnte, waren Überraschung, Freunde und Hoffnung zugleich. Kann dies doch dazu beitragen, dass die Arbeiten daran nach dem Winter zügig weiter gehen und damit ein langersehnter Wunsch unserer Gemeinde Wirklichkeit werden kann,“ sagte Rolf Berend.

← zum Nachrichtenüberblick
→ Druckversion

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.