nnz-tv Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
So, 19:22 Uhr
02.12.2018
Abteilung Handball Worbis

Das waren die Spiele am Wochenende

Es war klar, dass es schwer werden würde und es wurde schwer. Ohne sechs Stammspieler und mit zwei angeschlagenen Schlüsselspielern reisten die I. Herren nach Geismar. Infos zu den einzelnen Spielen hier...

9. Spieltag Regionsoberliga Südniedersachsen Herren
MTV Geismar II - SV Einheit 1875 Worbis 36:19 (17:10)

Stationen: 2:2, 8:2, 11:3, 11:6, 14:9, 17:10 (HZ), 21:11, 24:14, 31:16, 36:19 (Endstand)

Worbis mit: Gahrmann, Tomalka Gräser (2), Sittig, A. Heidorn, Reinemann (2), Jagelski (3), Schäfer (5), Krist (5), Lengfeld (1), Fasse, Ertmer (1), Schwoch, Wehr (1)

Es war klar, dass es schwer werden würde und es wurde schwer. Ohne sechs Stammspieler und mit zwei angeschlagenen Schlüsselspielern reisten die I. Herren nach Geismar. Ein großer Dank soll an dieser Stelle den Spielern aus dem zweiten Kader ausgesprochen sein. Sie halfen bereitwillig aus, ohne sie hätte das Spiel abgesagt werden müssen.

Unser Team begann nervös, hatte große Probleme im Abschluss. Dazu kam ein nicht abgestimmtes Rückzugsverhalten, Gegenkonter der Gastgeber wurden entsprechend nicht verhindert. Geismar lief quasi ungehindert auf unser Tor zu. Entsprechend schnell führten sie mit 8:2 und 11:3. Erst dann fingen sie sich und boten den Gastgebern ein ausgeglichenes Spiel.

Bis zur Pause hielten sie den Rückstand. Nach dem Wechsel entschloss sich Trainer Matthias Wulff, die beiden angeschlagenen Philipp Reinemann und Andreas Gräser auf der Bank zu lassen. Die jungen Spieler bekamen ihre Einsatzzeiten und boten eigentlich ein ganz gutes Spiel. Wiederum scheiterten sie aber am starken Torwart und schafften es nicht, die Gegenstöße zu verteidigen. Am Ende zwar eine verdiente Niederlage, aber in der Höhe hätte sie so deutlich nicht ausfallen müssen.

5. Spieltag Regionsliga Südniedersachsen männliche Jugend B TV Jahn Duderstadt SV Einheit 1875 Worbis 26:9 (16:4)

Stationen: 4:1, 13:1, 16:4 (HZ), 19:4, 21:7, 26:9 (Endstand)

Worbis mit: Waslowski P. Müller, Roth, Ladwig (2), Stolze (5), Fritz, S. Müller (2), Steinhardt

Gegen die übermächtigen Duderstädter hatten unsere B-Jugend zu keiner Zeit eine Chance. Die Gastgeber haben zweimal die Qualifikation für die Landesliga nicht geschafft und dominieren nun die Regionsliga, wo sie eigentlich auch nicht hingehören. Von Anfang an war unser Team körperlich und technisch unterlagen.

Duderstadt spielte eine konsequente 1:5-Deckung, mit der unsere Jungs überhaupt nicht zurechtkamen. Erst in der zweiten Halbzeit konnten wir auch im Angriff mehr agieren, arbeiteten mit Einläufer und dem Kreisspieler. Torwart Joshua Waslowski drehte in der zweiten Hälfte auch richtig auf, hielt fast jeden Ball. Daher hielt sich das Ergebnis in Grenzen. Trotzdem ein gutes Spiel unserer Jungs.

9. Spieltag Vorrunde Südniedersachsen weibliche Jugend D JSG Münden/Volkmarshausen SV Einheit 1875 Worbis 27:8 (12:4)

Stationen: 3:1, 11:4, 16:4 (HZ), 21:6, 24:7, 27:8 (Endstand)

Worbis mit: Ruehl Kiel (2), Nitsch, Hebestreit (3), Franke, Sauerland (1), Winkel, Armbrecht (1), Gunkel (1), Wesenberg

Mit nur zwei Auswechselspielerinnen reisten unsere D-Mädchen nach Hann.Münden. Die Gastgeberinnen konnten aus den Vollen schöpfen, warteten mit einer vollen Bank auf. Die Rollen waren von Anfang an klar verteilt. Und leider nahmen sich unsere Mädchen diese Rolle auch widerstandslos an. Der Respekt vor dem Gegner war einfach zu groß. Nur phasenweise konnten wir mithalten. Es fehlte ihnen an Durchsetzungsvermögen und Überblick. Alles Dinge, die sie weiter lernen müssen. Jedes Spiel bringt Erfahrung! Nur das zählt im Moment.

6. Spieltag Vorrunde Südniedersachsen männliche Jugend E Tuspo Weende SV Einheit 1875 Worbis 26:9 (11:3)

Stationen: 3:2, 5:3, 11:3 (HZ), 14:4, 16:6, 19:8, 20:9, 26:9 (Endstand)

Worbis mit: Fritz (1), Meier (1), Busse, Paksa (6), Nickel, Weinrich (1), Sander, Siebrand, Fritsch

Stark ersatzgeschwächt reisten unsere Jungs nach Weende. Mit einer vollen Truppe wäre vielleicht etwas dringewesen. Zu Beginn hielten wir noch gut mit, bis zum 5:3 gestaltete sich das Spiel offen. Doch dann ließ die Konzentration nach. Die Würfe gingen eigentlich alle auf den Torwart, der postwendend den Konter einleitete. Bereits zur Pause war das Spiel entschieden.

Nach dem Wechsel fanden wir zunächst wieder besser ins Spiel. Doch schon nach kurzer Zeit wurde unsere Jungs quasi überrannt. Die Gastgeber spielten sehr körperbetont, was unsere kleinen Spieler sehr einschüchterte. Die Schiedsrichter ahndeten dies jedoch nicht. Am Ende eine deutliche Niederlage und eine nicht so schöne Erfahrung für unsere Kleinen.

8. Spieltag Regionsklasse Südniedersachsen weibliche Jugend E Northeimer HC SV Einheit 1875 Worbis 11:7 (4:1)

Stationen: 1:1, 4:1 (HZ), 5:2, 6:3, 8:3, 9:6, 11:7 (Endstand)

Worbis mit: R. Krzykowski Lorenz, Brodmann, Lorenz, Armbrecht (5), H. Krzykowski, Krohnke (2), Stolze, Omlor

In dem Spiel wäre durchaus was drin gewesen. Mit 11:7 ist es denkbar knapp ausgegangen. Dabei waren die Chancen durchaus da. Aber leider stand immer die gegnerische Torfrau im Weg. Schon in der ersten Halbzeit erspielten sich unsere Mädels viele Torgelegenheiten, trafen aber einfach nicht ins Netz. Die gegnerischen Bälle verteidigten sie gut, ließen nur vier Gegentreffer zu. Und das änderte sich auch in Durchgang zwei nicht. Gutes Spiel, aber keine Tore. Unsere Mädchen haben sich für ihre gute Leistung an diesem Tag leider nicht belohnt.
Christine Weinrich
← zum Nachrichtenüberblick
→ Druckversion

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.