nnz-tv Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Mo, 08:36 Uhr
07.01.2019
Sternsingeraktion 2019 in Beuren

Fast 5000 Euro gesammelt

Im Leinefelder-Worbiser Stadtteil Beuren ist es seit langem Tradition, dass die Mädchen und Jungen als Sternsinger direkt am 6. Januar, dem Tag der Hl. Dreikönige, losgehen und Spenden sammeln...



So war es natürlich auch gestern. In der Hl. Messe am Vormittag wurden die 42 Kinder von Kaplan Falk Weckner ganz besonders herzlich begrüßt. In einem kleinen Anspiel zeigten einige der Sternsinger, welchem Land die diesjährige Aktion besonders helfen soll: Peru.

Die Gemeindeassistentin der Pfarrgemeinde Maria Magdalena, Angela Schöneberg, sprach darüber, was die einzelnen Buchstaben des Namens Peru für die Sternsinger noch bedeuten.


Der Kaplan segnete die Sternsinger und natürlich auch die Kreide, die als Aufkleber an die Eingänge der Häuser und Wohnungen mit dem Segensspurcfh angebracht werden. Dei Sternsinger überbrachten so den Segen Gottes: Jesus Christus begleite Sie und alle, die hier wohnen, mit seinem Segen durch das Jahr 2018 und sangen



Die Hl. Messe wurde musikalisch wunderbar umrahmt von dem neuen Schülerprojektchor von Beuren unter Leitung von Dagmar und Martin Lieboldt.

Noch ein Erinnerungsfoto und dann machten sich gestern Vormittag die Mädchen und Jungen auf den Weg. Ihr Klopfen und Klingeln war nicht vergebens. Überall wurden sie in Beuren schon erwartet.

Und die Spendenfreudigkeit war offensichtlich: Die Sternisnger sammelten in Beuren exakt 4958,50 Euro. Geld, dass in den großen Spendentopf der Sternsingeraktion fließt und womit vor allem auch behinderten Kindern in Peru, aber auch vielen anderen Kindern geholfen werden kann. Etwa 1400 Projekte sind es weltweit.
Ilka Kühn


→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.