nnz-tv Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Fr, 16:00 Uhr
06.09.2019
Deutschlandwetter

Temperaturen fallen unter 20 Grad

Tief Götz bringt uns am Wochenende recht ungemütliches und kühles Wetter. Meist kommen die Temperaturen kaum noch über 20 Grad hinaus. Erst im Verlauf der nächsten Woche wird es freundlicher und spürbar wärmer...


Am Samstag ziehen von Benelux und der Nordsee her wiederholt Schauer durch. Vereinzelt können Blitz und Donner mit dabei sein. Am Westrand der westlichen Mittelgebirge und am Alpenrand regnet es mitunter längere Zeit. Oberhalb von 1600 bis 2000 Meter Höhe rieseln Schneeflocken. Am häufigsten schaut die Sonne von Niedersachsen bis zur Ostseeküste heraus. Die Höchstwerte reichen meist von 14 bis 19 Grad, im Nordosten geht es bis auf 22 Grad hinauf.

Am Sonntag fällt im Südosten des Landes teils länger anhaltender Regen. In den Alpen schneit es bis auf 1500 Meter Höhe herab. Örtlich sind auch Gewitter eingelagert. Sonst sind nur einzelne Schauer unterwegs. Längere freundliche Abschnitte gibt es am ehesten vom Niederrhein bis zur Nordseeküste. Das Thermometer zeigt recht frische 14 bis 19 Grad an.

Nach jetzigem Stand beginnt die neue Woche im Südosten sowie Richtung Oder und Neiße verregnet. In den anderen Landesteilen wird es etwas freundlicher, aber es bleibt kühl. Danach setzt sich die Sonne häufiger durch und es fließt spürbar wärmere Luft ein. Zur Wochenmitte sind regional bis zu 25 Grad möglich.
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.