nnz-tv Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Mo, 14:50 Uhr
09.09.2019
Leinefelde

Mit Freunden und Gästen den 60. gefeiert

Rund 500 Besucher feierten am letzten Samstag 60 Jahre Leinefelder Wohnungsbau-Genossenschaft in der Leinefelder Südstadt. Neben langjährigen Genossenschafts-Mitgliedern waren auch viele junge Familien zum Bonifatiusplatz gekommen......


Egal ob beim Ponyreiten, auf den Hüpfburgen oder bei den Zorbbällen die Kinderaugen strahlten. Der Clown begeisterte mit Zaubershows und Kunststücken und brachte Groß und Klein zum Staunen. Es konnten Bälle durch eine Wurfwand geworfen werden und Naturgegentsände in Fühlboxen erraten werden.


Bei ThINKA Leinefelde konnte man sein Glück beim Glücksrad auf die Probe stellen und einen kleinen Preis gewinnen. Zudem wurde mit den Kindern gebastelt und Tatoos wurden aufgeklebt. Als kleine Löwen, Feen, Schmetterlinge oder vieles mehr wurden die Kinder beim Kinderschminken geschminkt.

Möglich wurde die Veranstaltung durch viele Unterstützer aus dem Umfeld so ThINKA, Ungarn Verein, Stadt Leinefelde-Worbis, WVL und die Fuhlrott Grundschule.

Die Leinefelder Wohnungsbau-Genossenschaft wurde am 5.9.1959 gegründet, um etwas gegen die damalige Wohnungsnot zu unternehmen. Durch die Aufbauleistung ihrer Mitglieder wuchs die LWG zusammen mit Leinefelde bis zum Ende der DDR. Mit der Wende gerieten viele Großbetriebe in Schwierigkeiten.

Viele Menschen verließen Leinefelde. Dies war auch eine schwierige Zeit für die LWG. Durch Abriss, Sanierung und Neubau schaffte man es, sich den neuen Bedingungen anzupassen. 2014 verkaufte die Stadt Dingelstädt 300 Wohnungen an die LWG, inzwischen sind 100 Wohnungen barrierearm saniert. Heute vermietet die LWG rund 1300 Wohnungen im unteren und mittleren Preissegment in Dingelstädt und Leinefelde.

Auch die Zukunft bleibt spannend. Mit der Landesgartenschau 2024 in Leinefelde bekommt die Stadt ein Naherholungsgebiet direkt vor der Haustür. Ein Glücksfall für Leinefelde und eine neue Chance für die Zukunft der LWG.
Katharina Schmidt, LWG
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.