nnz-tv Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Di, 18:03 Uhr
17.09.2019
Regionale Aktionsgruppe Eichsfeld

Neue Impulse für das Eichsfeld: Förderurkunden übergeben

Die Gemeinde Kirchgandern sowie die beiden Dorfregionen Breitenworbis-Haynrode und Rusteberg werden in diesem Jahr in das Förderprogramm der Dorferneuerung aufgenommen. Am 12. September 2019 erfolgte die offizielle Übergabe der Anerkennungsurkunden durch Ministerin Birgit Keller in Erfurt....

Mit Hilfe der Fördermittel können die Kommunen in den nächsten Jahren ihre Ortsentwicklung nun weiter vorantreiben und verschiedene Projekte umsetzen.



Auch die Regionale Aktionsgruppe (RAG) Eichsfeld ist stolz und freut sich darüber, dass in diesem Jahr wieder drei Orte bzw. Regionen aus dem Eichsfeld in das Förderprogramm der Dorferneuerung aufgenommen werden. Alle drei Antragsteller hatten zuvor im Rahmen des Bewerbungsprozesses ein Entwicklungskonzept erarbeitet. Das Konzept für Kirchgandern entstand mit Hilfe des Ingenieurbüros Otto Herwig. Die beiden Dorfregionen Breitenworbis-Haynrode sowie Rusteberg wurden von der Thüringer Landgesellschaft betreut.

„Ähnlich wie durch das Förderprogramm LEADER können auch durch die Dorferneuerung Impulse für die ländliche Entwicklung gesetzt werden. So lassen sich im Eichsfeld zum Beispiel Projekte umsetzen, die ohne Förderung vielleicht nie realisierbar wären“ berichtet Daniel Fiedler, Regionalmanager und zugleich einer der Planer für die Bewerberkonzepte der Rustebergregion und der Dorfregion Breitenworbis-Haynrode.

„Das Schöne an der Dorferneuerung ist, dass nicht nur die Kommunen, sondern auch die privaten Akteure und Vereine vor Ort Fördermittel bekommen können“ ergänzt Katja Schneevoigt, eine der Planerinnen von der Thüringer Landgesellschaft.

Im Zuge der Erstellung der drei Bewerberkonzepte aus dem Eichsfeld wurden von den Bürgern Ideen und Maßnahmen zur zukünftigen Orts- und Regionalentwicklung erarbeitet. So soll in Bernterode (ein Ortsteil von Breitenworbis) mit Hilfe der Dorferneuerung beispielsweise die Ortsmitte zu einem multifunktionalen Treffpunkt mit diversen Spiel- und Freizeitangeboten für Jung und Alt umgestaltet werden (siehe Gestaltungsentwurf A). Darüber hinaus wurde auch überlegt und von den Bürgern intensiv diskutiert, wie man den Rusteberg touristisch besser erschließen könnte.

In diesem Zusammenhang entstand unter anderem die Idee, eine Aussichtsplattform auf dem Rusteberg zu errichten (siehe Gestaltungsentwurf B). Weiterhin soll im Zuge der Dorferneuerung auch das Steinerne Haus in Haynrode saniert und revitalisiert werden.

Durch die Realisierung derartiger Projekte werden gezielt Impulse zur Steigerung der Lebensqualität im Eichsfeld gesetzt. Vor diesem Hintergrund ermutigt die RAG Eichsfeld alle interessierten Gemeinden und Regionen, sich um die Aufnahme in das Dorferneuerungsprogramm zu bemühen. Stichtag für die Antragstellung beim Thüringer Landesamt für Landwirtschaft und Ländlichen Raum (TLLLR) ist der 15.01.2020.


Die Dorferneuerung ist ein staatlich gefördertes Förderprogramm. Mit Hilfe dieses Programms können Kommunen (bis zu 65 % Förderquote) sowie Private Akteure (bis zu 35 % Förderquote) im Rahmen einer 7 jährigen Förderperiode bestimmte Projekte umsetzen bzw. fördern lassen. Voraussetzung für die Aufnahme in die Dorferneuerung ist ein mit den Bürgern vor Ort erarbeitetes Konzept zur Entwicklung ihres Ortes/ihrer Region.


→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.