nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Mi, 12:10 Uhr
19.02.2020
Das Wetter heute, morgen, übermorgen

Vereinzelt Gewitter, Windböen, Schauer

Heute Nachmittag und Abend stark bewölkt mit zahlreichen Schauern und einzelnen Gewittern. Schneefallgrenze bei rund 500 m, darunter Graupel oder Regen. Bei stärkeren Schauern auch bis auf 400 m hinab Schnee mit vorübergehender Glättegefahr...


Bild von Dariusz Lazar auf Pixabay

Im Abendverlauf abklingende Niederschläge und deutlicher Bewölkungsrückgang. Temperaturen zwischen 5 und 8, im Bergland zwischen 0 und 5 Grad. Mäßiger bis frischer und stark böiger westlicher Wind. In der Nacht zum Donnerstag zunächst locker bewölkt, ab Mitternacht von Westen her Bewölkungsverdichtung und gegen Morgen in den westlichen Landesteilen einsetzender leichter Regen oder Sprühregen, teils gefrierend mit örtlicher Glatteisbildung. Oberhalb 600 m anfangs auch noch etwas Schneefall. Abkühlung auf 2 bis 0, im Bergland bis -3 Grad. Meist nur noch schwacher südlicher Wind.

Am Donnerstag bedeckt und vor allem in der ersten Tageshälfte leichter Regen, anfangs im Bergland auch noch gefrierend. Tageshöchstwerte zwischen 7 und 9, im Bergland zwischen 1 und 7 Grad. Mäßiger Südwestwind. In der Nacht zum Freitag bei geschlossener Wolkendecke von Westen her erneut aufkommender Regen, oberhalb 600 m vermehrt Schnee. In der zweiten Nachthälfte bei weiter sinkender Schneefallgrenze Übergang in
Schauer, dann teils bis in tiefe Lagen mit Schnee vermischt. Gegen Morgen schon weitgehend niederschlagsfrei. Minima zwischen 4 und 1, im Bergland bis -2 Grad. Mäßiger und böiger, von Südwest auf West drehender Wind.

Am Freitag zunächst meist noch stark bewölkt, im Tagesverlauf wolkig, niederschlagsfrei. Höchsttemperaturen 8 bis 10, im Bergland 2 bis 7 Grad. Mäßiger Südwestwind, zeit- und gebietsweise Windböen. In der Nacht zum Samstag zunächst Durchzug von Schleier-, später auch von kompakter Bewölkung, noch durchweg trocken. Tiefsttemperaturen zwischen 5 und 2, im Bergland bis -2 Grad. Schwacher bis mäßiger Südwestwind.

Am Samstag bedeckt und leichter Regen, Höchstwerte 8 bis 10, im Bergland 3 bis 7 Grad. Frischer Südwestwind mit starken bis stürmischen Böen, im Bergland durchweg Sturmböen. In der Nacht zum Sonntag bei geschlossener Bewölkung weiterhin Regenfälle, im oberen Bergland Schnee, bei 7 bis 4, im Bergland bis 1 Grad. Weiterhin frischer Wind aus Südwest mit starken bis stürmischen Böen.
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.