nnz-tv Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
So, 14:44 Uhr
23.02.2020
Krise in der Thüringer CDU:

Mike Mohring stellt Amt zur Verfügung

Als Konsequenz aus der am Freitag vereinbarten Tolerierung einer rot-rot-grünen Minderheitsregierung durch die Thüringer CDU tritt der Landeschef Mike Mohring zurück. Sein Generalsekretär verschickte daraufhin ein Statement...


digital
Wir respektieren die Entscheidung von Mike Mohring, das Amt des Landesvorsitzenden zur Verfügung zu stellen. Seinem langjährigen Einsatz für die CDU Thüringen gebührt unser großer Dank. Mike Mohring hat bis zuletzt versucht, nach Lösungen zum Umgang mit den schwierigen Mehrheitsverhältnissen in Thüringen zu suchen.

Wichtigste Aufgabe der CDU Thüringen ist es jetzt, verantwortungsbewusst mit der komplizierten Situation umzugehen und sich konstruktiv an möglichen Lösungen zu beteiligen, die zu stabilen Verhältnissen führen. Dazu gehört jetzt ein schneller personeller Neuanfang in Partei und Fraktion.

Aufgabe einer neuen Partei- und Fraktionsführung muss es sein, zu Einen und Zusammenzuführen. Das gilt für das Land genauso wie für Partei und Fraktion.

Alle, denen die Partei am Herzen liegt, sind eingeladen, daran mitzuwirken. Nicht nur die Parteigremien, sondern jedes einzelne Mitglied ist aufgerufen, sich aktiv einzubringen und konstruktiv nach Lösungsmöglichkeiten zu suchen.

Oberstes Ziel für die Übergangszeit bis zu Neuwahlen müssen in der aktuellen Ausnahmesituation stabile Verhältnisse für Thüringen sein. Das schaffen wir nur gemeinsam.
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

23.02.2020, 15.26 Uhr
tannhäuser
Der Beitrag wurde deaktiviert – Verstoß gegen AGB
23.02.2020, 15.30 Uhr
tsi520 | Selbstdemontage einer Partei in Thüringen.
Seit 20 Jahren bin ich CDU Wähler, nach den letzten Tagen,Wochen frage ich mich ,ob die gedankenlose Hegemonie der 19 Parlamentarier im Landtag ernsthaft im Konsens mit den ursprünglichen Grundgedanken ihrer Wähler steht.
Warum ?
Diese Partei wird mir immer fremder , farblose Politiker die im Grundsatz nur ihren persönlichen finanziellen ,sozialen Leitgedanken folgen. Völlig obsolete Denk und Verhaltensweise unter dem Deckmantel als Demokraten zu handeln, paralysiert sich die CDU in Thüringen auf katastrophale Weise. Weiter so.....
Bei dieser Partei werde ich die nächsten Jahre mit Sicherheit kein Kreuz zur Wahl setzen.

12   |  0     Login für Vote
23.02.2020, 15.37 Uhr
tsi520 | Update:
Ich habe bei meinen Ausführungen bewusst zwei Politiker der CDU nicht zu den erwähnten 19 Abgeordneten gezählt:

Beate Meissner
Stephan Tiesler

Diese beiden Mandatsträger der CDU Faktion ( 21)
verdienen weiterhin mein Vertrauen,Anerkennung und Hochachtung.

1   |  3     Login für Vote
23.02.2020, 15.48 Uhr
Hubert0815 | Scheinheilig
Ich habe bis vor kurzem noch viel von ihm gehalten, aber die Kooperation mit den Linken war durchaus auch sein Gedanke. Jetzt zurück zu treten ist einfach nur verletzter Stolz...

8   |  1     Login für Vote
23.02.2020, 16.00 Uhr
tannhäuser | Er wird vermisst werden...
...von Bernhard Vogel beim politischen Aschermittwoch.

Ansonsten? Steigbügelhalter kommen und gehen. Mohring gehört zur übelsten Sorte und wird dafür vom Steuerzahler bis zum Lebensende alimentiert.

9   |  2     Login für Vote
23.02.2020, 16.13 Uhr
andreaspaul | Rot Rot Grün sollte verhindert werden und wurde auch verhindert
Herr Kemmerich hätte sich der Verantwortung als MP stellen können und die Regierungsmannschaft (nur) mit seinen und CDU Leuten bilden können.
Die Lösung war gut.Man muss auch mal soviel Mumm in den Knochen haben und die eigene Meinung bis zum Schluss durchfechten.
Jeder Abgeordnete ist nur seinem Gewissen verantwortlich und nicht einer Schleudertruppe aus Luftblasen.
Ich denke da an Lindner und Merkel,die eine demokratische Wahl beeinflusst haben und ein wesentlich grösseres Chaos nicht nur in Thüringen angerichtet haben.
Unverstand und Unfähigkeit der Nationalen Front Parteien bleibt uns wenigstens erhalten.

11   |  3     Login für Vote
23.02.2020, 16.21 Uhr
Paulinchen | Hut ab, zur Entscheidung...
.. von Mike Mohring. Ich wünschte mir, dass sich eine derartige Entscheidung, bis in die Führung der CDU in Berlin fortsetzen würde. Allerdings sollte es bis in die 5.Reihe der Führungsriege gehen.

Vielleicht befriedet das die Partei, bevor sie bei den künftigen Wahlergebnissen als unter die Anderen fällt. Bis jetzt hat sich das Sprichwort : viele Köche verderben den Brei, bewiesen. Bisher kamen die derzeitigen Parteioberen aus ihren Dachslöchern, gossen Öl ins Feuer und verschwanden wieder von der Bühne. Führung sieht aber anders aus.

Bleibt nur noch die Hoffnung, dass der Streit in der Buddelkiste, bald Geschichte ist.

8   |  0     Login für Vote
23.02.2020, 16.40 Uhr
hejo | M. Mohring
Wer hat den Artikel geschrieben, oder ist es nur eine "Ente"?
__________________________________________________
Anm. d. Red.: Raymond Walk, Generalsekretär der Thüringer CDU hat dieses Statement geschickt.

2   |  0     Login für Vote
23.02.2020, 17.44 Uhr
icke58 | Zu Herrn Mohring!!
Er hätte schon viel eher zurücktreten müssen späte Einsicht. Frau Freudenberg hat es richtig gesagt im Riverboat Diäten erhöht und nicht in der Lage das Land zu regieren trifft für alle zu.... Habe fertig Lachnummer Landesregierung THÜRINGEN!!!

8   |  0     Login für Vote
23.02.2020, 18.00 Uhr
hejo | M.Mohring
hier wird in der NNZ über den Rücktritt von Mohring diskutiert und nicht ein Nachrichtensender in Deutschland weis etwas davon. Das nenne Spitzenmitteilung der NNZ.

2   |  0     Login für Vote
23.02.2020, 18.46 Uhr
tannhäuser
Der Beitrag wurde deaktiviert – Bezug zum Artikel?
23.02.2020, 19.13 Uhr
Leser X | Tannhäuser...
Haben Sie mal ein bisschen Mitleid mit unseren Medien. Die haben ja gar nicht die Ressourcen, jede Thüringer Wendung zeitnah zu spiegeln. Gerade heute, wo in Hamburg die Bürgerschaftswahl zu beackern ist.

Die - und da sind wir wieder beim Thema - eine derbe Klatsche für die CDU bereit hielt. Und: es hat sich gezeigt, dass die Chancen für ultrarechte Kräfte in einer Großstadt mit höherem Bildungsniveau niedriger sind als auf dem platten Land.

Alles in allem also ein guter Tag für die Demokratie. Mohrings weg und AfD abgewählt.

7   |  10     Login für Vote
23.02.2020, 19.29 Uhr
PIMI | an _LeserX_
Das hat nichts mit Bildungszustand zu tun, sondern mit dem gewachsenem Wohlstand in der westlichen Hansestadt.Im ,,platten Land" Thüringen wurden schöne Altneubauten leergeräumt, da mussten Familien nach jahrzehntelangem Wohnen räumen für ,,Asylbewerber", die wohnen hier sehr komfortabel darin und die Probleme damit sind präsent.
Fahren Sie doch mal Richtung Norden (HH), dort werden Sie neben den Autobahnen die vielen Lager sehen, wo diese Sozialgäste wie Legehühner in Containern hausen. Damit ist das Problem nach außen in Lager verschoben, man behält schöne Flaniermeilen zum Konsum ohne ,,schwarz zu sehen". Einfach Augen Auf, auch auf dem linken, wo viele hier blind (oder regiert) geworden sind.

8   |  8     Login für Vote
23.02.2020, 19.33 Uhr
andreaspaul | @Leser X jetzt musste ich aber lauthals lachen
Sie disqualifizieren sich und die Thüringer ja ganz schön ab mit dem Satz:
"es hat sich gezeigt, dass die Chancen für ultrarechte Kräfte in einer Großstadt mit höherem Bildungsniveau niedriger sind als auf dem platten Land. "(Hamburgwahl)

So weit ich weiss(googeln sie besser vor solchen Behauptungen) ist gerade das Bildungsniveau in Hamburg nicht sehr hoch .In Thüringen und Sachsen ist es besonders hoch.
Sie sollten sich natürlich ihrer eigenen Feststellung für sich selbst ,anschliessen.
Übrigens gab es auch Untersuchungen zum AfD Wähler.
Googeln Sie ebenfalls .Sie werden erstaunt sein.

9   |  7     Login für Vote
23.02.2020, 19.51 Uhr
tannhäuser | Lieber Leser X!
Mit Ihnen parliere ich gerne. Aber alleine heute sind 4(!!) Kommentare von mir deaktiviert worden, so dass ich gar nicht mehr weiss, welches Feedback zu welchem Thema ich geben könnte.

Und ehrlich gesagt...Hamburg ist eine schöne Stadt, aber das Wahlverhalten der Bürger dort interessiert mich eher im Promillevergleich bezogen auf das hiesige Chaos vor der eigenen Haustür.


Anmerkung tech. Support.
Falls Sie Fragen zu gesperrten Kommentaren haben, rufen Sie mich an. 0151 15678259.

6   |  6     Login für Vote
23.02.2020, 21.01 Uhr
Oberlehrer | Ganz entspannt bleiben...
Herr Mohring hat die Konsequenz für sein Handeln getragen... Ist doch in Ordnung


Die AFD-Schreihälse sind doch schon wieder auf dem Rückweg : in Hamburg 4,9%, in Lindau gab es bei einer AFD-Veranstaltung gerade mal 10 Zuhörer.

6   |  15     Login für Vote
24.02.2020, 00.31 Uhr
Andreas Dittmar | Spätzle, die Zahlen ändern sich noch
Aktuell ist auch die AfD wieder in der Hamburger Bürgerschaft vertreten.

10   |  2     Login für Vote
24.02.2020, 07.34 Uhr
andreaspaul
Der Beitrag wurde deaktiviert – Verstoß gegen AGB
24.02.2020, 07.55 Uhr
GerKobold | man kann keiner Partei mehr glauben...
Moin,

was sich in Thüringen z.Z. abspielt erinnert an die "DDR" Sorry Leute aber das geht gar nicht.

Egal wer wen beschissen hat oder denuziert und "falsch" gewählt ich bin auf gar keinen Fall ein Freund der AFD und Konsorten,aber in einer Demokratie muß man auch Fehler aushalten und korrigieren falls nötig ,aber nur durch den Wähler ,denn der noch bestimmt durch seine Stimme wer an die Macht kommt,natürlich nur wenn eder Wähler auch seiner Pflicht wahr nimmt und Wählen geht.

Herr Kemmrich ist bestimmt nicht die "erste WAhl" gewesen ,aber gewählt von den Vertrern der Bürger...und es ist entsetzlich ist was jetzt gemauschelt und hin und her geschoben wird hinter den Kulissen,das hat mit Wählerauftrag der Parteiprogramm gar nichts mehr zu tun!
Das ist aus meiner Sicht untragbar und unwürdig Thüringen macht sich lächerlich im ganzen Land!
Eigentlich gehörten jetzt eine Neuwahl her damit alle Bürger sich rege ander Besetzung des Ministerpräsidenten und der Regierungs-Partei beteiligen könnten....?
Aber so wird es wieder wie "früher" Wahlbeschiß nur weil einige "wichtige" Personen jetzt richtig Angst um Ihre Posten und das Geld haben...

Abscheulich das Ganze, ich schäme mich. Sorry das mußte ich jetzt Schreiben und loswerden und es muß hier nicht jeder kommentieren oder v erstehen. Ist nur meine ganz persönliche Meinung zu der Sache...

So anderes Thema:
es ist Rosenmontag und keiner geht hin ,weil es stürmt wo Leben wir eigentlich ,in Sibiern oder Alaska ;-)

Grüße
von
Gerry

9   |  2     Login für Vote
24.02.2020, 08.51 Uhr
Leo 1A5 | was nicht passt wird passend gemacht
über das Demokratieverständnis unserer Parteien u. Politiker kann man nur mit dem Kopf schütteln!

Da wird in einer geheimen Wahl ein Ministerpräsident gewählt ja auch mit Stimmen der AFD und nimmt den Auftrag an.

Es ist eigentlich Wurst von wem er Stimmen bekommen hat und wenn ihn im Erfurter Landtag 5 Marschmenschen ihre gültige Stimme gegeben hätten.

Das Ergebnis gefällt nicht also macht jemand das Blumenmädchen und aus Südafrika kommt der Befehl alles zurück der Mann wurde ja mit gültigen AFD Stimmen gewählt.

Klassisches Eigentor für unsere achso demokratischen Parteien (CDU,SPD,linke,FDP,Grüne) es ist erbärmlich und unwürdig was mit Herrn Kämmerich veranstaltet wurde (Hexentreiben).

Ich bin kein Fan der AFD aber sie gehört nunmal genauso dazu wie die Linkspartei und die Grünen.

12   |  3     Login für Vote
24.02.2020, 11.28 Uhr
Joe 50 | Warum....
....finde ich beim Zappen über die Rosenmontagsumzüge nicht den kompletten Thüringer Landtag?
Die brauchten sich doch für große Lacherfolge nicht einmal zu verkleiden. Allerdings wäre Vorsicht beim Auflesen ihrer Wurfgeschosse schon angebracht. In manchen könnte Gift sein.

3   |  3     Login für Vote
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.