nnz-tv Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Di, 10:26 Uhr
25.02.2020
Thüringer Landesamt für Statistik

Zahl junger Verurteilter ist gestiegen

An den Thüringer Gerichten wurden im Jahr 2018 insgesamt 18 589 Personen schuldig gesprochen. Die Zahl der Verurteilten sank somit gegenüber dem Jahr zuvor um 0,7 Prozent. Wie das Thüringer Landesamt für Statistik mitteilt, ist dieser Rückgang auf die Altersgruppen der Jugendlichen und der Erwachsenen zurückzuführen...

Bei den Heranwachsenden sind dagegen steigende Verurteiltenzahlen zu verzeichnen. Die 18- bis unter 21-Jährigen sind auch die Altersgruppe mit der höchsten Verurteiltenziffer. Je 100 000 Heranwachsende der deutschen Thüringer Bevölkerung1) wurden 2 199 Personen rechtskräftig verurteilt. Zum Vergleich: Bei den Jugendlichen (14 bis unter 18 Jahre) betrug der Anteil 693 Verurteilte und bei den Erwachsenen 864 Verurteilte je 100 000 Personen der jeweiligen Bevölkerungsgruppe.
Bei den Heranwachsenden gab es mit 1 239 Personen 4,7 Prozent mehr Verurteilungen als im Vorjahr. 72 von 100 Personen dieser Altersgruppe, die vor Gericht standen, wurden rechtskräftig verurteilt.

552 Jugendliche wurden in 2018 vor einem Thüringer Gericht zu einer Strafe verurteilt, das sind 6,3 Prozent weniger als im Jahr 2017. Knapp die Hälfte aller angeklagten Jugendlichen wurde schließlich verurteilt.
Die überwiegend insgesamt rückläufige Entwicklung der Verurteiltenzahlen ist jedoch ausschließlich auf die deutsche Bevölkerung zurückzuführen. 2 389 Verurteilte, also knapp 13 Prozent aller Verurteilten, waren Ausländer oder Staatenlose. Die Zahl der ausländischen Verurteilten erhöhte sich gegenüber dem Jahr 2017 um 378 Personen bzw. um 18,8 Prozent. Die Zunahme zieht sich durch alle Altersgruppen.

Erwartungsgemäß wurden die Frauen weniger straffällig als das männliche Geschlecht. Mit 19,2 Prozent war nur knapp jeder fünfte verurteilte Person weiblich.

1) Die Verurteiltenziffer wird nur für die Bevölkerungsgruppe der Deutschen berechnet, da der Bevölkerungsstatistik nur verlässliche Zahlen über die deutsche Wohnbevölkerung vorliegen. In der Zahl der Verurteilten sind jedoch auch Touristen und sich illegal in Deutschland aufhal- tende Personen enthalten, die statistisch nicht messbar sind.
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

digital
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.