nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Mo, 10:25 Uhr
04.01.2021
Ramelow schlägt verschärften Lockdown vor

Lockdown auf 15 Kilometer?

In Thüringen wütet das Virus weiter und was mancher schon vermutet hat, dürfte sich wohl bewahrheiten: der Lockdown wird aller Voraussicht nach über den 10. Januar hinaus verlängert. Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow hat gestern zudem signalisiert, dass die Maßnahmen im Freistaat verschärft werden müssten…

Ramelow schlägt Einschränkung des Bewegungsradius von 15 Kilometern vor (Foto: Google Maps) Ramelow schlägt Einschränkung des Bewegungsradius von 15 Kilometern vor (Foto: Google Maps)

Wie der Ministerpräsident laut dpa gestern mitteilte, halte er Angesichts der weiter hohen Infektionswerte eine Verschärfung der vom Freistaat getroffenen Regeln für nötig. Ähnlich wie in Sachsen könnte der Bewegungsradius der Einwohner auf 15 Kilometer rund um den Wohnort beschränkt werden. Er habe dem Kabinett einen entsprechenden Vorschlag gemacht, eine Entscheidung soll am morgigen Dienstag, nach den Gesprächen zwischen Bund und Ländern fallen.

Die Thüringer Schulen und Kindergärten könnten dann bis zum Ende des Monats geschlossen bleiben und mit dem 1. Februar im eingeschränkten Regelbetrieb, also „Phase Gelb“, neu starten. Ausnahmen würden Jahrgänge bilden, denen ein Abschluss bevorsteht. Diese sollen, zusammen mit negativ getesteten Pädagogen, noch im Januar an die Schulen zurückkehren können. Die bestehenden Regeln für die Notbetreuung könnten zudem enger als bisher gefasst werden. Konkrete Entscheidungen zur Frage wer Anspruch auf Notbetreuung hat, sind ebenfalls erst nach den Bund-Länder-Gesprächen zu erwarten.
Medienberichten zu Folge sei die möglichen Verschärfungen auch eine Reaktion auf den „Ansturm“ auf die Thüringer Wintersportgebiete im Süden des Freistaates am vergangenen Wochenende.
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

04.01.2021, 11.19 Uhr
Salatrachen | Welche Logik? Keine Logik!
Was hat die Entfernung mit einer Krankheit zu tun?? Nichts! Weil es bezieht sich ja wieder einmal nur aufs Privatleben. Auf die Arbeit darf der Dumme Michl ja weiter um die ganze Welt (übertrieben)reisen. Weil am Arbeitsplatz da fühlt sich C.... nicht wohl. Er ist sozusagen Arbeitsscheu. Ein Fall für die Agentur für Arbeit ihm mal Sanktionen aufzuerlegen. Deutschland schafft sich geistig entgültig ab ..

36   |  24     Login für Vote
04.01.2021, 11.45 Uhr
---- | Risikominimierung
Es geht um Risikominimierung. Und durch solche Maßnahmen wird das Risiko verkleinert. Wissen auch die Leugner, passt aber nicht zu ihrem Standpunkt.

Gesund bleiben!

29   |  36     Login für Vote
04.01.2021, 11.50 Uhr
Kritiker86 | Man..
sollte hier die Kirche im Dorf lassen. Das wird langsam immer extremer. Ich arbeite auch nur noch...und kann nix mehr anderes machen. Die Zahlen werden demnächst stark nach unten fallen. Am besten alle einsperren und wer dann noch vor die Tür geht bekommt gleich ein Knüppel vor die Beine geschmissen. Hört auf mit den Wahnsinn. Corona ist kein Zuckerschlecken das ist mir klar...aber irgendwo muss man mal Grenzen ziehen...und die ist schon mehr als überzogen. Millionen werden arbeitslos und ihre Existenzen zerstört die über Jahrzehnte aufgebaut wurden.

31   |  23     Login für Vote
04.01.2021, 12.07 Uhr
Flitzpiepe | Komisch
als Sachsen die 15 km Regel im letzten Jahr eingeführt hat, hat sich keiner aufgeregt.
In Thüringen ist es bis jetzt nur ein Vorschlag und trotzdem rufen die Leerdenker jetzt (trotz voller Salat im Rachen) 'Unlogisch'.
Die Salatdenker schaffen sich geistig endgültig ab ..

25   |  34     Login für Vote
04.01.2021, 12.34 Uhr
DNGRS | Aber hallo ...
Durch die vielen Maßnahmen hat sich nicht wirklich viel verringert. Die Infektionzahlen sind weiterhin hoch. Solange wie die Leute fleißig zum testen laufen, ändert sich da auch nichts. Aber wenn die 15 km Sperrzone kommt, kann zumindest gen Niedersachsen ausweichen, da gelten die Zonenregeln dann nicht mehr.

11   |  21     Login für Vote
04.01.2021, 12.35 Uhr
Erpel1311 | Traurig
Offenbar kann sich heute niemand mehr in seiner Freizeit beschäftigen. Ständig wird gejammert das man nur arbeiten gehen kann. Aber man kann tatsächlich auch noch was anderes machen.
Damit das alles bald vorbei ist müssen wir die Maßnahmen einfach mal durchziehen. Aber nein immer nur Gejammer. Die 15km sind völlig ok und ich bin dafür.

25   |  24     Login für Vote
04.01.2021, 12.40 Uhr
Lisadonna | Spinnen Die?
Es ist absolut nachvollziehbar, dass Maßnahmen ergriffen werden sollten. Aber solange es machbar ist das es ewig viele Ausnahmen geben kann ist jede Maßnahme ein Witz. Wir werden eingesperrt und bevormundet. Hatte man gleich als alles bekannt wurde die Sache öffentlich gemacht udn die Menschen um Unterstützung gebeten... Nein man wartet bis es nicht mehr geht kommt dann mit fadenscheinlichen Aussagen und die feigen Mitläufer rennen hinterher. Natürlich muss jeder seinen Teil zu beitragen, natürlich muss jeder sich schützen. Doch solange auch in Krankenhäusern die Pfleger und Schwerster, in Geschäften die Verkäufer und Verkäuferinnen es nicht für nötig erachten DAUERHAFT eine Maske zu tragen, es in Geschäften Desinfektionsmittel gibt welches Wasser näher ist als Desinfektion sind alle Dinge Unsinn. Eine Ausgangssperre, Umgangseinschränkungen jetzt noch das. Wir verbirgt u d ignorant muss man sein an diesen Dingen festzuhalten und sich auf die Schulter zu klopfen. Die Leute die diese Entscheidungen treffen, sich diesen Unsinn einfallen lassen lachen uns aus, wir laufen wie Hunde hinter dem fressnapf her und weinen dann das wir nichts abbekommen.

Ich will mich und meine Lieben auch schützen und dazu gehören auch die "Alten" die genau wegen solchen schwachsinnigen Dingen zu Grunde gehen.
Es ändert sich erst etwas wenn alle mit ziehen! Durch diese Maßnahmen gibt es nur mehr Gegenwind.

Diese Menschen wissen nicht was es heißt ein eigenes Leben zu führen. Es geht um ansehen und sinnloses Schulterklopfen nicht darum eine für die Anderen wichtige, durchdachte und richtige Idee zu entwickeln

14   |  16     Login für Vote
04.01.2021, 12.44 Uhr
RWE | @Flitzpiepe,
über die 15Km Regel in Sachsen regt sich hier keiner auf weil wir in Thüringen leben. Kritik an Herrn Kretschmer bleibt den Sachsen vorbehallten. Bei der Wahl in Thüringen werden wir ja sehen wie das alles ankommt. Ich kenne Leute die sich am liebsten einmauern würden und welche die wirklich an den Gates Schwachsinn glauben.
Wenn dann in ein oder 2 Jahren die Arbeitslosenzahlen in die Höhe schnellen wird dann wieder weltverbesserisch über den unsolidarischen Kapitalismus gereset und all diese Maßnahmen wird man vergessen haben.

17   |  23     Login für Vote
04.01.2021, 12.49 Uhr
Mueller13 | Angemessenheit und Wirksamkeit?
Mit "Risikominimierung" kann man defacto alle Maßnahmen begründen und seien sie noch so bizarr.
Die Frage nach Angemessenheit und Wirksamkeit muss aber auch beantwortet werden und hier wird es eng.

Ob ich über den heimischen Possen wandere oder durch den Harz dürfte infektionstechnisch keinen Unterschied machen. Ob ich Raketen zu Silvester abschieße oder nicht, macht ebenfalls aus infektionstechnischer Sicht keinen Unterschied.

Was hingegen einen Unterschied machen würde: die direkten Haushaltsangehörigen eines nachweislich Infizierten zu testen. Die bekamen aber nur folgende Aussage: "Begeben Sie sich in Quarantäne, wir haben keine Testkapazitäten."

Schlussfolgerung: es scheint kein Interesse daran zu bestehen, die Situation unter Kontrolle zu bringen. Die Gängelung des Bürgers scheint das tatsächliche Ziel zu sein.

Es ist ein Schauspiel und die Flitzpiepes dieses Welt verdingen sich als Akteure.

24   |  23     Login für Vote
04.01.2021, 12.51 Uhr
Zelun | Gegen 15 km-Radius,
weil es an jeder Person selbst liegt, sich konsequent an die Abstandsregeln zu halten.
Die meisten Menschen machen dies ja auch.
Es müssten die Großparkplätze an den Skigebieten gesperrt werden und Parkverstöße geahndet werden, wenn an den Straßenrändern verbotenerweise geparkt wird. Dann würden es sich einige Leute überlegen, ob es nicht doch besser ist, seine Freizeit in der Natur dort zu verbringen, wo nicht mit Menschenansammlungen zu rechnen ist.
Der Harz und das Harzvorland sind groß und es gibt so viele schöne Gegenden. Es ist möglich, dass sich die Menschen verteilen können.
Aber es sollte schon jeder selbst entscheiden können, wo er seine Freizeit an der frischen Luft verbringt und nicht einen 15 km-Radius vorgeschrieben bekommen!

16   |  17     Login für Vote
04.01.2021, 12.56 Uhr
N. Baxter | der Wahnsinn geht weiter
nun werden altbekannte Probleme, welche seit Jahren vorherrschen, als Vorwand für weitere Verschärfungen genutzt.
Ja, die Wintergebiete waren schon immer voll, zuletzt vielleicht ein bissl mehr, weil keiner nach Ischgl und Co fahren dürfte. ABER auch, weil die Kinder welche seit Monaten eingesperrt sind, auch endlich mal raus wollen!!! Wer selber welcher hat weiß das nur zugut...

Bewohner von Pflege- und Altenheimen trifft man ja dort dann wohl auch ehr selten an oder?

Wenn ich jetzt lese, dass "Experte" Lauterbach einen unbefristeten Lockdown fordert, frage ich mich, wie es mit den Kindern und Jugendlichen weitergehen soll???

W.Schäuble äußerte sich kürzlich m.M. nach sehr realistisch dazu: "...man könne nicht jedes Menschenleben um jeden Preis retten..."
Und da hat er auch vollkommen recht. Über hundertjährige die ein "paar mehr Monate" gewinnen, gegen eine ganze Generation von jüngeren, welche auch den weitaus größeren Bevölkerungsanteil stellen! (übrigens, auch eine Form von Egoismus) Einfach nur Wahnsinn was hier abgeht..!!!

21   |  25     Login für Vote
04.01.2021, 13.15 Uhr
HisMastersVoise | Wenn die Frage die Antwort ist,
dann muß nur noch das Gehirn eingeschaltet werden. Es sind aktuell alle Kapazitäten zum Testen überlastet. Wir haben die Weihnachtscorolencer noch gar nicht gesehen. Und wieder regen sich alle über Freiheitsberaubung auf. Das es hier um das Abwenden einer gigantischen Katastrophe geht, scheint dem Egoisten und Selbstdarsteller nicht klar sein zu wollen. Ausserdem sind unser Problem nicht die 95 Prozent der Mitmenschen, die alles Mögliche und Nötige ertragen und akzeptieren. Unser Problem sind die 5 Prozent Vollhonks und Realitätsverweigerer, denen die Menschen um sich herum egal sind. Daher sollte die Problemverursacher auch in Haftung genommen werden für dieses asoziale Verhalten.
In einer Demokratie gilt die Meinung der Mehrheit und nicht die Lautstärke des Protestgegröls. Und wenn ihr noch so laut schreit. Das ist den Viren egal. Und wenn ihr noch so laut schreit, unser Mitmenschen sterben. Und wenn Ihr einfach mal leise wärt!!!!!!!!

25   |  23     Login für Vote
04.01.2021, 13.18 Uhr
Pe_rle | Lockdown auf 15 Kilometer
auch das wird wieder nix bringen. Wir ,Risikogruppe sind seit März vorigen Jahres vorsichtig und dürfen uns heute mal bei denen bedanken die sich immer wieder daneben benehmen.
Und das ist nicht unsere Generation.
Wenn ich lese das 500 junge Leute in einer Scheune die Sau raus lassen, dann braucht sich keiner zu wundern.

29   |  12     Login für Vote
04.01.2021, 14.24 Uhr
Hans Herbert | Lockdown 15km...
Ist mal wieder der totale Schwachsinn!!!Was haben bisher sämtliche Maßnahmen unser so wahnsinnig glorreichen Regierung bis jetzt gebracht in fast 10 Monaten??Nichts!!!Was hat es gebracht Fitnessstudio's Gaststätten usw. zu schließen???Auch nicht's.Das waren alles keine Hotspots. Über 80% aller Corona Toten in Deutschland sind nachweislich in Alten u. Pflegeheimen gestorben.Das ist sehr traurig.Aber auch dies zeigt das totale Versagen unserer Politiker. Aber jetzt ganze Generationen wieder dafür zu 'bestrafen' halte ich für dumm und sehr bedenklich.Wie lange soll das ganze Theater noch gehen??Jeder einzelne Corona Tote oder Infizierte ist natürlich einer zuviel.Grippe oder Erkältung gibt's anscheinend nicht mehr??Ach ne es ist ja alles Corona jetz.Ich habe wirklich einen sehr großen Freundes u. Bekanntenkreis.Kurioserweise kenne ich nicht einen(!!!!!!) der bisher Corona hatte.So nun ledert mal ordentlich gegen meine Meinung und macht ordentlich die Daumen runter. Damit kann ich leben. Aber nicht damit was hier mit uns veranstaltet wird. Irgendwann dürfen wir nur noch arbeiten um Steuern zu erwirtschaften. Traurig traurig.

18   |  13     Login für Vote
04.01.2021, 15.04 Uhr
Maerzmorgen | War ja klar, daß das kommt
und mir ist unverständlich, wer sich jetzt aufregt.
Der Fahrplan zur NWO steht doch schon seit Jahren fest.

So lange die Deutschen nicht aufstehen und sich wehren, wird der Corona-Wahn weiterhin so durch gezogen.

Ramelow - wer hat den eigentlich gewählt? Ich kann mich nicht an Thüringer Empörung erinnern, voriges Jahr, als R. von Merkel quasi ins "Amt" gesetzt wurde.
Haben da alle geschlafen?
Genauso, wie sie jetzt schlafen?

Ein paar Meldungen die der mainstream verschweigt:
Österreich: VGfH kippt Betretungsverbot von Gaststätten ab 31.12.
Deutschland: Wir machen auf. Gewerbetreibende, Einzelhandel, Gastronomie und so weiter haben die Schnauze voll vom "lockdown". Weiteres auf gleichnamiger Gruppe bei telegram.
Deutschland: Trotz corona 50 Prozent der Krankenhausbediensteten arbeitslos - wie kann das sein? Wenn wir doch angeblich so eine schlimme Pandemie haben?

Klardenker vor! Falls das hier überhaupt veröffentlicht wird.
Generell hab ich was gegen vergnügungssüchtige Thüringer. Die sollten lieber gegen die Diktatur kämpfen, anstatt rodeln zu fahren. Wer jetzt rodeln fährt, ist nicht nur dumm, sondern verantwortungslos.

Fazit: Im Freistaat Thüringen ist einiges im Argen. Scheint aber bis jetzt keinen groß zu stören.

12   |  18     Login für Vote
04.01.2021, 15.09 Uhr
henry12 | 15 km
"CDU LEHNT "WOHNORT-ARREST" AB".
Nicht mehr und nicht weniger !
Ist die CDU die Meinung der Minderheit oder ist das "Protestgegröle" ? Unterirdisch, was hier unter großem Namen abgesondert wird. Das ganze trifft wohl eher auf Ramelows Schnellschüsse zu. Keine wirkungsvollen Ideen haben und zum Schein als Macher noch aggressiv werden. Braucht kein Mensch, ihr HobbyDiktatoren.

12   |  12     Login für Vote
04.01.2021, 15.41 Uhr
andreaspaul | vor 100 Jahren hatte man in ganz Deutschland 600.000 GrippeTote
Heute sind es z.Z.34.000 Corona Tote und 80% davon in Alten -und Pflegeheimen verstorben.
Mir kommt das irgendwie sehr sehr komisch vor.
Was ist hier los !?
In China dürfte es doch kein Wirtschaftswachstum von über 20% geben ! Da gabs(gibts ????) Corona !Oder etwa nicht? Übrigens ist das keine Planwirtschaft a la Kommunismus mehr.Paulinchen.
Was ist hier los!?

An die schlaue "Daumenrunter" Koalition.

Erklärt mal den dummen Denkern wie mir warum das so ist wie es eigentlich nicht sein darf.

Übrigens Hans Herbert hat den Nagel auf den Kopf getroffen. Aber abgehobener Schlauheit ist nicht beizukommen.Das war noch nie möglich.Argumente!? zählten noch nie.

10   |  14     Login für Vote
04.01.2021, 15.48 Uhr
Leser X | Ich verstehe die Aufregung nicht...
... denn immerhin darf ein Nordhäuser laut veröffentlichter Karte noch nach Stolberg zum spazieren gehen fahren.

13   |  15     Login für Vote
04.01.2021, 16.00 Uhr
Kobold2 | Oh...
>> Der Fahrplan zur NWO steht doch schon seit Jahren fest.<<
bitt schnell mal veröffenlichen, nicht das ich den Zug verpasse!!!!
Welch Sturm im Wasserglas???
Der Vorschlag von Herrn Ramelow ist nix weiter, als die etwas großzügigere Auslegung der italienischen Maßnahmen. Dort darf man seine Gemeinde nicht verlassen.

10   |  14     Login für Vote
04.01.2021, 17.02 Uhr
A-H-S | Ramelow soll organisieren und nicht gängeln!
Statt sich Gedanken über ein Bewegungsverbot zu machen, sollte R2G unter Ramelow mal lieber zusehen, dass sie die verfügbaren Impfdosen an die ausgesuchten Impfwilligen bekommen.
Die gerade veröffentlichte Statistik ist verheerend. Kein anderes Bundesland hat dermaßen versagt wie Thüringen. Sogar das unfähige Berlin hat 18x soviele Impfungen durchgeführt wie die rotgrüne Gang in Erfurt:

Thüringen 810 Impfungen
Sachsen 4.343 Impfungen
Sachsen-Anhalt 12.822 Impfungen
Berlin 14.616 Impfungen

(Bis 3.1. durchgeführte Impfungen)

12   |  9     Login für Vote
04.01.2021, 18.05 Uhr
Marino50 | Corona ohne Ende
Ich kann es nicht mehr hören. Ich gehöre zur Risikogruppe. Dennoch ist es kaum zu ertragen. Ich versuche es mit Sarkasmus. Die Kehrseite ist, dass es in dieser Zeit absolut keine Grippe- oder Influenca-Tote gibt. Es gibt nur mit oder an Corona Verstorbene.

10   |  8     Login für Vote
04.01.2021, 22.26 Uhr
----
Der Beitrag wurde deaktiviert – Verstoß gegen AGB.
04.01.2021, 23.07 Uhr
tannhäuser | Blödsinn...
...wenn ich als Sondershäuser bei Marktkauf einkaufen oder tanken will bin ich Querdenker oder was?

Und in der Tiefgarage vom Sondershäuser Kaufland findet man zukünftig keine NDH-Kennzeichen mehr?

4   |  0     Login für Vote
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.