nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Mi, 20:11 Uhr
13.01.2021
Bad Langensalza trauert um langjährigen Bürgermeister

Bernhard Schönau mit 71 Jahren verstorben

Mit großer Anteilnahme reagierten die Einwohner Bad Langensalzas auf die Nachricht des Todes ihres langjährigen Bürgermeisters Bernhard Schönau. Nur zweieinhalb Jahre nach Beendigung seiner 24-jährigen Amtszeit als Stadtoberhaupt ist er gestern verstorben...

Bernhard Schönau im Jahr 2018 (Foto: Falk Freytag) Bernhard Schönau im Jahr 2018 (Foto: Falk Freytag)
Seit 1994 hatte der ehemalige Lehrer maßgeblichen Anteil an der außergewöhnlichen Entwicklung der Stadt Bad Langensalza von einem tristen Antlitz hin zu einem sehenswerten Kurort mit der Auszeichnung als „blühendste Stadt Europas 2011“.

Viele Projekte, Sanierungen und Initiativen entstanden durch sein Engagement und seine Visionen. Bis zuletzt fungierte er als Präsident des Thüringer Heilbäderverbandes und als Mitglied des Kuratoriums der Bad Langensalzaer Anni-Berger-Stiftung zur Wahrung der Rosentradition. Mit 1,98 Meter Körpergröße galt Bernhard Schönau als „größter“ Bürgermeister Thüringens. Besonders in Erinnerung bleibt seine Freude für den Sport. In den 60er Jahren wurde Schönau Junioren-Europameister im Hürdenlaufen.

Als Fan verfolgte er mit viel Leidenschaft die Spiele des Thüringer Handballclubs sowie das Weitsprungmeeting der Weltklasse und den alljährlichen Drei-Türme-Lauf in Bad Langensalza. Bereits 2018 widmeten die Bad Langensalzaer Rosenfreunde ihm eine Züchtung mit der „Bürgermeister Bernhard Schönau“-Rose.

Aktuell liegt ein Kondolenzbuch der Stadtverwaltung aus, in welchem Bürger, Freunde und Weggefährten Abschied nehmen können.
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

13.01.2021, 20.15 Uhr
Hubert0815 | Eine wahrhaft ehrenwerte Person.
Mein Beileid gilt allen Angehörigen.
Schade, dass er nicht mehr Zeit hatte nach dem nervenaufreibenden Job noch ein paar Jahre in Ruhe das Leben zu genießen.
Das Schicksal ist leider nicht immer fair.

4   |  0     Login für Vote
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

digital
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.