nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Mo, 14:04 Uhr
15.02.2021
Thüringer CDU will keine schnellen Absagen für Ostern

Menschen brauchen Hoffnung und Zuversicht!

Zur öffentlichen Diskussion um eine frühzeitige Absage von touristischen Aktivitäten und anderen Öffnungen an den Osterfeiertagen äußerte sich der Vorsitzende der CDU-Fraktion im Thüringer Landtag, Mario Voigt und fordert Augenmaß bei sinkenden Inzidenzzahlen...

Anzeige MSO digital
„Die Menschen brauchen Hoffnung und Zuversicht, und für genau das steht bei vielen das Osterfest. Wenn die Zahlen stimmen, müssen gastronomische und touristische Lockerungen zu Ostern auch nicht abgesagt werden. Die Fortschritte beim Absenken der Inzidenzwerte sind ermutigend und sollten schon bald für mehr Freiheit und Normalität sorgen. Mit einem inzidenzbasierten Öffnungskonzept können die Dinge ermöglicht werden, die bis dorthin mit Blick auf das Infektionsgeschehen verantwortbar sind. Einen entsprechenden Stufenplan haben wir vorgelegt. Ein solches Modell mit klaren Richtwerten, wann was möglich ist, gilt es jetzt zügig umzusetzen. Die Bürger benötigen genauso wie unsere Tourismus- und Gastrobranche eine klare Perspektive.“
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

15.02.2021, 15.33 Uhr
tannhäuser | Herr Voigt!
Unser MP nach Ihren Gnaden sitzt daddelnd zu Fuße der GröKaz aller Zeiten in einer Runde, die einen Parlamentsersatz darstellt.

Noch mal: Die CDU wollte ihn und wird ihn wieder wollen, nur weil Mohring eine Blendrakete war, Lieberknecht verbrannt wurde, Vogel und Althaus zu alt oder psychisch/geistig/moralisch angeschlagen sind, um eine vorzeigbare Alternative darzustellen.

Haben Sie irgendwelchen vor- und wahlkampftauglichen Nachwuchs als Alternative anzubieten?

Wen spricht die CDU denn an mit ihren dauernden uns fast täglich belästigenden Forderungen nach sonstwelchen Erleichterungen, Lockerungen und Verbesserungen?

Die Regierung in Berlin oder Erfurt? In beiden Fällen blamiert Ihr Euch als Blender und Opportunisten.

Ihr ALLE habt den Kindern, Alten und Kranken das Leben zur Hölle gemacht. Was jetzt heranwächst ist eine Generation von verschenkten intelligenten Fachkräften aus dem eigenen natürlichen Potenzial, denn wem die naturwissenschaftlichen Grundlagen für ein gutes Abitur fehlen, der kann auch nicht Medizin studieren.

Und in 10 Jahren labert Ihr wieder vom Fachkräftemangel und öffnet die Tore, während die ab 2015 eingeschleusten Fachkräfte sich personell vervielfältigt haben und in ihren Subkultur-Ghettos dem Grundsicherungsstatus hingeben.

11   |  2     Login für Vote
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.